Under Byen - Samme stof som stof

Under Byen- Samme stof som stof

Morningside / PIAS / Rough Trade
VÖ: 20.10.2006

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Die Stofflichkeit der Dinge

Studios. Der eine liebt die betoncharmante Anonymität mitten im Gewerbegebiet, der andere nimmt lieber irgendwo im Nichts auf, um dort nun ja nicht vom urbanen Hin und Her abgelenkt zu werden. Ein Bächlein hier und ein Rehkitz dort sollen gut fürs Gemüt sein. Manchmal sucht man sich aber auch ein Gebäude aus, das selbst genug Eigenleben hat. Für Inspiration und Atmosphäre. Und als Under Byen sich für ihr drittes Album in eine Hütte in Brüssel zurückzogen, stellten sie schnell fest, daß sie dort genau richtig waren. Dieses Haus war wohl ganz dankbar über die Aufnahmen und tat einiges, um selbst zum Rockstar zu werden: mit flatternden Ledertapeten, die von den Wänden hingen, und einem Boden aus schweren Holzplanken. Da seufzte es mit jedem Schritt.

Kein Wunder, daß die Dänen einiges unternehmen mußten, um die klangliche Oberhand zu behalten. So ist auf "Samme stof som stof" wenig von der verhuschten Björkigkeit von "Det er mig der holder træerne sammen" übrig. Denn längst hat die livehaftige Probierlust von Under Byen auch die Lautstärke für sich entdeckt. Klavier, Geige und Baß bestehen auf angemessener Verzerrung. Die Säge singt nicht mehr nur, sondern arbeitet sich an echtem Dröhnen ab. Schaltkreise bekommen bedrohlichen Schluckauf. Und für die Rhythmen hält dann eben mal alles her, was ordentlich aus dem Regal purzelt.

Die kantigen Achtelversatzstücke von "Pilot" drängen gar gleich vorweg den Verdacht fortschreitender Wüstenbildung im nördlichen Europa auf. Die Streicher von "Den her sang handler om at få det bedste ud af det" rollen unaufhaltsam auf den nächstbesten Abgrund zu, reißen Keyboard und Rhythmusgeräte mit in den Strudel und gewinnen dem Ganzen auch noch einen beinahe entspannten Groove ab. So relaxt, wie Lebensmüde eben sein können.

Henriette Sennenvaldt gurrt, zwitschert und haucht dazu, als könnte sie kein Wässerchen trüben. Sie taumelt durch die eckige Mondfinsternis des Titelstücks, schwebt über das zwielichtige Scheppern von "Film og omvendt" und räkelt sich lasziv über den Schrottplatz-Dub von "Siamesisk". Und doch steckt in ihrer heiseren Unterkühltheit beinahe noch mehr Leben als in den gluckernden Geisterbahnsoundtracks der Band. Hinter dem grundguten Halbdunkelgroove von "Palads" lauert dann sogar so etwas wie ein Hit. Doch das, was mal als Popmelodie hätte gedacht sein können, fühlt sich mit all den Bohrlöchern, Winkeleisen und doppelten Böden noch viel, viel besser an. Sollte Madame Guðmundsdóttir tatsächlich noch mal den Boden unter den Füßen wiederfinden, muß sie sich an "Samme stof som stof" messen lassen. How scandinavian of them.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Pilot
  • Den her sang handler om at få det bedste ud af det
  • Af samme stof som stof
  • Film og omvendt
  • Palads

Tracklist

  1. Pilot
  2. Den her sang handler om at få det bedste ud af det
  3. Tindrer
  4. Heftig
  5. Panterplanker
  6. Af samme stof som stof
  7. Film og omvendt
  8. Mere af det samme og meget mere af det hele
  9. Siamesisk
  10. Liste over sande venner og forbilleder
  11. Palads
  12. Slå sorte hjerte

Gesamtspielzeit: 53:27 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Kjolil
2008-10-13 20:38:26 Uhr
Jau, 2007 aufm Haldern gesehen, kann dem nur zustimmen. Absolut einmalige Live-Band.
uczen
2008-10-13 19:51:58 Uhr
SO groß
uczen
2008-10-02 21:21:19 Uhr
noch jemand in wien?
Whatever
2008-10-01 15:59:27 Uhr
Sollen live wunderbar sein. Wer sich davon überzeugen möchte:

10/05/08:
ISC, Bern, CH

10/06/08:
Karlstorbahnhof, Heidelberg, DE

10/07/08:
Szene, Vienna, AT

10/09/08:
Volksbuhne, Berlin. DE

10/10/08:
Beatpol, Dresden, DE

10/11/08:
U&G, Hamburg, DE
Lätta
2007-08-10 13:25:29 Uhr
Unfassbare Liveband. Haben beim Haldern mal wirklich alles in Grund und Boden gespielt.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum