I Love You But I've Chosen Darkness - Fear is on our side

I Love You But I've Chosen Darkness- Fear is on our side

Secretly Canadian / Cargo
VÖ: 10.03.2006

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

I don't believe in a thing called love

Es ist nicht die neue HIM-Platte. Es sieht nur so aus. Also keine Sorge. Oder eher: Immerhin eine Sorge, die man sich nicht machen muß. Um alle anderen, die es so gibt, kommen wir mit I Love You But I've Chosen Darkness leider nicht herum. Schon der Bandname legt ja nicht gerade Kuschelrockromantik nahe. Und tatsächlich ist "Fear is on our side" so etwas wie die frisch gepackte Juniortüte für den Durchschnittsneurotiker: Liebeskummer, Todessehnsucht, Selbsthaß und -aufgabe. Das volle Programm eben. Nur Milchshake und Spielzeug gibt es hier nicht gratis dazu.

Dafür liegt von Anfang an eine dräuende Schwere über diesem Debütalbum. Es drückt einen an die Wand, es macht jeden Atemzug schwierig, man möchte sich fragen, warum solche Leute überhaupt eine Band gründen, wenn sie scheinbar so wenig Spaß daran haben. Aber es fällt einem natürlich gleich wieder ein. Die tun das, weil sie nicht anders und nichts anderes können, weil man ja wenigstens irgendwas machen muß mit all den Lasten, die auf Herz und Seele liegen. Umbringen? Können sie sich zur Not auch später noch.

Bis dahin pocht das Schlagzeug in verbohrter Monotonie, zeichnet Herzschläge nach, die schwächer werden und schließlich im Hall ersaufen. Der Baß ist ebenso bockig, gibt sich nicht nur im lichtleeren Raum von "According to plan" tonangebend, sondern drängelt in stummen Machtkämpfen immerzu mit den Gitarren. Auch die sind ausgesprochen humorlos, spielen selten so gefühlvoll verschnörkelt wie in "Last ride together" und werden fürs aussichtslose "Lights" beinahe eins zu eins aus Interpols "Not even jail" übernommen. Es ist ja doch egal.

Wir wollen diesen Männern aus Austin, Texas ja nun auch keinen Strick drehen, wo sie diese komplexen, atmosphärisch dicht zusammenstehenden Shoegazer-Lieder doch mit solcher Ernsthaftigkeit auf das schlüssige Finale von "If it was me" zuführen. Ein echtes Ungetüm, das alles davor zum bloßen Einlaufen und Warmspielen degradiert. Vielleicht aber auch das Herz dieser Platte, das unterkühlt und aus der Ferne grüßt. Wenn sie uns nur ein bißchen näher herankommen lassen würden. Aber man kriegt zu keiner Zeit eine Chance, in dieses schwarze Loch hineinzublicken. I Love You But I've Chosen Darkness.

(Daniel Gerhardt)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • The ghost
  • According to plan
  • If it was me

Tracklist

  1. The ghost
  2. According to plan
  3. Lights
  4. The owl
  5. Today
  6. We choose faces
  7. Last ride together
  8. At last is all
  9. Long walk
  10. -
  11. Fear is on our side
  12. If it was me

Gesamtspielzeit: 51:35 min.

Bestellen bei Amazon