Khoma - The second wave

Khoma- The second wave

Roadrunner / Universal
VÖ: 31.03.2006

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Umsturz

Schon wieder Schweden. Erneut Roadrunner. Sicher 08/15-Metalcore-Gebolze. Gähn. Aber von wegen: Schließlich stammen auch Cult Of Luna, The (International) Noise Conspiracy, Refused und Meshuggah auch aus dem hohen Norden. Und alle zusammen bilden sie Khoma, irgendwie. Aus Elementen dieser Bands setzt sich das Künstlerkollektiv zusammen, auch wenn es im Falle von Refused nur das fünfte Mitglied ist: der Revolutionsspirit. Die schwedische Prominenz vereinigt sich. Refuseds Mittelfinger für den täglichen kapitalistischen Überlebenskampf trifft auf Cult Of Lunas schleppende, tiefschwarze psychische Abgründe. Irgendwie interessant. Und was kommt nun dabei heraus, wenn man beides zumindest zusammen in den Proberaum schickt? Na? So ganz leicht ist das auch nicht. Aber ein kleiner Tip: einmal so Richtung Klimt 1918 oder Oceansize denken.

Emo? Prog? Metal? Gar Pop? Der musikalische Zustand ist auch hier unklar. Selbst der eigene dürfte nach dem Hören schwerer definierbar sein. Sanfte und traurige Songs wechseln sich mit aufwühlenden Melodien ab, doch über allem schwebt diese immer zerbrechliche, aber stets charismatisch-poppige Stimme von Sänger Jan Jämte. Wie soll man sich nun fühlen bei der Vielzahl der Emotionen? Ganz klar wird das nicht. Und so steht man nun ein bißchen bewegungslos da und versucht, auf einer anderen Ebene einen Zugang zu finden. Und spätestens jetzt wird auch die Verbindungskette zwischen Kopf und Herz klar.

Emotional lassen sich Gefühle wie Aggression, Wut, Schmerz und Sehsucht in den rockenden Songs "Through walls", "1909.08.04" oder in den balladesk angehauchten Titeln "If all else fails" und "Like coming home" noch einigermaßen fassen. Doch geht es nicht nur ums Herz. Denn gerade in den kopflastigen Texten über politische Ideologien zu Sozialismus oder Feminismus wird der sozialkritische Geist anderer Revolutionsbands deutlich. Der Zustand von Kopf und Herz ist bei schönen Melodien hin- und her gerissen. Doch ob der Revolutionsspirit dabei auch ins Bewußtsein gelangt? Nichts ist sicher.

(Christoph Schwarze)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • If all else fails
  • Last call

Tracklist

  1. The guillotine
  2. Stop making speeches
  3. If all else fails
  4. Medea
  5. Hyenas
  6. Through walls
  7. Like coming home
  8. Asleep
  9. Last call
  10. 1909.08.04
  11. One of us must hang

Gesamtspielzeit: 50:29 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
toolshed
2010-04-21 04:55:30 Uhr
Neues Album, "The Final Storm", kommt bald
nagelmann
2006-11-30 19:38:28 Uhr

eines der highlights 2006

wundervoller gesang im druckvollen musikalischem gewand.
Khanatist
2006-04-06 23:54:24 Uhr
Ich will die ja jetzt keinem madig machen. Letzten Endes muss jeder für sich entscheiden, wie er das findet. Just my two cents.
mr.bungle
2006-04-06 23:47:36 Uhr
A Perfect Circle; Tool; Dredg; Thrice; Amplifier; Oceansize; Verdena; Cult Of Luna; Aereogramme; Logh; Porcupine Tree;


allesamt großartige bands, die die messlatte des vergleichs ja nicht unbedingt niedrig ansetzen.

wenn dann so eine unbekannte band daherkommt, die von meinem vorredner z.b. als unintressant bezeichnet wird, muss ich wohl doch mal reinhören.
Winnie
2006-04-06 23:47:32 Uhr
@Khanatist:

Khoma wird wohl auch Sachen haben die wiederum Cult of Luna fehlt. Vermutlich weniger eintönigkeit (?).
Außer "Leave me here" und 2 weiteren Songs war die "Salvation" in meinen Ohren wirklich nur gutes Mittelmaß.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum