Cortizone - Selling out for the sucker

Cortizone- Selling out for the sucker

Intonation / Virgin
VÖ: 05.02.2001

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Schmackhaft nur mit Filter

In einem Rausch der Veröffentlichungen im Grenzgebiet zwischen Rock und Metal rasen Berge von Bands auf einen hernieder, daß es einem furchtbar schwindelig werden kann. Gestern Spineshank, Disturbed, Mudvayne, dann schon wieder die nächste Lage - zu verarbeiten ist all das kaum. Nun hat sich schon wieder ein Trio in die Reihe gestellt und bittet um Beachtung. Cortizone aus London nennt sich die Formation, die in die Fußstapfen der harten Szenegrößen steigen möchte und dabei leider eines übersieht: Ein Vorbild darf man haben, das eigene Gesicht allerdings sollte dabei nicht auf der Strecke bleiben. Cortizone werden vor gar nicht allzu langer Zeit in einem gemütlichen Wohnzimmer gesessen haben und beim Genuß aller bisherigen Filter-Alben darüber sinniert haben, wie furchtbar schrecklich und hart doch das Leben ist. Immer nur Ärger mit den Frauen, mit der Polizei und dem ganzen lieben Rest des Universums. Was bietet sich da eher an, um die Agression in Musik zu kompensieren, damit man nicht schon wieder mit erhobenen Fäusten den Nachbarsjungen durch die Siedlung jagen muß?

Wie die Jungs nun wirklich auf ihre Ideen gekommen sind, weiß man nicht, doch obiges scheint doch realistisch. Beinharte Gitarren schlagen das virtuelle Gegenüber nieder, die Drums treten nach und der Gesang gibt dem Darniederliegenden den Rest. Gesichtslose Durchschnittskost ist das nur in manchen Momenten passable Ergebnis, doch wischt die viel zu offensichtliche Ähnlichkeit zu den Burschen von Filter die guten Ansätze meilenweit wieder weg. Teilweise wird man das Gefühl nicht los, Filter hätten ein paar übriggebliebene Songs zur Aufnahme freigegeben, und Cortizone hätten am lautesten "hier" geschrien. Eine Prise mehr Eigenständigkeit könnte aus der Band eine durchaus akzeptable Combo machen. Aber wieso eine schlechte Kopie hören, wenn auch ein ausgezeichnetes Original existiert? Wollen wir hoffen, daß die Plagiatspolizei nicht von "Selling out for the sucker" Wind bekommt. Denn sonst würden statt des Nachbarsjungen die Musiker von Cortizone nicht ohne einige Rutenhiebe für ihren dreisten Ideenklau davonkommen.

(Torben Rosenbohm)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Get up
  • Spineless
  • Heavy

Tracklist

  1. Stay home
  2. Cold
  3. Uniform my way
  4. Get up
  5. Feed your pistol
  6. Spineless
  7. Jesus come up
  8. Smell the scene
  9. Deeper creature
  10. White trash
  11. Isolated
  12. Heavy

Gesamtspielzeit: 54:33 min.

Bestellen bei Amazon