Dakota Suite - Waiting for the dawn to crawl through and take away your life

Dakota Suite- Waiting for the dawn to crawl through and take away your life

Glitterhouse / Indigo
VÖ: 16.02.2007

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 9/10

Dantes Jünger

"Wenn du zu lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein", berichtete schon Friedrich Nietzsche. Nun bietet jedes Leben Fallgruben und Stolperdrähte, doch nur wenn diese Erfahrungen mit dem Kuss der Musen einhergehen, kann so wunderbar-traurige Musik wie die von Dakota Suite entstehen.

So viel ist klar: Chris Hooson, Chefdenker von Dakota Suite und das Melancholie-Aushängeschild von Leeds, hat die neun Kreise der Hölle durchschritten. "Waiting for the dawn to crawl trough and take away your life" ist bereits das siebte Album des klagenden Pessimisten. Die Titel seiner Vorgängeralben "The way I am sick" oder "This river only brings poison" verdeutlichen den Schmerz, der schon seit Jahren durch die Instrumente seiner Band fließt. Am liebsten möchte man ihn in die Arme nehmen oder ihm den nächsten Psychologen empfehlen. Wenn Musik Selbsttherapie wäre, müsste dieser Mann schon längst geheilt sein.

Doch Chris Hooson ist ein Abgrund, von dem vor allem die Zuhörer profitieren. Es schwindelt einem beim Zuhören und fasziniert doch zugleich. Dabei denkt er angeblich beim Schreiben seiner traurigen Kleinode weder an verflossene Liebschaften, noch blutrot gefärbte Sonnenuntergänge, sondern an Fußball. Im Ernst. Der Verein seines Vertrauens heißt FC Everton und spielt in der englischen Premier League. Nicht auszudenken, was mit der Musik dieser Band passieren würde, wenn dieser Verein einmal absteigt. Für diesen Fall haben Dakota Suite neben ihren Instrumenten die Pistolen schon bereit gelegt.

Bei Dakota Suite gilt das Prinzip "Leiser ist lauter". Soviel Intensität und Melancholie mit Klavierminiaturen, einem Hauch von Gitarre und leisen Streichern zu erreichen, gehört zu den großen Kunstwerken dieser Band. Einzelne Titel hervorzuheben fällt schwer, da von jedem Song ein kleiner, aber ungeheurer Sog ausgeht. Träumend umschlingen einen die kleinen Seelenstreichler und lassen nicht eher los, bis man seiner heimlichen Liebe alles gesteht. Oder wenigstens einen alten Freund anruft.

Hoosons zarte Stimme zeichnet hierbei einen Querschnitt menschlicher Leidenschaften. Spartanische Kammermusik-Klänge untermalen die Kälte und die Einsamkeit eines auf sich selbst zurückgeworfenen Individuums. Doch ist dies nicht der Soundtrack, um sich mit Rotwein und Arsen das Leben zu nehmen. Schwermut wird hier zur Chance auf den Neuanfang. Die Tränen, welche vergossen werden, sind Freudentränen.

(Steffen Meyer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Never much to say
  • A darkness of moons
  • Because our lie breathes differently

Tracklist

  1. Never much to say
  2. A darkness of moons
  3. Uw wanhopige vrees
  4. Because our lie breathes differently
  5. I dont understand your medicine
  6. Early century maple
  7. All your hopes gone cold
  8. I am leaving you
  9. Over a loveless winter
  10. Brittle with sorrow
  11. All that I can hold near

Gesamtspielzeit: 44:11 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
To,
2011-07-20 00:04:52 Uhr
sehr gut

note eins+
Tum
2011-07-12 00:22:27 Uhr
Super muchke dat

9/10
pointss non ir fürt euch!!!!!!

ok?
Tum
2011-07-07 12:44:06 Uhr
hab mir jetzt auch die CD bei amazon bestellt!
Tum
2011-07-06 08:15:37 Uhr
Sehr gut.

gar nicht SO depri+traurig+schwermütig wie einige behaupten.

einfach melancholisch.

meine highlights so far: 1,2,4,8,11

ok?
Tum
2011-07-04 14:12:47 Uhr
Habs mir als amazon mp3 gekauft, sehr fein. Am besten gefallen mir nach 1 mal Hören nr1,2,8,11. Aber dat wächst noch, wa?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify