Rise Against - The sufferer & the witness

Rise Against- The sufferer & the witness

Geffen / Universal
VÖ: 28.07.2006

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Missionarsstellung

Gegen das Establishment? Aber sicher. Für die Rechte von Menschen und Tieren? Sowieso. Gegen Bush? Natürlich. Alle gängigen Klischees bedient und bestätigt? Irgendwie schon. Und doch waren Rise Against seit ihrer Gründung anno 1999 stets alles andere als nach Popularität geifernde Dauernörgler oder Berufspessimisten. Auf bisher drei Studioalben wurden die Finger in politische und sozialkritische Wunden gelegt, ohne auch nur einen Moment lang den eigenen Weg und die eigene Authentizität in Frage zu stellen.

So geschehen auch auf Werkschau Nummer vier, die nicht nur vom Titel her bedeutungsschwanger daherkommt. "Every action has a reaction. We’ve got one planet and one chance." Simple und gleichzeitig wahre Worte, die Sänger Tim McIlrath da am Ende des schockierenden "Ready to fall"-Videos zum Besten gibt. So einfach, daß selbst der letzte und höchstgradig ignorante Brandroder, Naturverschmutzer, Walfänger, Tierquäler und Ausbeuter zumindest für einen kurzen Augenblick zum Nachdenken kommen dürfte. Nichts ist schockierender als die Wahrheit.

Daß eben jene musikalisch in bewährten Punkrock der Marke "Treibende Strophe meets brüllende Bridge meets melodischen Refrain" verpackt ist, macht das Ganze noch interessanter und hörenswerter. Schon "Chamber the cartridge" und "Injection" gehen so dermaßen auf die Zwölf, krachen so aggressiv und peitschend schnell nach vorne, daß es eine wahre Freude ist. "Bricks" klingt in seinen anderthalb Minuten so, als wenn Hunderte von ebenjenen auf einen niederprasseln würden. Uff.

Jetzt helfen weder Messer ("Under the knife") noch Gebete ("Prayer of the refugee"): Das Ende ist nah ("The approaching curve"). Für Rise Against allerdings noch lange nicht, da der sympathische Chicago-Vierer Zeuge sein wird, wie Hardcore-Kids und Punkrocker aller Länder genauso wie beim Vorgängeralbum ihr Geld für "The sufferer & the witness" hergeben werden. Und das zurecht.

(Jochen Gedwien)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Chamber the cartridge
  • Injection
  • Ready to fall

Tracklist

  1. Chamber the cartridge
  2. Injection
  3. Ready to fall
  4. Bricks
  5. Under the knife
  6. Prayer of the refugee
  7. Drones
  8. The approaching curve
  9. Worth dying for
  10. Behind closed doors
  11. Roadside
  12. The good left undone
  13. Survive
  14. Boy's no good

Gesamtspielzeit: 44:04 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify