Delbo - Havarien

Delbo- Havarien

Loob / Broken Silence
VÖ: 05.05.2006

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Von hier an sein

Die Ruhe im Sturm. Zitternd, aber klar drängt sich Kontur aus dem grau flimmernden Wirrwarr und sagt "Havarien". Sagt: Einreißen, um zu sehen. Das dritte Delbo-Album ist das Innehalten vor dem Wir im Da-Draußen. Da, wo sich Angewohnheit zur Selbstverständlichkeit, Getanes oft zum Unbedachten zerfährt. Wo wir uns im Sog der Linien selbst verschütten. "Havarien" ist Bestandsaufnahme aus dem Hier-Drinnen. Hier, wo es nur Sein, kein Sein-Wollen oder Sein-Sollen, geben kann. Es ist das Zurückerfühlen der Dinge, wie sie sind. Und: daß sie schiefgehen können.

Entknäult ist das teils staksige Drumherum der Vorgängeralben und verdichtet sich aufs Wesentliche. Hier fällt alles im Rohzustand aus- und ineinander, kräuseln sich schlichte, unverzerrte Baßmelodien, zerlaufen da Gitarrentupfer in überschaubare Flächen, und dort drüben umzwirbelt sich behutsam das Schlagzeug. Im Zwischenraum Worte: Worte in Zwischenräumen. An- und abreisend, wo wir uns an Bedeutungsrändern selbst befühlen. Verkopfte Chiffren können diese Worte nicht sein wollen, können nur Tun sein. Mehr noch - Auf-Schlüsselung: "Für das Atmen muß ich zurück / Wie das Atmen wollen wir weiter."

"Havarien" ist ungezwungenes Beieinander. Und das Bewußtsein um das Unvermeidliche im Weiter: Immer wieder verirren sich da Instrumente und Gesang gleich Menschen aus sich selbst, und verheddern sich unversehens aneinander. Passieren wunderliche Melodien. Werden Löcher in gedachte Harmonie gemalt. Es ist das Innen, das sich aus dem zerdehnten Außen windet. Es ist die Schönheit der Selbstaufrichtigkeit. Denn Dissonanz gibt es nicht. Nur Kompromisse.

"Havarien" ist das Album, nach dem alles am Boden liegt, doch auch alles wieder beginnen kann. Mit dem Delbo, denen viele guter Absicht zwar den "Gegenentwurf zum deutschen Indie-Einerlei" aus den Köpfen schreiben, doch wieder nur delbo sind. Anderes gar nicht sein wollen, als die drei Menschen, die nur so sein können und sich dabei selbst überraschen. "Ob wir uns nun berühren, um anderer Worte willen / Es bleibt kein Wort davon zurück / Ob wir uns dann bewegen, nur um einander fort zu führen / Dieser Moment geht an die Zeit zurück."

(Stefan Färber)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Saldo
  • Peroma

Tracklist

  1. Slalom
  2. Saldo
  3. Delgado
  4. Reprise
  5. Peroma
  6. Partie
  7. Figur
  8. Départ

Gesamtspielzeit: 40:05 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Armin
2006-11-01 17:54:42 Uhr
Klez_e und Delbo auf Tour und neues Video zu "Peroma"
(Loobmusik/Universal)

Hallo zusammen, es geht voran! Klez_e und Delbo kommen zum Jahresende noch einmal auf Tour.Yipieh!

DELBO
Delbo feierten in der vergangenen Woche die Premiere ihres Videos zu "Peroma". Wenn man ganz genau hinschaut,
kann man im Clip auch den Bassisten einer bekannten Hamburger Band wiederfinden.

http://www.loobmusik.de/wavs/delbo_peroma_high.mp4 oder hier: http://www.youtube.com/watch?v=owZPBtYNxww&eurl=

Und das sagt Sänger und Frontmann Daniel Spindler über "Peroma"

"Ein leerer Raum. Und wir haben keine Zeit. Nach und nach verlaufen sich die
Anliegen. Unsere Bilder von einander. Meinungen, unsere Erwartung, Zeit. Und
worum es geht. An einer bestimmten Stelle hatte ich den Faden verloren. Im
Blick zurück kann ich sagen wo. Man kann es sich genau ansehen, darum herum
laufen, von allen Seiten im Licht betrachten. Es ist plastisch, glatt,
stumm. Und immerhin: es gehört uns beiden. Das Einzige. An dieser Stelle
verpassen wir uns. Um uns herum wuchert es. Ein seltsames Gebilde aus Geruch
und Geräuschen, aus Erinnerung und Geschichte. Aus Leben. Aus Stillstand.
Und aus ständigem Versuchen. Und wie es wuchert, setzt es uns in
Beziehung, verteilt die Positionen. Was fehlt, das ist die Zeit. Wir wollen
weiter."

HAVARIEN 2 von 17.11.-02.12.
präsentiert von PNG, GOON & roteraupe.de
18.11. dresden, az conni *
19.11. jena, café wagner *
20.11. leipzig, ut connewitz *
21.11. münchen, sunny red *
22.11. bielefeld, falkendom *
23.11. münster, cuba nova *
24.11. schleusingen, s-club *
25.11. lohr, foolhouse *
27.11. kassel, anorak21 *
28.11. hamburg, astra stube #
29.11. greifswald, klex # präsentiert von radio98eins
30.11. rostock, ms stubnitz #
* = barra head
# = seidenmatt

Alle Infos zu Delbo: http://www.loobmusik.de/delbo_de
Armin
2006-09-19 19:45:14 Uhr
Delbo gehen im November auf Tour in Begleitung von Barra Head & Seidenmatt und spielen den zweiten Teil ihrer Tour zu "Havarien".

bisher bestätigt:
18.11. dresden, az conni *
19.11. jena, café wagner *
20.11. leipzig, ut connewitz
22.11. bielefeld, falkendom *
24.11. belvaux (l), brasserie 911*
25.11. lohr, foolhouse *
27.11. kassel, anorak21 *
28.11. hamburg, astra stube #
29.11. Greifswald, klex #
30.11. rostock, ms stubnitz #

* = mit barra head (dk)
# = mit sdnmt seidenmatt

mr.bungle
2006-05-28 22:49:06 Uhr
rhytmisch nichtmehr so verkopft???

wie hört sich denn dann das 1. album an? *g*
PhilParma
2006-05-28 17:00:06 Uhr
Fantastisches Album. Das beste in diesem Jahr bisher.
Obrac
2006-05-22 21:58:02 Uhr
Joa.. hat Potenzial. Erwartungsgemäß interessant.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum