Kristin Hersh - Sunny border blue

Kristin Hersh- Sunny border blue

4AD / Beggars Banquet
VÖ: 12.03.2001

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Grenzerfahrungen

Auf der Reise durch die Gefilde der eigenen Seele hat Kristin Hersh zuletzt Station im "Sky motel" gemacht. Nun ist die ehemalige Vorsteherin der Throwing Muses wieder unterwegs durch ihr Inneres und dabei an der Grenze angekommen. Die Reisestrapazen (drei Kinder, diverse Trennungen und mentale Krankheiten) hat sie scheinbar gut weggesteckt: der Himmel wirkt wieder größtenteils sonnig und blau. Was sonst soll man auch sonst an diesem Grenzübergang zwischen den Staaten der Realität und dem Candyland der Phantasie erwarten als eine blau schimmernde Sonne über einer kargen Landschaft? Die Freude überwiegt, nach 37 Stunden Fahrt durch die Wüste auf der anderen Seite angekommen zu sein, um sich des Sommers Salz von der geschundenen Haut der Seele zu waschen.

Obwohl natürlich ihre Akustik-Gitarre weiterhin das beherrschende Element bleibt, verläßt Kristin Hersh auf ihrer neuesten Reise die vertrauten Akustikpfade der letzten drei Solo-Alben, um Abstecher in bislang gemiedene Gebiete zu machen. Neben den seit frühesten Throwing Muses-Tagen bekannten Wechseln zwischen leise-langsamen und plötzlichen lauten Gitarren-Akkorden findet sich auch die gelegentliche Einflechtung von etwas Fremdartigem wie Bläsern, Klavier und Keyboards. Auch der Gesang hat sich verändert: Madame Hersh entdeckt mit 32, daß man eine Stimme auch mal anders klingen lassen kann: "Trouble" klingt, als ob Cat-Stevens nicht nur Religion, sondern auch Geschlecht gewechselt hätte, um sich dann selbst zu covern, während "Your dirty answer" von einer angemessen dreckig klingenden und teilweise an Janis Joplin erinnernden Stimme getragen wird.

Mal gibt sie mehr, mal weniger Gas, und auch Vollbremsungen bestimmen das Reisetempo. Die Stärken von Kristin Hersh liegen sicherlich in zunächst einfach wirkenden Liedern mit vor den Kopf stoßenden Brüchen und Tempowechseln. Durch die Kargheit der akustischen Gitarre kann das aber auch schon mal anstrengend werden. Etwas mehr Luxus in Form einer aufwendigerer Instrumentierung oder Produktion würde so manchem Rohdiamanten zu mehr Glanz verhelfen. Aber wie das eben so ist mit Wanderungen in der kargen staubigen amerikanischen Steppe: Grenzerfahrungen sind anstrengend, und man ist dennoch froh, sie durchlebt zu haben.

(Holger Schauer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Your dirty answer
  • Summer salt
  • White suckers

Tracklist

  1. Your dirty answer
  2. Spain
  3. 37 hours
  4. Silica
  5. William's cut
  6. Summer salt
  7. Trouble
  8. Candyland
  9. Measure
  10. White suckers
  11. Ruby
  12. Flipside
  13. Listerine

Gesamtspielzeit: 51:13 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

  • Kristin Hersh (23 Beiträge / Letzter am 07.03.2007 - 19:41 Uhr)