Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Llama Farmers - El toppo

Llama Farmers- El toppo

Beggar's Banquet
VÖ: 13.11.2000

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Wiederkäuer

Llamas sind gemächliche Tiere. Sie llaufen den llieben llangen Tag umher, kauen auf ihrem Gras herum und führen ein wahrscheinlich nicht allzu aufregendes Lleben. Auch die passenden Farmer kommen zunächst nicht allzu spektakulär daher. Obwohl Ausspucken dem Klischee gemäß eigentlich die Aufgabe der von ihnen gehüteten Tierchen wäre, haben sich die Llama Farmers aus Großbritannien dies höchstselbst zur Lebensaufgabe gemacht. Alles, was in den ausgehenden Achtzigern auf irgendeine Weise gerockt hat, haben sich die Briten gierig einverleibt und machen sich auf "El toppo" nun an ein gepflegtes Verdauungsritual.

Allerdings lassen sich Llamas bei aller Trägheit nicht so einfach beirren, und wenn man als Farmer derartige Tiere hüten will, dann braucht man neben Geduld wahrscheinlich auch einiges an Einfallsreichtum, um die Viecher ins Gehege zu sperren. Von der britischen Herkunft dringt recht wenig durch die mitunter recht spröde Oberfläche, die sich eher an amerikanischen Vorbildern zu orientieren scheint. So versuchen denn auch die Llama Farmers mit zweierlei Mitteln, die anvisierten Kundenherden zu umgarnen: neben eher konventionell in der Tradition der Pixies oder Buffalo Tom rockenden Tracks finden sich auch interessantere, verloren melancholisch wirkende Stücke. In diesen darf dann anstelle von Frontmann Bernie Simpson auch mal seine ansonsten den Baß bedienende Schwester Jenni ans Mikrofon treten und die Balladen damit entscheidend mitprägen.

Von der britischen Herkunft dringt recht wenig durch die mitunter recht spröde Oberfläche, die sich eher an amerikanischen Vorbildern zu orientieren scheint. So wird jeglicher melancholische Anklang erst mit einem lächelnden "Ach, nein, so traurig ist das alles ja gar nicht" und dann mit ein, zwei Brüchen in der Liedstruktur Marke "Eher ist es schon böse und gemein" hinweggewischt. Die unterschiedlichsten Songs stehen auf diese Weise etwas unverbunden nebeneinander, ohne daß ein Zusammenhang erkennbar wäre. Und so fragt man sich, ob die vordergründige Relaxtheit nicht doch gespielt ist und jemand ein ganzes Album lang vergeblich versucht hat, einen tollen Hit zu schreiben. Auf großem Fuße werden die Llama Farmers nach "El toppo" bis auf weiteres jedenfalls nicht leben können. Es sei denn, sie tauschen ihre gefällig, aber irgendwie auch etwas billig glänzenden Lackschuhe bis zum nächsten Mal gegen geländetauglichere Siebenmeilenstiefel ein.

(Holger Schauer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Postcards & moonrock
  • You bore me

Tracklist

  1. El Toppo
  2. Snow white
  3. More salt
  4. Doggy fudge
  5. Postcards & moonrock
  6. Feathers
  7. Note on the door
  8. Same song
  9. Ear the C
  10. You bore me
  11. Movie
  12. Secret track (Railway song)

Gesamtspielzeit: 43:06 min.

Bestellen bei Amazon