Sunrise Avenue - On the way to wonderland

Sunrise Avenue- On the way to wonderland

EMI
VÖ: 25.08.2006

Unsere Bewertung: 3/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Eine Ikarus-Sage

Es ist ungerecht. Wir schreiben uns hier die Finger wund, bieten Metaphorik auf höchstem Niveau und lachen uns kaputt. Wir hadern mit Wertungen, umarmen uns vor Freude und schlagen uns im hauseigenen Großraumbüro die Schädel ein (jetzt mal metaphorisch gesprochen). Kaum haben wir uns versehen, landet auf unserem riesigen Ikea-Schreibtisch ein Päckchen, dessen Inhalt ganz Nordeuropa verrückt macht. Bei der letzten Redaktionssitzung allerdings veranlaßte dies lediglich zu müdem Kopfkratzen. Geht hier eigentlich noch alles mit rechten Dingen zu?

Mal davon abgesehen, daß "On the way to wonderland" mit Schwitzwasser aus Helsinki eingeflogen wurde, kann es die bestellte finnische Sauna, die dann leider doch irgendwo stecken blieb, bei weitem nicht ersetzen. Stattdessen gähnen wir hier um die Wette und wärmen uns wenigstens so gegenseitig. Die ursprünglich gehegte Hoffnung, daß uns die Nordmänner um Samu Haber so richtig ins sommerliche Schwitzen bringen, zerschlägt sich mit den ersten Akkorden. Und böse können wir ihnen dafür noch nicht mal nicht sein. Schon mal jemand FKK an der Russischen Grenze ausprobiert? Eben.

Wir wollen uns hier gar nicht auf die lieben Buben aus dem hohen Norden einschießen, wollen ihnen noch nicht mal ein Haar krümmen, so harmlos wippen sie von einem Fuß auf den anderen. Haber singt in hellsten Tönen von Liebe, Sehnsucht, Liebe und Trauer und tritt zum Refrain aufs Pedal. Wären wir nicht so abgeklärt, würden wir ihm alle am Lätzchen hängen. Das Rezept ist ganz einfach: eine Prise Yellowcard, einen Spritzer The Rasmus und ein Schuß warme Milch. Das schmeckt so gut, daß sich selbst Produzent Jukka Backlund angesteckt hat. Als Suchtkompensation geht er deswegen als Keyboarder gleich mit auf Tour.

Wir geben es gerne zu: "Choose to be me" hat eine Hookline an Board, die uns die schönsten Sonnenplätze Finnlands präsentiert, im Bauch kitzelt und uns dabei den Geldbeutel klaut. Für die gefürchtete Halbballade "Make it go away" wird man von seinen Kumpels verdroschen. Aber heimlich findet man sie trotzdem genauso gut wie "Into the blue", das so viele Kalauer der Popgeschichte beherbergt, daß man des Zählens nicht müde wird. Die dreiste Frechheit, die sich unverschämt und ganz offensichtlich bei "Here comes your man" der Pixies bedient, lauscht - ausgerechnet - auf den Titel "Destiny". Was wiederum sehr traurig ist. Denn während Sunrise Avenue schon drauf und dran sind, mit gespreizten Flügeln der Sonne entgegenzuflattern, müssen wir schon wieder an die Bergungsarbeiten denken. Denn falls doch noch alles mit rechten Dingen zugehen sollte, kommen auch die wieder runter. Lieber früher als später.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Choose to be me
  • Make it go away
  • Into the blue

Tracklist

  1. Choose to be me
  2. Forever yours
  3. All because of you
  4. Fairytale gone bad
  5. Diamonds
  6. Heal me
  7. It ain't the way
  8. Make it go away
  9. Destiny
  10. Sunny day
  11. Only
  12. Into the blue
  13. Romeo
  14. Fight 'til dying
  15. On the way to wonderland

Gesamtspielzeit: 58:40 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Hater
2009-05-16 17:06:24 Uhr
Oh Gott! Grade die Wiederholung von der Drecks-Chart-Show drauf! Und wer is da sonst noch außer dieser Zombiemasse? Natürlich: Sunrise Avenue. Wie schrecklich! Fremdschämen pur!
Vor allem bei dieser Schwiegersohn-Fresse von dem Sänger!
Samu´s GRÖßTER Fan
2009-05-03 14:19:05 Uhr
ON THE WAY TO WONDERLAND ist das beste Album, was ich je gehört hab!! Aber das neue Album POPGASM ist auch bestimmt suuuuuuuper!! Leider erscheint es erst am 22.05.09! Die erste Single von dem Album heißt THE WHOLE STORY und ist total suuuuuuuuuuuper und man hört sofort, dass es SUNRISE AVE ist! Ach ja, auf solche Kritiken, wie die von Christian Preußer muss man nichts geben, der hat bestimmt keine Ahnung von echt guter Musik!
Leatherface
2009-03-22 15:31:27 Uhr
Dann würdet ihr nämlich sehen, dass Sunrise Avenue mittlerweile neben The Rasmus und HIM Verkaufsschlager in Finnland und in Europa sind, letztes Jahr zahlreiche Festivals gespielt haben, mit Preisen überschüttet werden und immer noch weit oben in den Airplaycharts mitmischen und das seit nun fast 3 Jahren.

Herzchen, im Radio wird Musik für Menschen gespielt, die sich nicht für Musik interessieren. Sunrise Avenue ist Musik für Menschen, die sich nicht für Musik interessieren. Und deswegen sind sie Verkaufsschlager, werden mit Preisen überschüttet und sind ganz oben in den Airplaycharts dabei, weil die meisten Menschen sich nicht für Musik interessieren und lediglich leichte, belanglose musikalische Kost, die nicht stört beim nebenbei hören, buchstäblich konsumieren möchten.
DDing
2009-03-22 15:28:59 Uhr
"nicht typisch finnischen"

Wenn "katastrophaler Poprockstangenwarenmist" nicht "typisch finnisch" ist, was dann?
Bonzo
2009-03-22 15:28:10 Uhr
Wie kann man nur so viel Scheiße auf einem Haufen fabrizieren?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum