Virginia Jetzt! - Land unter

Virginia Jetzt!- Land unter

Vertigo / Universal
VÖ: 26.01.2007

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Auf den Kopf gefallen

"Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." Danke, Schiller. Und was für eine Weitsicht, diese Erkenntnis schon vor der dritten Albumveröffentlichung von Virginia Jetzt! entwickelt zu haben. Denn alle kennen wir die unbeschwerten, freien, spielerischen Qualitäten des Brandenburger Quartetts. Die Luftküsse, die "Mein sein" verschenkt, den Herzschlag, den "Das ganz normale Leben" pocht. Es sind diese Qualitäten, die "Land unter" fehlen. Vieles ist anders, vieles wurde neu geordnet. Was hier drin steckt, knirscht wie Sand in den Zähnen: Der Kopf kommt rein, die Unbeschwertheit raus. Was das nun genau bedeutet, erklären die folgenden Zeilen.

Mit Virginia Jetzt! verbindet der geneigte Plattentests.de-Leser eine Liebe, die durch den Magen geht. Über dem sommerlich frischen Debüt "Wer hat Angst vor Virginia Jetzt!" konnten ganze Metzgereibestände auf dem Grill brutzeln, der Zweitling "Anfänger" bestach mit dem lieblichsten Pop, den Deutschland 2004 zu bieten hatte. Gespielt hatten die vier Mannen. Frei weg von Seele und Gefühl. Und brannten auf einer mitgeschwappten Welle der Euphorie langsam größer werdende Bühnen nieder. Was 2007 davon übrig bleibt, ist eine Schocktherapie. Ein Krampf im Bein. Ein kalter Entzug.

"Alle Regler auf Start / Diesmal gibt's kein Drama." Und schon steckt man mittendrin in einer Mühle, die zwischen irritierendem Streicherbombast und ermüdendem Flüsterton die Abfahrt zum Luftholen verpasst. Aus Melodie wird Kitsch, aus gutgelauntem Jauchzen ermüdetes Gähnen. Verkrampfung, Verzettelung, Vermattung. "Weit weg", der Startschuss, plätschert mit Piano und Streichern den Bach herunter. "Bitte bleib nicht, wenn Du gehst" klatscht mit verstärkten Gitarren und kraftvollen Bassläufen den Gesang von Niko Skrotzki an die Wand, während "Die Teile Deines Lebens" ein unbedeutendes Element-Of-Crime-Geplänkel ist. Das tut weh.

Vieles ist nett wie immer, klar, aber die wirklich tollen Momente dieser Platte zählen die hochgehaltenen Finger des Vorgängers ab. "Von einer besseren Welt" schafft es, ohne dramaturgische Fehlgriffe die Glieder in Wallung zu bringen, "Mehr als das" umarmt im Sturm, obschon der gelungene Strombergsche Videoclip den Krampf der Platte zu vertuschen versucht. Doch können diese kurzen Glücksmomente nicht ausreichen, um die Sturmflut der Enttäuschung in wolkenlose Heiterkeit zu verwandeln. "Du musst dahin / Wo's weh tut / Durch Feuer und Eis / Du musst am Abgrund stehen / Und Du musst runter sehen". Auftrag ausgeführt.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Von einer besseren Welt
  • Mehr als das

Tracklist

  1. Weit weg
  2. Singen und singen
  3. Bitte bleib nicht, wenn Du gehst
  4. Von einer besseren Welt
  5. Land unter
  6. Ich kann nicht wie die anderen
  7. Mehr als das
  8. Zonenkind
  9. Die Teile Deines Lebens
  10. Mein Herz ist keine Wohnung

Gesamtspielzeit: 42:42 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
real
2008-08-21 12:40:25 Uhr
Das letzte Album war doch ganz nett, bin schon mal gespannt ob das Neue wirklich so gut wird...
Lenny K.
2008-08-21 12:31:38 Uhr
@ U. Oschmann:
Ich glaube, das hängt vom Ergebnis ab? Aber dass Münchener Freiheit nicht die schmierigen Schlagerbarden sind, zu denen sie gern geschrieben wurden, sollte sich spätestens seit Blumfeld und dem letzten Fanta 4-Album rumgesprochen haben. Insofern mache ich mir keine Sorgen um das neue VJ-Album, eher steigt die Vorfreude.
Mr. Rail
2008-07-13 11:36:38 Uhr

...also mit der PT-Rez. 4/10 geh ich nicht mit!

Weit weg 7/10
Singen und singen 5,5 /10
Bitte bleib nicht, wenn du gehst 8/10
Von einer besseren Welt 7,5 / 10
Land unter 8/10
Ich kann nicht wie die anderen 7/10
Mehr als das 6 / 10
Zonenkind 7,5 / 10
Die Teile deines Lebens 8,5 / 10
Mein Herz ist keine Wohnung 6,5/10

Gesamtwertung: 7/10
U.Oschmann
2008-06-16 00:56:36 Uhr
Soll man das jetzt gut oder schlecht finden, dass VJ! zusammen mit der Münchener Freiheit aufnehmen ? mmmhhh...
Armin
2008-05-19 17:22:13 Uhr
Liebe Fans.

"Also von den Virginias hoert man auch gar nichts mehr, keine neuen
Termine, keine neue Songs - wer weiss, ob es die ueberhaupt noch
gibt." Klar, fuer die Aussenwelt ist es schon lange windstill bei uns,
doch in Wirklichkeit brutzelt eine kleine Zuendschnur fleissig vor sich
hin.

Gerade erst waren wir in den Vogesen und haben mit dem Produzenten Ralf
Christian Mayer die ersten 3 Songs aufgenommen. Wir gehen fest davon
aus, dass uns James Cameron demnaechst anrufen wird, weil er "My Heart
will go on" aus "Titanic" gegen unsere neuen Lieder austauschen moechte.
Schade, dass Element of Crime den Albumtitel "Romantik" schon verwendet
haben, er wuerde sonst wie die Faust aufs Auge passen.

Und nicht nur, weil wir in Frankreich rumhaengen steigen unsere
Telefonkosten, sondern auch, weil wir haeufig nach Ibiza telefonieren.
Dort wohnt Stefan Zauner, Saenger der (einzigen deutschsprachigen
Popband mit Soul) Muenchener Freiheit und arrangiert froehlich mit an
unseren Songs herum. Ganz grosses Kino!

Ein halbes VJ! Konzert gibt es am 23.05. im Koelner Subway. Nino und
Thomas hauen ein paar Gassenhauer beim "I Love Pop" Festival raus!
Alle Infos unter: http://ilovepop.org.

Der Rest muss sich leider noch etwas gedulden, weil wir unsere beste
Platte machen muessen.

Eure Vier!

Homepage: www.virginia-jetzt.de
MySpace: www.myspace.com/vjetzt
Fanpage: www.vj-fan.de
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum