Jasmin Wagner - Die Versuchung

Jasmin Wagner- Die Versuchung

Polydor / Universal
VÖ: 15.04.2006

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 9/10

Die Begleichung

Erstmal tief durchatmen: Blümchen ist zurück. Verborgen hinter grauen Nebelschwaden kramen wir Erinnerungen hervor. Da war doch was. "Herz an Herz", "Verrückte Jungs", "Boomerang" und "Nur geträumt". Smashhits der Bravo-Hits-Sampler. Sommerhymnen für die Kinderdisco. War Blümchen nicht auch die angeblich erfolgreichste deutsche Sängerin der Neunziger? Alles richtig soweit. Verliebt war man sicher auch. Wenn nicht in die Sängerin selbst, dann immerhin in ein Mädchen, dessen Lieblingslied von Blümchen geträllert wurde. Die Sozialisierung der Menschen Jahrgang 1980 aufwärts ist eng mit der Karriere Blümchens verwoben. Den schmachtenden Blicken der Junggebliebenen verkünden wir: Sie ist zurück! Zum Trotz: und ganz anders, als sie mal war.

All den anderen, die sich nun wundern, was wir denn mit dem Fleisch gewordenem Rollschuh von einst anfangen wollen und die sich noch mehr wundern, warum die manchmal etwas leicht erregbaren Kollegen von Spiegel Online derart hyperventilieren, sei schnell erklärt: Nicht nur das Mitwirken des allseits bekannten und beliebten Bernd Begemann und des geschätzten Produzenten Michel van Dyke, die fast alle Songs zusammen geschrieben haben, war ausschlaggebend. Nein. Denn hauptsächlich geht es um die Musik. Und die paßt verdammt nochmal auch in das Raster von uns aufrechten Rockern. Blümchen war gestern. Jasmin Wagner ist heute. Also heißen wir sie willkommen und freuen uns über ihren durchaus annehmbaren Pop.

"Die Versuchung" hat natürlich den Überraschungseffekt auf seiner Seite. Wer mit billigen Technobeats rechnet, bekommt ein jazziges Schlagzeug um die Ohren gepustet. Wer quietschende Keyboards erwartet, muß sich durch ein pfiffig arrangiertes Orchester hindurchwühlen. Gleich die erste Single namens "Männer brauchen Liebe", ein beschwingtes Schmusevergnügen, kann es locker mit den Annett Louisans der deutschen Chartwelt aufnehmen und zieht dabei die wesentlich besseren Karten. Textlich sind die Griffel von Begemann allgegenwärtig. Und daß "Männer brauchen Liebe" eine Anlehnung an den Ärzte-Klassiker mit dem Schwein im Namen ist, bleibt nicht nur eine Vermutung. Immerhin bestätigt das Bela B. zum Songfinale höchstpersönlich und macht dabei auch gleich den Sack zu.

Wenn man die Augen schließt und den Klängen zu "Wahrscheinlich Hallo" lauscht, erwischt man sich in einer hübschen Lounge mit Martini auf Eis und Blick auf einen Flügel gerichtet, auf welchem sich Jasmin Wagner elegant räkelt. Mit einem Zwinkern in den Augen seufzt sie "Wahrscheinlich Hallo / Ist wahrscheinlich besser so / Du würdest weitergehen / Ich bliebe danach stehen." Das Abendkleid steht ihr gut, und das Waldhorn, das auf diesem Tonträger versteckt ist, ebenfalls. Nach dem Titel "Entschuldigen Sie" verzeiht man ihr alle Mißgriffe, die sie sich in ihrer Vergangenheit geleistet hat. Schluchzend ruft man: "Ist ja schon gut. Ich entschuldige es!"

Also gut: Hier haben wir es mit Pop der akzeptablen Radiobeschallung zu tun. Sacht, zart, nie aufdringlich und manchmal sogar beschwingend. Keinesfalls die Überraschung des Jahres und auch nicht der Aha-Moment fürs sommerliche Mixtape. Es ist lediglich Pausenmusik, die niemandem weh tut. Die nebenbei erklingen kann, ohne ärgerlich aufzustoßen. Es ist gut gegangen. Es gibt keine Verlierer in diesem Wettkampf, gegen die Peinlichkeit. Ein feuchter Händedruck zum Schluß, und danke sehr.

(Christian Preußer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Wahrscheinlich Hallo
  • Entschuldigen Sie

Tracklist

  1. Männer brauchen Liebe
  2. Ein zerbrechlicher Moment
  3. Ein schlechtes Gewissen
  4. Wahrscheinlich Hallo
  5. Komm schon werd' wütend
  6. Versuchung
  7. Ich bereue Dich so gerne
  8. Ein neues Gefühl
  9. Morgen, wenn ich weg bin
  10. Entschuldigen Sie
  11. Alles, was Du willst

Gesamtspielzeit: 37:03 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Eurodance Commando
2009-04-16 21:58:14 Uhr
Ungfassbar. PT kennt sogar Blümchen !!!

Und dann auch noch 5/10 Punkten.
Spontan würde ich sagen, das sind min. 2 zu viel.
Aber gut, Blümchen ist(war?) ja auch ne Süsse.
georg
2007-08-30 14:14:54 Uhr
geschmäcker sind verschieden,
ich finde das album geil 10 von 10 punkten;o)
The MACHINA of God
2006-08-07 18:08:18 Uhr
ein Produkt ohne Zielgruppe

Exakt ausgedrückt.
Aha
2006-08-07 15:22:55 Uhr
@ultra: wieso? was hab ich getan?
Ultra
2006-08-07 15:15:43 Uhr
ich finde dich auch immer schlimmer aha
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum