Gnarls Barkley - St. Elsewhere

Gnarls Barkley- St. Elsewhere

WEA / Warner
VÖ: 26.05.2006

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Hustle & flow

Daß der HipHop im Moment fast nur noch aus operativ aufgepumpten Oberflächen besteht, ist zwar schon ein ausgemachter Scheiß, es hat aber immerhin auch ein Gutes: Ohne sich irgendwelche Platten überhaupt noch anhören zu müssen, kann man heute schon erkennen, ob jemand wegen des Geldes im Spiel ist oder doch sein eigenes Ding durchzieht, so richtig mit Liebe. Wer sich auf Pressefotos als goldbehangene Littfaßäule mit zwei Pfund Silikon in jeder Hand zeigt, der wird dann auch nicht eben ein musikalischer Überflieger sein. Wer sich aber nach mühevoller Makeup-Arbeit in lustige "Napoleon dynamite"-, "Wayne's world"- oder "Clockwork orange"-Kostüme zwängt, der könnte tatsächlich bescheuert genug sein, um einen zweiten Blick zu rechtfertigen. Gnarls Barkley is crazy? Du hast ja gar keine Ahnung.

Das Spiel mit Identitäten ist ein großes Hobby von DJ Dangermouse ("Grey album", Gorillaz, Dangerdoom) und Soulmachine Cee-Lo Green (Goodie Mob), die gemeinsam zu Gnarls Barkley verwachsen sind. Von vornherein weisen die beiden jede Schuld von sich und behaupten stattdessen kackfrech, der wahre Gnarls existiere tatsächlich, schlage sich als Englischlehrer für Kraftwerk und Brieffreund von Lester Bangs durchs Leben und sei sowohl beim HipHop-Kollektiv Dungeon Family aus Atlanta, als auch bei Elephant 6, der Künstlerclique um Neutral Milk Hotel, The Olivia Tremor Control und viele andere Sonderlinge, angesehenes Ehrenmitglied. Ziel für "St. Elsewhere" könnte derweil gewesen sein: Musik machen, die Lenny Kravitz dazu bringt, seiner Plattenfirma die fristlose Kündigung rüberzufaxen. Einen Versuch sollte es also wert sein.

Völlig zurecht ist es dabei vor allem Dangermouse, der kein Land mehr sieht vor lauter Lobhudelei - auch wenn die Behauptung, er habe mit "St. Elsewhere" die psychedelische Soulmusik wiederbelebt, sträflich am "Love below"-Album von Outkasts André 3000 vorbeiblickt. Die Single "Crazy", in England schon Nummer eins, ist jedenfalls ein runtergetaktetes "Hey ya!", ein unumgänglicher Hit und sogar so gut, daß man vor Freude darüber krumme Purzelbäume machen will. "Go-go Gadget gospel" kommt hingegen aus der anderen Richtung, eröffnet die Festspiele als völlig überdrehter Trompeten-Hektiker. Und für "Just a thought" hat die Maus elastische Breakbeats und gelöste Latino-Gitarren ziemlich kongenial im selben Reagenzglas versenkt. Wir wollten aber trotzdem auf etwas ganz anderes hinaus.

Es sollte hier nämlich eigentlich um Cee-Lo gehen, in dessen zentnerschwerem Gesang das tatsächliche Herz dieser Platte schlägt. Wie er einem hilfesuchenden "Does that make me crazy?" ein beschwörendes, kunstvoll gestrecktes "possibly" folgen läßt, ist ja allein schon ziemlich unglaublich. Wie er auf Helium über die ausgeflippten Stolpersteine von "Transformer" hinwegpoltert oder den anfangs so besonnenen Titeltrack mit seiner Empörung überrollt, sollte mindestens einen Grammy wert sein (von denen wird es hierfür einige geben). Und seine paranoiden Texte über Selbstmordversuchungen, Angstzustände und Verfolgungswahn machen sowieso nochmal eine ganz neue Dimension für das Album auf. Dieser Gnarls Barkley mag edlen Zwirn tragen und so geschniegelt wie gebügelt erscheinen. Was aber wirklich in seinem Kopf vorgeht, das kann nur ein Blick aufs Plattencover verraten.

(Daniel Gerhardt)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Go-go Gadget gospel
  • Crazy
  • St. Elsewhere
  • Just a thought

Tracklist

  1. Go-go Gadget gospel
  2. Crazy
  3. St. Elsewhere
  4. Gone daddy gone
  5. Smiley faces
  6. The boogie monster
  7. Feng shui
  8. Just a thought
  9. Transformer
  10. Who cares?
  11. Online
  12. Necromancer
  13. Storm coming
  14. The last time

Gesamtspielzeit: 37:21 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

edegeiler

Postings: 820

Registriert seit 02.04.2014

2017-02-09 22:24:28 Uhr
Ich hol das hier nur nochmal hoch um daran zu erinnern was Crazy für ein Übersong ist.
lüdgenbrecht
2008-03-25 22:37:02 Uhr
Super! Lass dir ruhig Zeit!
qwertz
2008-03-25 22:24:03 Uhr
Mit der Beatles-Liste brauch ich noch mindestens ne Woche. Arbeite mich da so Stück für Stück durch.
lüdgenbrecht
2008-03-25 21:58:07 Uhr
Die spinnen, die Raconteurs!
lüdgenbrecht
2008-03-25 21:54:56 Uhr
Hör ich doch glatt mal rein!
qwertz, wie schauts mit der Beatles-Liste aus? ;)
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum