Jeans Team - Kopf auf

Jeans Team- Kopf auf

Louisville / Universal
VÖ: 01.12.2006

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Gehirnchirurgie à gogo

"Ich singe keine Melodien / Ich singe 1, 2, 3, 4." Der große Indie-Hit von Jeans Team aus der Zeit, als Electro und Punk aufeinanderclashten, wackelt noch heute an den Gesäßen. Dabei müßten sich die Berliner mittlerweile davon distanzieren. Nicht, weil der Track nicht mehr arschcool wäre. Und auch nicht, weil sie nicht mehr mit knackigen Abzähl-Beats hantierten. Sondern einfach, weil die Melodien längst zum Innenleben der Band dazugehören wie Sequencerbling und Loopwumms.

Wenn "Kopf auf" mit "Das Zelt" loslegt, sitzen die Schaltkreisexperten überraschenderweise am Lagerfeuer. Mit Akustikgitarren-Schrumm und einer subversiven Pfadfinder-Hymne. "Kein Gott, kein Staat / Keine Arbeit, kein Geld / Mein Zuhause ist die Welt." Der Zuwachs an Ausstattung, der auf "Musik von oben" beizeiten im Weg stand, macht jetzt Ernst: Ein handlicher Schnuckelgroove schubst eventuelle Roboterallüren beiseite, damit flockige Bläser die Sonne rein lassen können.

Das pumpende Drumloop von "Wandern" atmet echte Luft, gönnt sich ein bittersüßes Gitarrenriff und ist auch dann noch ganz Pop, wenn sich die besungene Renovierung als lebensmüdes Ausprobieren entpuppt. "Kopf auf" spielt gerne mit solchen Widersprüchen. Wenn mulmiges Gitarrenjaulen auf eine Angststörung trifft, heißt der Song "Palme". Und der relaxte Discogroove von "T.Y.T.T.S." beschäftigt sich mit den Klos der Welt. "I cannot shit in Paris / I cannot shit in Rome / Places where I can shit / I call home."

Daß es dem Jeans Team um veränderte Perspektiven geht, zeigt sich schon im Titelstück. "Räum Deinen Kopf auf / Mach ihn auf, pack alles aus / Schmeiß weg, was Du nicht brauchst." Dazu schrammelt sich die Gitarre die Finger wund, klatschen Hände und scattet ein debiler Kastratenchor um die Wette. Schon verpufft vermeintlicher Symbolismus munter grinsend im Tanzschweiß.

In die entspannte Partyatmosphäre zwischen unterkühlten NDW-Grooves, doch noch heraushüpfenden House-Beats und feiernden Nichtigkeiten schummelt sich mit "Silizium" dann aber doch wieder ein herrlicher Kraftwerkismus. Noch so eine verdrehte Fußnote, in der sich das Humorverständnis der Berliner zeigt. Die Ironie spielt meist vorsichtig im Hintergrund, hüpft aber unversehens immer mal nach ganz vorne. Und nie weiß man, wo sie nun gerade steckt. Sind simple Sätze auch einfach mal simple Sätze? Oder doch komplexer, als sie scheinen? Hier denkt man, wie man tanzt: jeder für sich. "Komm hier nicht mit Fragen / Keiner wird Dir was sagen / Glaub nur, was Du weißt."

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Das Zelt
  • Wandern
  • Kopf auf
  • Lattialla taas

Tracklist

  1. Das Zelt
  2. Wandern
  3. Palme
  4. T.Y.T.T.S.
  5. Kopf auf
  6. Komet
  7. Lattialla taas
  8. Silizium
  9. Du bist Hamburg
  10. Segel dein Schiff

Gesamtspielzeit: 39:19 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

  • Jeans Team (25 Beiträge / Letzter am 20.03.2013 - 15:27 Uhr)