Transmission0 - Memory of a dream

Transmission0- Memory of a dream

Go-Kart / Rough Trade
VÖ: 24.11.2006

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Zum Mensch verdammt

"Manntje, Manntje, Timpe Te, / Buttje, Buttje in der See, / Myne Fru de Ilsebill / Will nich so, as ik wol will"

Sicher hat jeder diese bekanntesten Zeilen aus dem Märchen "Vom Fischer und seiner Frau" von den Gebrüdern Grimm schon einmal gehört. Vielleicht kennen auch Transmission0 sie. Vieles deutet zumindest daraufhin. Aber selbst wenn nicht, so zeigen dennoch die Grundaussagen des Märchens und des neuen Albums "Memory of a dream" erstaunliche Parallelen auf. Ob nun gewollt oder rein zufällig, wer weiß?

Das zweite Album von Transmission0 setzt genau am Ende der Geschichte ein. Der Fischer versteht seine größenwahnsinnige Frau nicht mehr, und der Himmel und das Meer sind längst topfschwarz vor Maßlosigkeit. Selbst die schaumigen Wellen auf dem Cover sind schon mehr grau als rauschend weiß. "Cocoon" führt diese extrem düstere Kupferstichstimmung fort und leitet zudem die essentielle Frage nach dem Sein ein. Schleppend und dunkler als Cult Of Luna wird der Frage nach den Zwängen und Grenzen der Menschen selbst nachgegangen. Aber trotz einiger melodisch gesungener Passagen dürften die Antworten mit Sicherheit eher ernüchternd und deprimierend ausfallen.

Anders könnte man sich zumindest nicht erklären, wo dieses verhaßte Geschrei im Isis-Stil zu diesem bedrohlich Rhythmus herkommt. Hinzu kommt wieder einmal die Erkenntnis, daß der Mensch zum Leben auf der Erde verdonnert ist. Freiheitliches Fliegen wie ein Kondor soll uns auch weiterhin vorenthalten bleiben ("Condor"), genauso wie die ohnehin nicht vorhandenen fröhlichen Momente auf dieser Platte. Selbst die beiden verträumten Interludes "Dreams1" und "Dreams2" erklingen eher als schmerzverzerrter Rückblick an die einstigen Erinnerungen schöner Träume. "Staring into a dying light". Deprimierend.

Dem ganzen setzt das 11-minütige "Token" die hoffnungslose Melancholiekrone auf. Sachte, ganz sachte beginnt der sich stetig steigernde Rhythmus, untermalt von der verzweifelten Stimme von Steve Austin (Today Is The Day), bevor alle Instrumente ausbrechen, um dann langsam zu verstummen. Leeres, dunkles Nichts bleibt zurück, gerade wenn man zuvor das emotional vielseitigere Debüt "0" gehört hat. Aber so ist das nun einmal: "Confined to the vastness of infinity". Und genau das hat sich der Fischer bei seiner Frau sicher auch gedacht.

(Christoph Schwarze)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Cocoon
  • Token (feat. Steve Austin)

Tracklist

  1. Cocoon
  2. Condor
  3. Paracas
  4. Dreams1
  5. Fragments
  6. Dying Lights
  7. Dreams2
  8. Damn machines
  9. Unrem
  10. Token (feat. Steve Austin of Today Is The Day)

Gesamtspielzeit: 64:48 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Khanatist
2007-02-16 05:15:48 Uhr
Hey, Tourdaten für Frankreich und Holland. Das ist ja direkt
Armin
2007-02-15 18:49:53 Uhr







After the overwhelming response to their second full-length „Memory of a Dream“, we are happy to announce that Transmission0 are gearing up for quite some shows and tours in 2007. Watch out for Transmission0 play in a venue near your home and let yourselves get blown away by the intensity of the music:



24/02/2007 - Sneek (NL) @ Bolwerk w/ Cult of Luna, Fear Falls Burning
25/02/2007 - Tilburg (NL) @ 013 /w Cult Of Luna
07/04/2007 - Amstelveen (NL) @ P60/Headway Festival
21/04/2007 - Bourges (F) @ Printemps de Bourges Festival
28/04/2007 - Delft (NL) @ Koornbeurs
12/05/2007 - Paris (F) @ Le Nouveau Casino w/Sleeppers
13/05/2007 - Strasbourg (F) @ Le Molodoi TBC
06/10/2007 - Baarlo (NL) @ ProgPower Festival



SxE - Guy
2006-12-02 16:29:26 Uhr
Hab es mir heute gekauft und bin gerade dabei es zu hören.
Was ich bis jetzt gehört habe, is ziemlich geil!

Schön abgefahren, das Ganze!!!
Pat
2006-12-02 13:25:27 Uhr
hab jetzt nur mal kurz reingehört, aber gefällt mir schonmal ausgesprochen gut...

gut dass ich die jahrescharts noch nicht geschlossen hab, mal schaun wie sich das album entwickelt. scheint mir mit den 6 punkten hier aber ziemlich unterbewertet...
Khanatist
2006-11-30 11:54:22 Uhr
Der Ox-Text ist an Dümmlichkeit ja kaum zu überbieten.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify