Fauna Flash - Fusion

Fauna Flash- Fusion

Compost / PP Sales Forces
VÖ: 05.02.2001

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Trommel und Baß

Mitten im grünen Wirrwarr des Dschungels haben Christian Prommer und Roland Appel doch irgendwo genügend Strom aufgetrieben, um ordentlich die Baßmembranen vibrieren zu lassen. Unbeeindruckt vom Kreischen der Paviane und dem unheimlichen Gurren nicht näher definierbarer Vögel versuchen ihre weitflächigen Klänge der Fauna eine großstädtischen Flash zu verpassen. "This ain't no jungle / It's an animal cage" heißt es, aber der beherzte Schritt auf die Tanzfläche öffnet auch diesen Käfig.

Wo sich mancher damit begnügt, mit möglichst vertrackten Breakbeats die Beine der Tanzwilligen zu verknoten, verweisen Fauna Flash lieber auf den Horizont, den es zu erweitern gilt. Statt aufmüpfig geschüttelter Cocktails regieren hier zumeist sanft gerührte Longdrinks. Hier muß nichts wild vermischt werden. Diese "Fusion" funktioniert auf ganz natürliche Weise. Die Drinks schmecken nach verrauchten Clubs ebenso wie nach dem Duft der großen, weiten Welt.

Leider verdeckt die eigentliche Berufung der beiden Münchner gelegentlich den selbst auferlegten Blick auf die geschmackliche Weite. Wer schon seit der eigenen Jugend mit Leidenschaft die Trommelstöcke schwingt, betont eben vornehmlich ein perkussives Prickeln. So piekst ein oftmals allzu vordergründiger Beat doch zu sehr, wenn man die weichen Wolken probieren will. Darüber täuschen leider auch die distinguiert gewählten Sprengsel von brasilianischen Kaffeebohnen, jamaikanischem Ganja und schwärzester Seele nicht wirklich hinweg. So schmeckt "Fusion" auf Dauer trotz der vielen Zutaten etwas beliebig. Ein paar Schlucke lang jedoch wippt selbst der müdeste Fuß im merkwürdigen Takt mit.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Tel Aviv
  • Alone again
  • Sunday at the getty

Tracklist

  1. Mother nature
  2. Percussion
  3. Free
  4. Tel aviv
  5. Alone again
  6. Referee
  7. Ten
  8. Morning
  9. Sunday at the getty
  10. Question

Gesamtspielzeit: 62:51 min.