Grandaddy - Just like the fambly cat

Grandaddy- Just like the fambly cat

Will / V2 / Rough Trade
VÖ: 05.05.2006

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Schluß mit luftig

Die Taschentücher sind vermutlich noch feucht. Das Lieblingsskateboard zerbrochen? Geschenkt. Das Schnuffeltuch im Dreck versunken? Egal. Aber die schlimme Nachricht vom Ende von Grandaddy war ein echter Grund, seine Tränendrüsen leerzuflennen. Nie wieder waldschratigen Indiepop. Nie wieder in trashigen Keyboards eingeklemmte Zottelbärte. Nie wieder Jason Lytles windschiefes Gesäusel. Doch halt: Ein letztes Mal noch wollten unsere kalifornischen Lieblingsgeeks von sich hören lassen. Und tatsächlich ist "Just like the fambly cat" der vielleicht schönste Abschiedgruß, den man sich wünschen konnte.

Der verbeulte Heuler "Summer ... it's gone" stopft mit der Zärtlichkeit eines Rüpels einen traumhaften Refrain auf ein sattes Knarzen. "The animal world" wird von Hundegebell aus einem verschnarchten Traum geweckt. "Skateboarding saves me twice" probiert einen Lipslide über ein paar fette Wolken. "Jeez Louise" tranchiert ein wirres Wohlgefühl mit Bratgitarren und Blubberbläschen aus der Dose. In "Elevate myself" stottert ein Videospiel Liebesgrüße in den Plastikhimmel. "Guide down denied" ringt gestenreich mit Selbstmitleid und Heimweh. "Campershell dreams" plädiert zärtlich gegen die Einsamkeit. Und zum Abschied inszeniert "This is how it always starts" das große Gefühl: Die Unschuld vom Lande winkt mit glitzerndem Müll. "Oh shit, I can't let them see me like this."

Auch "Just like the fambly cat" ist ein herrlicher Widerspruch in sich. Schlunzige Schrammelgitarren und käsige Synthesizer, rüdes Gerumpel und säuselnde Sphärenklänge. Wie immer frei nach dem guten alten Bauarbeitermotto "Was nicht paßt, wird passend gemacht." So schlicht im Gemüt die Bartträger aus Modesto auch manchmal anmuten mögen, so herausfordernd ist ihre Musik. Dabei war es von dort, wo sich das verkorkste "Sumday" noch genüßlich im Kitsch suhlte, bis zum ramponierten Keuchen des Röhrenverstärkers irgendwo mitten in "50%" eigentlich nur ein kleiner Schritt. Für erfahrene Roboter-Astronauten jedenfalls.

Irgendwas ist bei Grandaddy-Platten ja sowieso immer derart weit draußen, daß man dafür eine Umlaufbahn berechnen kann. Das kann mal schiefgehen, falls ein Satellit oder ein anderer Himmelkörper im Weg sein sollte. Aber "Just like the fambly cat" torkelt dermaßen abgeklärt durchs All, daß das herrliche Funkeln da oben immerhin keine verglühenden Trümmerteile sind. Die Sternschnuppen sind nur hübsche Effekte. Die echte Explosion findet genau hier auf der Erde statt. Noch ein letztes Mal, präziser als je zuvor. Und dann wird die schreckliche Drohung wahr: "I'll never return."

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Jeez Louise
  • Summer ... it's gone
  • Elevate myself
  • Campershell dreams
  • This is how it always starts

Tracklist

  1. What happened ...
  2. Jeez Louise
  3. Summer ... it's gone
  4. Oxygen / Aux send
  5. Rear view mirror
  6. The animal world
  7. Skateboarding saves me twice
  8. Where I'm anymore
  9. 50%
  10. Guide down denied
  11. Elevate myself
  12. Campershell dreams
  13. Disconnecty
  14. This is how it always starts
  15. Shangri-la (Outro)

Gesamtspielzeit: 60:43 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
musie
2012-09-03 17:02:21 Uhr
nach wie vor ein wahnsinnsalbum ist das. in meinen ewigen top ten.
The MACHINA of God
2012-09-03 14:10:28 Uhr
"Fambly cat" durchschnittlich? Ich bitte sie.
humbert humbert
2012-03-17 20:26:22 Uhr
Mal schauen ob bei der Reunion auch ein neues Album rauskommt. Fande die letzten beiden Alben nur durchschnittlich, die EP zwischen den beiden war dafür aber ziemlich spitze (oder 9/10 in pt-sprech).
visions of johanna
2012-03-02 12:30:43 Uhr
Reunion?

http://www.magicrpm.com/infos/grandaddy/se-reforme-pour-une-serie-de-concerts
Boston
2011-01-07 20:59:45 Uhr
Summer... it's gone
ist mir häufiger im Ohr. Diese Gitarre.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum