Aimee Mann - Bachelor No. 2

Aimee Mann- Bachelor No. 2

V2
VÖ: 19.02.2001

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Die Geister, die sie rief...

Bereits seit Monaten geistert "Bachelor No. 2", das neue Album von Aimee Mann, durch die Presse. Wer nach den euphorischen Kritiken diverser Tages- und Wochenzeitungen aber zum Plattenladen zog, um sich die Platte zu kaufen, mußte meist mit leeren Händen wieder den Heimweg antreten - das Album war bislang nur auf dem Importwege zu beziehen. Jetzt ist es endlich auch für Normalsterbliche erhältlich, und als kleines Trostpflaster hat Aimee (bzw. die Plattenfirma) noch das bis dato unveröffentlichte "Backfire" sowie ein Video zu "Save me" auf den Silberling pressen lassen.

Doch auch vor den Verschiebungen mußte "Bachelor No. 2" schon einige Stolpersteine überwinden. Wohl größtes Hindernis war die Verweigerungshaltung von Aimees alter Plattenfirma Interscope, die das Album in seiner heutigen Form aufgrund fehlender Radiohits nicht veröffentlichen wollte. Folgerichtig kaufte Aimee Mann die Rechte an den eigenen Liedern zurück und veröffentlicht ihre eigentümlichen Songperlen jetzt in Eigenregie. "Bachelor No. 2" beweist eindrucksvoll, wie recht sie mit der Abkehr vom Kommerziellen behalten sollte. Ihre Entscheidung bewahrt uns vor weiteren unbedeutenden Drei-Minuten Langweilern und beschenkt uns stattdessen mit Werken, die eben aufgrund ihres gelegentlichen Querstellens eine ungekannte Schönheit und Faszination entfalten können.

"How am I different" - der Titel des ersten Stückes steht stellvertretend für Aimees Bestreben, sich abzugrenzen, indem sie exzellentes Songwriting mit ihrem unwiderstehlichen Charme paart. Die Mischung läßt bei jedem Hördurchgang die Zeit wie im Flug verstreichen. Zu dem Grundgerüst aus Gitarre und Gesang sind gesellt sich vom Piano über die Violine bis zur Trompete je nach Stimmungslage immer die passende Ergänzung in ihre urbanen Popsongs. Trotz ihrer zwischenzeitlichen Heirat mit Michael Penn stehen immer noch Einsamkeit und Single-Dasein im Zentrum der Texte und verleihen kalten, einsamen Wintertagen eine ganz besondere Qualität.

Bei "Ghost world" schließlich wird man gar von einem Hauch sanfter Spiritualität umhüllt, die einen so schnell nicht mehr losläßt und die sich in gewisser Weise durch das ganze Album zieht. Eben dieses Talent, Momenten eine magische, beinahe übersinnliche Aura zu verleihen, machte bereits ihre Beteiligung an Paul Thomas Andersons letztem cineastischen Meisterwerk "Magnolia" unverzichtbar. Immer wenn Aimee Mann ihre Stimme erhebt, scheint die Zeit still zu stehen. Man hält gespannt den Atem an und lauscht ergriffen den wundersamen Weisen, die das Leben in die Worte fassen, die man selbst immer gesucht und doch nie gefunden hat.

(Thorsten Thiel)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • How am I different
  • Calling it quits
  • Save me
  • Red vines

Tracklist

  1. How am I different
  2. Nothing is good enough
  3. Red vines
  4. The fall of the worlds own optimist
  5. Satellite
  6. Deathly
  7. Ghost world
  8. Calling it quits
  9. Susan
  10. Backfire
  11. It take all kinds
  12. Save me
  13. Just like anyone
  14. You do

Gesamtspielzeit: 53:42 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Editor
2018-08-17 11:22:09 Uhr
Wieder entdeckt. So gut.
mybbqtvqrbb
2011-12-15 17:39:01 Uhr
drNkMq tphufmiuwvzv
Jayan
2011-12-15 11:30:10 Uhr
Gee whiz, and I thuohgt this would be hard to find out.
Boston
2009-04-06 15:32:21 Uhr
Dieser Titel steht für ein gescheitertes Studentenleben. Wer soll das kaufen?
Tama
2009-04-06 09:26:17 Uhr
Also ich steh total auf Lost In Space, obwohl ich die Bachelor-Platte mag, find ich die LIS einfach perfekt von vorne bis hinten.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify