Naked Lunch - This atom heart of ours

Naked Lunch- This atom heart of ours

Louisville / Universal
VÖ: 19.01.2007

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Brüder Leichtfuß

Hast Du schon mal in einer Wanne Melancholie gebadet, während ein Schauer Sehnsucht den Rücken emporkroch und klagender Schmerz das Herz zerfetzte? Oder kannst Du Dich an einen Spaziergang durch einen knisternden Soundwald bei fahlem Mondschein erinnern? Eine Bootstour auf einem unendlich tiefen, zerbrechlichen See? Einen Flug über tränenvolle Gerstenfelder? Nicht? Dann hast Du "Songs for the exhausted" verpasst. Und kannst dir getrost in den Hintern beißen. Mit "This atom heart of ours" werden wir nun aufs Neue beglückt. Und wissen schon nach der ersten Rotation: Es geht weiter.

Ein quellwasserklarer Männerchor durchdringt den Raum, eine weiche Melodie legt sich über das dichte Stimmgewebe. Ein schweres Seufzen entflieht dem Körper, eine melancholische Trunkenheit wabert durch die Luft. "This atom heart of ours" entwaffnet mit dem ersten Takt. Und schnell wird klar: Das Ziel der Reise ist die Liebe. Die Single "Military of the heart" schwingt träumend durch die Luft, versprüht feinen Optimismus. Naked Lunch nehmen den Pop auf die Schulter und entfliehen auf federleichten Wolken.

Schemenhaft entfaltet sich das zärtliche "In the dark", zirkelt geisterhafte Geräuschkollagen über einen wabernden Soundteppich, mäandert in allen Varianten des Farbspektrums. Olaf Opal, Vollzeitproduzent (u.a. The Notwist), widmet diesmal seine talentierten Finger als festes Bandmitglied nur den Keyboards und überlässt die Produktion Sänger Oliver Welter, sowie dem Bassisten Herwig Zamernik. Dennoch ist die oft beschriebene Nähe zu The Notwist nicht zu leugnen, wieder nicht. Trotzdem schafft es "This atom heart of ours", mit offenen Sinnen und direktem Weg zum Pop die inflationär gebrauchten Vergleiche zur Seite zu legen.

Nach dem treibenden "Waterfall", das sich ohne Umweg in die Gehörgänge frisst, zelebrieren Naked Lunch mit "In the end" einen schattenhaften und mit elektronischen Sprenkeln versehenden Abgang, der den Kloß im Hals noch eine Etage tiefer drückt. Bilder rasen am Auge vorbei, Gerüche ziehen in die Nase. Naked Lunch entdecken die Losgelöstheit für ihr Verständnis von Musik und erhaschen Momente wahrer Größe. Einen nach dem anderen, immer wieder. Naked Lunch machen es Dir leicht und machen Dich leicht. Der Schwebezustand wird noch lange anhalten.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • This atom heart of ours
  • In the dark
  • Waterfall
  • In the end

Tracklist

  1. This atom heart of ours
  2. Military of the heart
  3. My country girl
  4. Town full of dogs
  5. In the dark
  6. The tower
  7. Into your arms
  8. Waterfall
  9. Colours
  10. In the end

Gesamtspielzeit: 38:46 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
eli
2012-09-08 15:09:13 Uhr
Hat schon jemand die neue Cd, also den Soundtrack, gehört? Hätte ich nicht den obigen Post gelesen, wüsst ich nicht mal vom Erscheinen des Albums.
jadé
2012-09-08 13:57:15 Uhr
ja, haben vor kurzem AMERIKA von franz kafka für film oder theater herausgebracht
The MACHINA of God
2012-09-07 20:30:04 Uhr
Gibt es die noch?
fundamentallyloathsome
2008-01-10 18:59:59 Uhr
Ach schade. Letztes Jahr 3 mal gesehen...
Armin
2008-01-10 18:57:56 Uhr
Das die gute, jetzt die schlechte Nachricht:
wegen Familiären Umständen, musste die im Januar geplante Tour von Naked Lunch
leider abgesagt werden.
www.myspace.com/nakedlunchmusic
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum