Les Hommes Qui Wear Espandrillos - Moto fuzz

Les Hommes Qui Wear Espandrillos- Moto fuzz

BluNoise / <a class=rezitxt href=http://www.lhqwe.com/ target=_blank>http://www.lhqwe.com</a>
VÖ: 22.01.2001

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Bretter gibt\'s bei Obi

Die Geschichte des Noiserocks ist eine Geschichte voller Nervenzusammenbrüche. Zwischen entnervenden Dissonanzen und bollerndem Geknüppel versteifen sich Heerscharen von lärmenden Menschen im Versuch, die Mutter aller Gitarrenwände zu bauen. Hierzulande von Anfang an an vorderster Front mauern Les Hommes Qui Wear Espandrillos, die auch im elften Jahr den Brettern zeigen, wo der Hammer hängt. Blunoise-Hausmeister Guido Lucas, jahrelang selbst Mitglied der Band, entpuppt sich dabei wieder einmal als grandioser Krach-Architekt.

Düster und kantig quälen sich die Songs des Dreiers aus Hückelhoven durch pieksende Nagelreihen und kratzigen Rauhputz. Kompromißlos schneiden die Songs Löcher in die Luft. Vorarbeiter Markus Kreutzer plaziert punktgenaue Riffs. Seine Anweisungen erklingen mit bedrohlicher Nichtmelodie. Tiefbauexpertin Yvonne Nußbaum gräbt tiefste Furchen, und selbst Schlagmann am Presslufthammer Jörg A. Schneider scheut den Einsatz moderner Loop-Technik nicht. Keiner der drei trägt aber einen durchgeschwitzten Blaumann, stattdessen kleidet man sich in festzementierte Stimmungen und düstere Gedanken.

Aus dem Betonmischer des Lebens holen die Espandrillos Strukturen hervor, die mitunter Bauklötze staunen lassen. Während Schwermut mit lärmender Anklage streitet, geht jedoch leider so mancher filigrane Zwischenton verloren. "Moto fuzz" entpuppt sich dennoch als finsteres Konzeptbauwerk. Eine gequälte Seele findet sich umzingelt von einem Bauzaun aus Mißtrauen, Verzweiflung und Rücksichtslosigkeit. Mit "I wish that I'm someone special" bedienen sie sich textlich gar bei fünf Herren aus Oxford. "Tell me this is a dream". Nein, meine Lieben, diese Baustelle ist erschreckend real.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • This is a dream
  • WYS/WYG
  • Feldman
  • Done

Tracklist

  1. As deep as (Paranoia)
  2. How to (stop)
  3. Adore
  4. The beauty of electric light
  5. End of
  6. This is a dream
  7. What if I
  8. WYS/WYG
  9. Call me
  10. Moto fuzz
  11. The consequence
  12. Feldman
  13. Done
  14. Lilu
  15. Shut

Gesamtspielzeit: 59:50 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum