Alkaline Trio - Remains

Alkaline Trio- Remains

Vagrant / PIAS / Rough Trade
VÖ: 26.01.2007

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Mit vollen Händen

Für so etwas gibt es wohl nur eine einzige Bezeichnung. "Understatement, das: Herunterspielen, Untertreibung; in der modernen Literatur und Schauspielkunst bewusst unpathetische, nüchterne Darstellung." Was der gute alte Brockhaus anscheinend noch nicht wusste, ist die Tatsache, dass dies auch in Bezug auf Musik zuweilen sehr gerne als zielsicheres Stilmittel verwendet wird. Wenn eine Band wie Alkaline Trio, die der Musikwelt von "Goddamnit" angefangen über "Maybe I'll catch fire", "From here to infirmary" bis hin zu "Good mourning" und "Crimson" durchweg Hörvergnügen der hochwertigen Art fabriziert hat, ihr neues Werk schlicht "Remains" tituliert, ist das so ein Fall von Understatement.

Der sogenannte Rest auf dieser Compilation ist wohlgemerkt weder kümmerlich noch jämmerlich. Großartig ist er. Was die Herren Skiba, Andriano und Grant beim Ausmisten ihres Fundus an B-Seiten, Samplerbeiträgen, Raritäten und sonstigem Liedgut hervorgebracht haben, ist aller Ehren wert. Für das, was sich etwa im Falle von "Hell yes" EP-Auskopplung bzw. B-Seite schimpft, würden sich unzählige andere Bands dieses Genres den kleinen Finger oder gar mehr abhacken. Eine qualitativer Unterschied von A- zur B-Seite ist bei dem Chicago-Dreier nicht erkennbar.

Das wunderschön melancholische, von Dan Andrianos markanter Stimme geprägte Midtempo-Schmankerl "My standard break from life" gibt es sogar gleich zweimal: in der Originalversion von 2001 und als akustischen Livemitschnitt des letztjährigen Gigs in Los Angeles. Von jenem Konzert stammen auch die ebenfalls vertretenen "Dethbed" und "I'm dying tomorrow". Satte zweiundzwanzig Songs lang nimmt einen das Alkaline Trio mit auf eine gewohnt düstere, rasante und emotionale Reise quer durch die Zeit- und Bandgeschichte. Und selbst wenn man schon im Besitz der einen EP oder des anderen Samplers ist, ist es ein tolles Gefühl, Hochgeschwindigkeitshymnen wie "Warbrain", "Jaked on green beers" oder "Dead and broken" mal wieder an sich vorbeirauschen zu hören.

Langsamer geht's bekanntlich ja auch, wie die gefühlvollen "If you had a bad time" oder "Buried" beweisen. Mit Schmackes macht's aber mehr Spaß. "Let's wait for the blackout" trällert Skiba im gleichnamigen Stück so dermaßen vergnügt, als ob er selbst ganz genau wüsste, daß ihm und seinen Jungs selbst nie ein Ausfall passieren würde. Neues Liedgut sucht man zwar vergeblich, aber das macht bei dieser famosen Resteverwertung inklusive beiliegender DVD überhaupt nichts. Für Fans ein Pflichtkauf, alle anderen sollten zumindest ins Grübeln kommen.

(Jochen Gedwien)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Queen of pain
  • Rooftops
  • Warbrain

Tracklist

  1. Hell yes
  2. My standard break from life
  3. Dead end road
  4. Metro
  5. Bye bye love
  6. Jaked on green beers
  7. Queen of pain
  8. While you're waiting
  9. Rooftops
  10. Old school reasons
  11. Warbrain
  12. Fine without you
  13. Hating every minute
  14. Dead and broken
  15. Sadie
  16. If you had a bad time
  17. Wait for the blackout
  18. We can never break up
  19. Don't say you won't
  20. Buried
  21. Dethbed (live)
  22. My standard break from life (live acoustic)
  23. I'm dying tomorrow (live)

Gesamtspielzeit: 69:38 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
bebbo
2010-09-09 18:08:33 Uhr
was ist das denn für ein song "bye bye love" in der tracklist hier auf pt? ist weder auf meiner version noch bei der amazon- ausgabe vertreten..
Scoundrel
2007-02-12 00:56:37 Uhr
Hey, cool!! Man dankt!! :))
Lavelle
2007-02-11 23:53:48 Uhr
flight13, 17,90€
Scoundrel
2007-02-11 23:46:41 Uhr
ja, aber wo? Ich hatte sogar ein paar Freunde gefragt die letztes Jahr in den Staaten Ferien machten und die haben sie nicht mal da gefunden...
hoss
2007-02-11 23:07:01 Uhr
es gibt doch ne sehr schöne live-dvd vom alkaline trio... aus der "the show must go off" - reihe: "live at the metro"
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify