Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

TV Smith - Misinformation overload

TV Smith- Misinformation overload

Goldene Zeiten / Edel
VÖ: 20.01.2006

Unsere Bewertung: 3/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Bildstörung

Mancher mag es kaum glauben, aber es gab tatsächlich einmal eine Zeit, als es um das Konzept Punk nicht allzu gut bestellt war. Der Mainstream hatte wenig Interesse an Bands wie Green Day, und Mädchen mit blauen Haaren fand man nicht mal im Abendprogramm des Unterschichtenfernsehens. Wie schlecht es wirklich aussah, zeigt sich daran, daß sich damals ausgerechnet Die Toten Hosen um die Wahrung des Punkrockerbes verdient machten: Für "Learning English - lesson one" gruben sie allerlei Punkrentner aus. Das war 1991.

Was das alles mit TV Smith zu tun hat? Nun, der ehemalige Gitarrist der Adverts war einer der Altvorderen, denen dank der Düsseldorfer so etwas wie ein neuer Karriereschub vergönnt war. Immer mal wieder durfte Smith mit Campino im Duett rödeln und gar seine Soloplatten auf dem bandeigenen Label veröffentlichen. Für "Useless - The Very Best Of T.V. Smith" gaben die Hosen gleich mal seine Begleitband. Und auch auf "Misinformation overload" ist mit Drummer Vom Ritchie ein Beinkleid dabei.

Dessen konnte man sich sogar vor der Konsultation des Booklets sicher sein. Denn der auffälligste Unterschied zum oft schlichten Biertrinkerrock aus der Altbierstadt ist die verwendete Sprache. Selbst wenn Smith wie bei "Es stört mich nicht" angeblich deutsch krächzt, röhrt einem durch und durch saftiges Cockney entgegen. Leider aber sind die Gesangsmikros die einzigen Dinge, die hier feucht werden. Der Rest verbreitet den staubigen Geruch des Altbekannten.

Selbst gelegentlicher Klingeling-Quatsch und Steeldrum-Unfug jucken letztlich keine Sau. Statt den Klang zu modernisieren, matscht derlei nur sinnfrei durch die Songs. Apropos: Die drei, vier Akkorde, um welche die Liedchen hier gestrickt werden, kennt man natürlich längst. Daß die Abzählreimgesänge vor lauter guter Laune kaum gehen können und die Schraddelriffs standesgemäß unsauber heruntergeschrubbt werden, ist ebenfalls Standard. "The status quo's maintained." Und genau da haben wir dann wohl auch das Problem dingfest gemacht: "Misinformation overload" probiert, bierbäuchigen Aufruhr mit Hilfe altersschwacher Formeln in Szene zu setzen. Das kann nicht funktionieren. Harmlos, planlos, zahnlos. Wie punk ist eigentlich ein Amtsschimmel?

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Good times are back
  • More than this

Tracklist

  1. Good times are bad
  2. Bring the bull down
  3. Not in my name
  4. Small rewards
  5. Second class citizens
  6. You saved my life and ruined it
  7. Right hands rise
  8. Ark of suburbia
  9. More than this
  10. Ghost of Westminster
  11. Es stört mich nicht
  12. Carrying on

Gesamtspielzeit: 43:56 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
TV-Kritiker
2019-03-31 23:15:31 Uhr
02.09.2014 - 00:04
Geheimauftritt von Campino
2019-03-31 13:11:40 Uhr
Während Punk-Songwriter T.V. Smith auf der Bühne steht und den Song „Pushed Again“ der Toten Hosen anstimmt, betritt mit einem Mal ein Mann die Bühne und drängelte sich neben Smith ans Mikrofon. Es ist kein Geringerer als Campino, der Frontmann der Toten Hosen!

Campino war nicht ganz zufällig in Hamburg. Am Freitag präsentierte er in den Zeise-Kinos den Dokumentarfilm „Weil du nur einmal lebst“, der die Toten Hosen auf ihrer Tour im Jahr 2018 zeigt.

https://www.mopo.de/hamburg/ausgehen/musik---partys/geheim-auftritt-in-hamburger-club-und-mit-einem-mal-steht-campino-auf-der-buehne--32303018
TV-Kritiker
2014-09-02 00:04:01 Uhr
Dafür zahl ich nicht.
Andy
2006-05-24 17:59:24 Uhr
"Und bevor ein Herr Oliver Ding meint, sich so negativ zu äussern, sollte er sich über die entsprechende Person, die er kritisiert, erstmal ein wenig informieren."

Hmmm... Hat denn die Geschichte der Person soviel mit der Bewertung einer Platte zu tun? Für mich nicht... Kenne das Album auch nicht. Bin mal auf das Konzert im Schlachthof gespannt...
Armin
2006-02-07 16:21:22 Uhr
TV SMITH & BAND (feat. Vom Ritchie)
Goldene Zeiten / Edel
26.05.06 Neuss, Geschwister Scholl Haus
27.05.06 Hagen, Kuz Pelmke
28.05.06 Ahaus, Logo
30.05.06 Potsdam, Nil Klub
02.06.06 Berlin, Wild at Heart (TBC)
03.06.06 Cottbus, Gladhouse
04.06.06 Leipzig, Conne Island
06.06.06 A-Wien, B 72
08.06.06 Wiesbaden, Schlachthof
09.06.06 CH-Luzern, Sedel
weitere Termine in Arbeit.
www.tvsmith.com
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum