Listen

Die Ärzte - Bäst of

Die Ärzte- Bäst of

Hot Action / Universal
VÖ: 06.10.2006

Unsere Bewertung: 9/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Aktenzeichen Ä

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe. Gefahndet wird wegen dringenden Tatverdachts nach drei möglicherweise mit gefährlichem Hitmaterial bewaffneten Musikern unter dem Decknamen "Die Ärzte" alias "Die beste Band der Welt (aus Berlin!)". Diese Die Ärzte, bereits von 1982 bis 1988 verantwortlich für jugendlichen Aufruhr, öffentliche Perversionen und Majästätsbeleidigungen, schienen nach einem letzten subversiven Auftritt im französischen Strasbourg endgültig aus der Bundesrepublik Deutschland verdrängt. Doch der musikalische Schrecken kehrte umso nachhaltiger zurück: 1993, und damit gerade einmal fünf Jahre nach ihrer von Pubertierenden allen Alters betrauerten Auflösung, suchten die Berliner Missetäter ganz unverdächtig per Zeitungsanzeige nach einer neuen Plattenfirma. Sofort herrschte helle Aufregung bei allen wichtigen Staatsorganen: beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden, beim Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln-Chorweiler, beim Bundesnachrichtendienst in Pullach und natürlich bei der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien.

Schließlich war diese Schlager-Truppe schon vor ihrem zwischenzeitlichen Aus mit den Behörden in Konflikt geraten (siehe Aktenzeichen "Devil"). "Bäst of" skizziert nun die zweifelhafte Karriere von Die Ärzte seit ihrer Rückkehr. Damit wird endlich die Dokumentationslücke geschlossen, die nach "Ist das alles? - 13 Höhepunkte mit den Ärzten" und "Das Beste von kurz nach früher bis jetze" geblieben war. Denn daß man in Deutschland eine ganze Karriere auf billigen Beleidigungen ("Schrei nach Liebe"), stumpfem Sexismus ("Manchmal haben Frauen ...") und gewaltverherrlichenden Texten ("Schunder-Song") aufbauen kann, wußten Die Ärzte schon lange Jahre vor als Rapper auffällig gewordenen Kleinkriminellen wie Sido oder Bushido: "Immer mitten in die Fresse rein."

Die an Kriminalistik Interessierten können mit Hilfe von "Bäst of" nicht nur offensichtliche Straftaten wie die Beamtenbeleidigung in "Männer sind Schweine", sondern mit "Kopfüber in die Hölle" und "Deine Schuld" auch Aufrufe wider die freiheitlich-demokratische Grundordnung entdecken. In der Akte befindet sich außerdem ein vor Publikum gestandener Mord (oder mindestens Totschlag) an einer gewissen Übergewichtigen namens "Elke". Im Rahmen der "Rock'n'Roll Realschule" wurden sogar unschuldige Schulkinder für die Zwecke von Die Ärzte mißbraucht. Schockierend.

Lobenswert ist vor allem die umfassende Darstellung, mit der "Bäst of" für Aufklärung sorgt. Nicht nur gibt es zu jedem Single-Vergehen entlarvende Kommentare; auf einem zweiten Tonträger sind zahlreiche, bislang eher unbekannte Auffälligkeiten von sogenannten B-Seiten versammelt. Von Alkoholikerschicksalen ("Saufen") und Verweigerungen der väterlichten Unterhaltspflicht ("Wahre Liebe") über von jeglichem Unrechtsbewußtsein freie Schilderungen sexueller Perversionen ("Warrumska") und erschreckenden Beleidigungskaskaden ("Backpfeifengesicht") bis hin zu abscheulichen Hetzkampagnen gegen unsere "Regierung" und Geständnissen "Aus dem Tagebuch eines Amokläufers" reicht die strafrechtlich relevante Bandbreite. Viele dieser Tondokumente waren bereits mit Verdunkelungsabsichten aus dem Handel genommen.

Erstaunlicherweise tragen aber nicht die Strafverfolgungsbehörden Verantwortung für diese Veröffentlichung. Die Ärzte selbst nutzen "Bäst of" zur freiwilligen Selbstanzeige. Und schrecken dabei getreu der in ihren polizeilichen Führungszeugnissen ersichtlichen Taktik vor nichts zurück, um die ihnen wehrlos ausgelieferte Zielgruppe möglichst nachhaltig zu verführen. Darum verfügt dieses Gesamtpaket nicht nur über zwei über die eigentlichen physikalischen Grenzen eines Silberlings hinausgehend befüllte CDs, die zur verwerflichen Technik der Zwerchfellmassage eingesetzt werden können. Sondern durch perverse Inlay-wechsel-Dich-Spielchen auch noch insgesamt sechs eigentümlich bunte Möglichkeiten, diese Metallbox zum Leuchten zu bringen. Somit eignet sich "Bäst of" auch als möglicherweise gefährliches Möbelstück. Die Ärzte sind schuldig im Sinne der Anklage. Daher wird die sofortige Verhaftung sämtlicher Beweismittel dringend empfohlen. Bitte richten Sie sachdienliche Hinweise an ihren Plattenhändler oder jede andere Dienststelle des Musikvertriebs.

(Oliver Ding)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Schrei nach Liebe
  • Mach die Augen zu
  • Schunder-Song (Single-Version)
  • Rebell
  • Unrockbar (Single-Version)
  • Regierung
  • Warrumska

Tracklist

  • CD 1
    1. Schrei nach Liebe
    2. Mach die Augen zu
    3. Friedenspanzer (Single-Version)
    4. Quark (Album-Version)
    5. Kopfüber in die Hölle (Single-Version "Revolution '94")
    6. Schunder-Song (Single-Version)
    7. Hurra (Single-Version)
    8. 3-Tage-Bart
    9. Mein Baby war beim Frisör
    10. Männer sind Schweine (Album-Version)
    11. Goldenes Handwerk
    12. 1/2 Lovesong
    13. Rebell
    14. Elke (live, Single-Version)
    15. Wie es geht (Single-Version)
    16. Manchmal haben Frauen ...
    17. Yoko Ono (Album-Version)
    18. Rock 'n' Roll Übermensch (Single-Version)
    19. Komm zurück (unplugged)
    20. Die Banane (unplugged)
    21. Unrockbar (Single-Version)
    22. Dinge von denen
    23. Nichts in der Welt
    24. Deine Schuld
    25. Die klügsten Männer der Welt
  • CD 2
    1. Wahre Liebe
    2. Punkrockgirl (Original-Version)
    3. Stick it out / What's the ugliest part of your body
    4. Regierung
    5. Sex me, Baby
    6. Warrumska
    7. Saufen
    8. Ein Lächeln (Für jeden Tag deines Lebens)
    9. Wunderbare Welt des Farin U.
    10. Rod Army
    11. Ein Lied über Zensur
    12. Schlimm
    13. Danke für jeden guten Morgen
    14. Punk ist ... (Götz Alsmann Band feat. Die Ärzte)
    15. Backpfeifengesicht
    16. Alles für dich
    17. Die Instrumente des Orchesters
    18. Kpt. Blaubär (Extended version)
    19. Rettet die Wale
    20. Die Welt ist schlecht
    21. Kontovollmacht ...
    22. Aus dem Tagebuch eines Amokläufers
    23. Biergourmet (unplugged)
    24. Frank'n'stein (Syllable-Jive-Version)
    25. Zusamm'fassung (Extended 1)
    26. Zusamm'fassung (Extended 2)
    27. Zusamm'fassung (Extended 3)
    28. Zusamm'fassung (Extended 4)
    29. Zusamm'fassung (Extended 5)
    30. Zusamm'fassung (Extended 6)
    31. Zusamm'fassung (Extended 7)
    32. Zusamm'fassung (Extended 8)
    33. Zusamm'fassung (Extended 9)
    34. Zusamm'fassung (Extended 10)
    35. Zusamm'fassung (Extended 11)
    36. Zusamm'fassung (Extended 12)
    37. Zusamm'fassung (Extended 13)

Gesamtspielzeit: 178:54 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Bruchpilot
25.09.2011 - 03:42 Uhr
Wo ist "Analyzer Smith"?
Analyzer Smith
25.09.2011 - 06:08 Uhr
Wo ist "Matthäus 1 : 5 : 0", der kleine Bruder von "Dauerwelle vs. Minipli"?
Warum-Ska
30.09.2011 - 03:14 Uhr
Sie war ein Augenschmaus
Jetzt sieht sie zum Kotzen aus
Yeah yeah yeah, yeah yeah yeah!
Mein Baby war beim Frisör
shyßhouseflyge
01.10.2011 - 01:54 Uhr
Puh, das war harter Stoff!

Teil 12 der "Zusamm'fassung" ist so genial... Rod dreht völlig am Rad :D
Farian
10.12.2015 - 20:22 Uhr
Greatest Hits

01. Hurra
02. Schunder-Song
03. Junge (Single-Version)
04. 1/2 Lovesong
05. Rebell
06. Schrei nach Liebe
07. Ist das alles?
08. Mach die Augen zu
09. 3-Tage-Bart
10. Unrockbar
11. Westerland
12. Radio brennt
13. Manchmal haben Frauen...
14. Für immer
15. Sohn der Leere
16. Bitte bitte
17. Zu spät (Single-Version)
18. Wie es geht (Single-Edit)
19. Lied vom Scheitern
20. Du willst mich küssen (Single-Mix)
21. Männer sind Schweine (jetzt noch kürzer!)
22. Teenager Liebe (Soundtrack-Version)
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum