Stuart A. Staples - Leaving songs

Stuart A. Staples- Leaving songs

Beggars / Indigo
VÖ: 26.05.2006

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Auf Wiedersehen

Eigentlich könnte ein jedes Album, an dem Stuart A. Staples mitwirkt, diesen Titel tragen: "Leaving songs". Als ob nicht alle Songs aus der Feder des hauptberuflichen Tindersticks-Frontmanns die bittere Tristesse eines Abschieds vertonen. Schon bei seiner Hauptband stellte die Vokabel "gone" das Wort "love" bisher klar in den Schatten. Deshalb wurde es geradezu Zeit, daß Staples dieses Gefühl des Verlassenwerdens endlich mal in einem Albumtitel explizit benennt. Denn gerade diese Tatsache, daß es eben mehr um betrauertes Verlassen als um die verwirklichte Liebe geht, macht die Musik von Staples und Co. so besonders. Einmal mehr ist die Musik des croonenden Chanteurs mit gebrochener Stimme und Herzen einzigartig.

Noch einmal zurück zum Plattentitel, mit dem Staples indirekt einem Künstler ein Denkmal setzt, dessen Alben auch immer den Zusatz "Songs" trugen ("Songs of Leonard Cohen", "Recent songs"): Leonard Cohen heißt er, und gleich Staples vertonte auch er die schmerzhafte Seite der Liebe. Und genau wie Staples war er oft dann am besten, wenn ihm Damen als Gesangspartnerinnen zur Seite standen. Zwei Duette befinden sich auf Staples' "Leaving songs". Ein mittelgutes mit Maria McKee ("This road is long") und ein wunderbares zweistimmiges Lied gemeinsam mit Lhasa de Sela ("That leaving feeling"). Das kann Staples: zum rechten Moment die Frauen zu Wort kommen lassen. De Sela: "We all have dreams of leaving / We all wanna make a new start." Ausgerechnet die Frau ist es hier, die den Abschied als naturgegeben deklariert.

Und was macht Staples? Er inszeniert sich danach im Song als alter humpelnder Mann: "I've been too long wondering / Limpering around in this town." Gleich dem pfeifenrauchenden Greis auf dem schwarz hinterlegten Stickbild auf dem Cover murmelt und trauert wer. In einem Interview sagte Stuart A. Staples einmal, es bestehe stets eine enge Verbindung zwischen dem Artwork seiner Platten und dem inneren Befinden. So also singt ein Mann, dem im Geiste die Riester-Rente (besser: das englischsprachige Pendant dazu) schon ausgezahlt wurde.

Und auch der ganze abschiedsbittere Rest des Albums ist meist Staples in Höchstform. Die zehn Titel wirken in Gänze weniger fragmentarisch und willkürlich als auf dem passablen Vorgängersoloalbum "Lucky Dog recordings 03-04". Schon der Opener "Goodbye to old friends", bei dem am Piano die Tasten ganz links getupft werden (tiefer geht's nicht) und Staples die Stimme derart ins Bodenlose schraubt, daß einem selbst der Kloß gleich mit im Hals sitzt. Brillant. Oder diese Andeutung von Orgel im zweiten Stück "There is a path". Immer wieder werden heimliche Referenzen an das Album "Curtains" der Tindersticks gesetzt. Da wären die Bläser in "Which way is the wind" oder die getragene Schwermut in "One more time". Überhaupt ist kaum ein Unterschied zu erkennen zum Gesamtwerk der Tindersticks, an dem sich Staples hier immer wieder in kleinen Querverweisen bedient. Doch wo darf man denn überhaupt noch stehlen, wenn nicht im eigenen Fundus? Und dies gelingt Staples hier hervorragend.

Was auffällt: Zwei Arten von Abschiedssongs kennt dieses Album. Die einen, die Trennungen von Personen im Titel andeuten ("Goodbye to old friends", "That leaving feeling"). Andere wiederum, die buchstäblich Wege aufzeichnen, die Wege in die Ferne nach der Trennung möglich machen ("There is a path", "This old town"). Während Erstere kaum Hoffnung lassen, zeigen Zweitere die Chance auf ein neues Ziel auf. Das ist doch schon mal etwas. Das läßt uns einen Rest von Illusion. Nächstes Etappenziel für Stuart A. Staples: ein neues Tindersticks-Album, das laut Bandhomepage im März 2007 erscheinen soll. "Leaving songs"? Niemals geht man so ganz.

(Sebastian Peters)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Goodbye to old friends
  • That leaving feeling
  • Already gone

Tracklist

  1. Goodbye to old friends
  2. There is a path
  3. Which way is the wind
  4. This road is long
  5. One more time
  6. Dance with an old man
  7. That leaving feeling
  8. Already gone
  9. This old town
  10. Pulling in to the sea

Gesamtspielzeit: 37:00 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Mixtape
2009-04-26 06:12:26 Uhr
Letztes Jahr kam eine neue Tindersticks-Platte.
SvK
2009-04-26 02:04:24 Uhr
kommt da irgendwann mal was neues von dem?
Armin
2006-10-06 15:38:04 Uhr
STUART A STAPLES
18.11. Berlin, Postbahnhof
21.11. Köln, Gebäude 9

Booking: Karsten Jahnke Konzerte
Neues Album "Leavingt Songs " VÖ: 06.06
Sebastian
2006-05-29 10:11:51 Uhr
@Joey: Vielen Dank! Da haben mir meine Erinnerungen einen Streich gespielt. Fehler ist korrigiert....
Paul Paul
2006-05-28 16:05:26 Uhr
Ist gekommen und ich liebe es bereits nach drei Durchläufen. "Which Way The Wind" und "That Leaving Feeling"... wunderbar.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify