Neuser - Alles wird leichter

Neuser- Alles wird leichter

Universal
VÖ: 19.05.2006

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Von guten Eltern

Wo soll das eigentlich noch hinführen? Woche für Woche werden uns deutschsprachige Popalben vor den Latz geknallt. Manche treten in den Arsch, andere gehen gleich in den Kopf. Es scheint, als nähme die Veröffentlichungsflut kein Ende. Der große Aufschrei namens "Du und wieviel von Deinen Freunden" ist knappe vier Jahre alt. Mühselig ist es, die immer wiederkehrenden Plagiate aufzuzählen und kopfschüttelnd zu attestieren: "Da steckt kein Pulver drin." Kurz vor dem Verzweifeln stehlen sich die Kölner Neuser in den Blickwinkel. Und siehe da: Es geht noch was. Zumindest fürs Erste.

Henning Neuser, der Namensgeber der Band, ist einer dieser nimmermüden Songschreiber, mit Talent und Liedern in der Tasche, die nach frischem Morgenwind und geputzten Zähnen schmecken. Die Suche nach den passenden Musikern für seine Band konnte er 2004 einstellen, als Bassist Jens Bachmann von Angelika Express zu dem exquisiten Haufen stieß. Munter spielte man Löcher in die nationalen Bühnenbretter, sammelte Achtungserfolge en bloc und vor allem stetig anwachsende Sympathien. Und wer jetzt noch was naschen will, wird auf "Alles wird leichter" fündig. Süß. Schnuckelig. Weich.

Die Referenzschleuder wird gleich zu Beginn geladen: Keane bekommen ihre deutschen Kommilitonen auf dem Tablett serviert, Virgina Jetzt! ernsthafte Konkurrenz. Neuser präsentieren schöne, eingängige Popmusik, mit Charme, Taschentüchern und der Idee fürs große Pathos: "Von vorn anfangen", eine schnörkellose Pophymne, mit Verstand und Sinn für annehmbaren Kitsch. "Keiner von euch" wummert aus den Boxen und zielt ohne Umwege auf die Gehörgänge. Die großen Gefühle gibt es, wie könnte es anders sein, ganz hinten auf der Platte: "Weit weg", ein Sommersturm der Melancholie. Trockene Augen? Mit Sicherheit ein Seltenheitswert.

Neuser halten dem Britpop deutsches Charisma entgegen, packen die Rute aus und ziehen den Hörer am Schlafittchen aus dem deutschen Popbrei heraus. Für ein Debüt klingt "Alles wird leichter" mächtig abgeklärt. Und auch die Produktion von Mischpultguru Olaf Opal hat die Zielbestimmung klar im Auge. Die groben Ecken sind ausgebügelt, die Kanten touchiert. Die Seichtigkeit erhält Einzug und läßt den Hörgenuß nach kurzer Zeit zum Langweileschmaus werden. Aber fürs Träumen zwischendurch ist "Alles wird leichter" allemal geeignet. Und in diesen Zeiten ist dies ein großes Kompliment.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Wie es ist
  • Von vorn anfangen
  • Keiner von euch

Tracklist

  1. Wie es ist
  2. Super Sachen
  3. Von vorn anfangen
  4. Jetzt leben wir
  5. Sie und ich
  6. Farbenleere
  7. Herzklopfen
  8. Das perfekte Gefühl
  9. Du bleibst
  10. Keiner von euch
  11. Beschleunigung
  12. Weit weg

Gesamtspielzeit: 45:52 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Nora
2009-06-04 15:27:17 Uhr
yey neuser spielen am 13.juni auf dem festival der kulturen in bad fredeburg =)
Loam Galligulla
2006-05-17 19:06:30 Uhr
Mein aktueller Hasssong. Ich geh nie wieder auf Laut.de. Woanders hab ich ihn auch nicht gehört. fûckin` schlager ;)
Berni
2006-05-17 18:47:50 Uhr
"Von vorn anfangen" klingt ja beinahe 1:1 wie "Ein ganzer Sommer" von Virginia,Jetzt!
Armin
2006-05-17 18:21:32 Uhr


NEUSER "Alles wird leichter"

Zum Glück kommt der Sommer - und zum Glück kommen Neuser. Auf ihrem Debut "Alles wird leichter" präsentieren Neuser zwölf luftig-leichte Popsongs der allerersten Güte. Die Vorabsingle "Von vorn anfangen", geschrieben von Michelle van Dyke und musikalisch veredelt durch das Mitwirken des Babelsberger Filmorchesters, gab schon einen guten Vorgeschmack von der Qualität der Band aus Köln. Eine musikalische Messlatte, die die restlichen elf Lieder mühelos halten können. Mit den Instrumenten Gitarre, Klavier, Bass und Schlagzeug, sowie einer wunderschönen Stimme, gelingt es Neuser "das perfekte Gefühl" beim Zuhörer zu erzeugen.

Neuser beweisen, daß Melancholie schon immer die beste Grundlage für hinreißend schöne Popmusik war. Produziert wurde "Alles wird leichter" von Olaf Opal, der schon Bands wie The Notwist oder Juli das passende Klanggewand geschneidert hat. Dieser zeigte sich beeindruckt von den musikalischen Fertigkeiten der Gruppe: "Endlich Leute, die ihre Instrumente beherrschen."
Diese Fähigkeit zeigen Neuser in Songs, die stets luftig und leicht klingen, dabei aber höchst anspruchsvoll arrangiert sind. Mal langsam und getragen, mal schnell und euphorisch, stets vermitteln Neuser ein Gefühl der Unmittelbarkeit.

Und so treten Neuser an den deutschen Popolymp zu erobern. Oder um es mit ihren eigenen Worten zu sagen: " wir klopfen nicht mehr an die Tür / wir stehen schon mittendrin / keiner fragt was wollt Ihr hier / denn die Hausherrn sind wir".
"Alles wird leichter" von Neuser wird am 19. Mai veröffentlicht.


bartender
2006-05-02 19:34:38 Uhr
nachdem ich die inzwischen mal im radio und fernsehen mitbekommen habe, bin ich einigermaßen geschockt, über meine einschätzung da oben. keine ahnung, was da los war.

echt trifft es ganz gut. hört sich aber trotzdem ganz vernünftig an.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum