U2 - U218 singles

U2- U218 singles

Island / Universal
VÖ: 17.11.2006

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Festprogramm

Haben wir tatsächlich die letzten vier Jahre in märchenhaftem Dornröschenschlaf verbracht? Sind das Nebenwirkungen von übermäßigem Joanna-Newsom-Konsum? Nach den Gesetzen der U2-Best-Of-Logik müßten wir uns jedenfalls mittlerweile im Jahr 2010 befinden - denn die Iren schnürten bislang stets handliche Dekadenbündel: In Form von "The best of 1980-1990" (1998) und "The best of 1990-2000" (2002), die beide jeweils auch in limitierter Edition mit diversen B-Seiten, Remixes und sonstigen Schmankerln ausgestattet erschienen.

Aufatmen. Es ist immer noch 2006, und warum es trotzdem schon wieder eine Retrospektive von U2 gibt, ist schnell erklärt: Seit Jason Iley, der langjährige U2-Beauftragte bei Island, im vergangenen Jahr zu Mercury wechselte, fühlten sich Bono, The Edge, Adam Clayton und Larry Mullen bei ihrer Plattenfirma irgendwie nicht mehr wohl. Heißt es. Man könnte auch einfach sagen: Ein gutes Vertrauensverhältnis ist nun mal stärker als die Labelbindung. Im Oktober, kurz nach der Silberhochzeit mit Island, unterschrieben U2 dann bei Mercury - vorher galt es allerdings, die einzige noch unerfüllte Vertragspflicht über die Bühne zu bringen: ein drittes Best-Of-Album.

Ist natürlich ein kleines Problem, wenn seit der letzten Compilation erst ein neues Studioalbum - nämlich das eher mediokre "How to dismantle an atomic bomb" (2004) - erschienen ist. Was macht man also, wenn nicht genug Stoff da ist? Richtig: strecken. Und zwar den auf der Zusammenstellung berücksichtigten Zeitraum. Dieses Mal beschränken sich U2 also nicht bloß auf eine Dekade, sondern schöpfen aus dem Vollen. Wobei das auch nicht so ganz stimmt: Die ersten beiden U2-Alben - "Boy" und "October" - werden auf "U218 singles" ebenso ignoriert, wie die experimentellen Neunziger-Jahre-Platten "Zooropa" und "Pop". Aber wenigstens kam irgendein kluger Kopf auf die Idee, die Befreiungsveröffentlichung als Festprogramm zum 30jährigen Bestehen der Band zu deklarieren.

Und da wollen wir doch in erster Linie mal gratulieren und danke sagen. Wofür? Lest einfach die Tracklist! Klar, irgendwas fehlt immer - aber das ist schließlich eines der Gesetze des Universums. Und fast jeder einzelne Songs läßt einen noch heute andächtig staunen. Als Schmankerl gibt es dieses Mal zwar keine Raritäten-Zugabe, aber dafür zwei neue Songs - beide gemeinsam mit Rick Rubin in den "Abbey Road"-Studios eingespielt. Zum einen die vor Energie beinahe explodierende Green-Day-Kollaboration "The saints are coming", deren kompletter Erlös für von Hurricane "Katrina" gebeutelte Musiker in New Orleans gespendet wird. Zum anderen "Window in the skies" - ein charmanter Gruß in Richtung Beatles, der sich nahtlos in den Hitreigen einfügt. Schon beruhigend, daß vor Gutmenschentum immernoch Gutmusikertum kommt.

(Ina Simone Mautz)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • With or without you
  • Mysterious ways
  • Where the streets have no name
  • Sunday bloody Sunday
  • One

Tracklist

  1. Beautiful day
  2. I still haven't found what I'm looking for
  3. Pride (In the name of love)
  4. With or without you
  5. Vertigo
  6. New year's day
  7. Mysterious ways
  8. Stuck in a moment you can't get out of
  9. Where the streets have no name
  10. Sweetest thing
  11. Sunday bloody Sunday
  12. One
  13. Desire
  14. Walk on
  15. Elevation
  16. Sometimes you can't make it on your own
  17. The saints are coming (with Green Day)
  18. Window in the skies

Gesamtspielzeit: 74:35 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Der Gute
2009-08-17 17:53:13 Uhr
16 "alte" Singles bei bis dato weit über 40 Singles, da muss man schon aussortieren.
Aber ihren allerbesten Song "All I want is you" zugunsten von langweiligeren Nummern wie "Stuck in a moment" und schrecklichen Hits wie "Vertigo" (dieser Text, auaa!) wegzulassen, ist eine Frechheit. "Stay", "Please", "The fly", "I will follow", "Lemon", "Hold me, thrill me, kiss me, kill me", "Electrical storm", "A celebration", alles nicht dabei :(

Eine Doppel-CD namens "30 Singles" wäre viel toller gewesen, denn 2006 hatten U2 ihr 30jähriges.

So hätte "18 singles" IMO aussehen müssen:
Beautiful day
I still haven't found what I'm looking for
With or without you
Sunday bloody Sunday
Pride
One
Where the streets have no name - single mix
Sometimes you can't make it on your own - radio edit 99 BPM
Mysterious ways
Sweetest thing - single mix
Desire
Hold me, thrill me, kiss me, kill me
Electrical storm - William Orbit mix radio edit
Please - single version
Walk on - single version
The saints are coming
Window in the skies

8/10
Abroc
2009-04-09 00:06:41 Uhr
Ganz gleich was U2 auf den Markt schmeißt, selbst wenn sie nichts alls Stille auf CD rausbringen würden, mit dem Titel U2 medietieren, gäbe ist noch Freaks die das Ding kaufen würden.

Ach, und bei anderen Bands gibt es sowas nicht?

Brennt euch die oben gelistete Trackliste, eine prima Ergänzung zur halbherzigen "18 Singles".
Abroc
2009-04-08 22:02:33 Uhr
Zweite CD zu "18 Singles":
17 Unforgettable Singles:

The fly
Hold me, thrill me, kiss me, kil me
City of blinding lights [radio edit]
Electrical storm [William Orbit mix radio edit]
Who's gonna ride your wild horses [Temple Bar remix]
Stay (Faraway, so close!)
I will follow
Two hearts beat as one
Lemon [single edit]
Staring at the sun
All I want is you
Please [single version]
Original of the species [digital single version]
A celebration
When love comes to town
One Tree Hill
Miss Sarajevo [single edit]


Raventhird
2008-12-24 00:18:58 Uhr
Armin (15.03.2007 - 13:29 Uhr):
Das Album kostet bei BangCD jetzt nur noch €8,80 inkl. Versand. Da kann man schon mal zugreifen.

Zu BangCD


Das waren noch Zeiten, als Armin der Spambot von BangCD war ;).

2008-12-24 00:10:36 Uhr
Unvollständiges, überflüssiges Teil. Selbst für Einsteiger!

Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

  • U2 (415 Beiträge / Letzter am 13.05.2019 - 13:53 Uhr)