Alanis Morissette - The collection

Alanis Morissette- The collection

Maverick / Warner
VÖ: 11.11.2005

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Aus der Bahn

Es gibt keinen vernünftigen Grund für einen vernünftigen Menschen, ein Lied von Seal zu covern. Wirklich nicht. Außer vielleicht, man schläft mit ihm. Aber das kann's ja nun auch nicht gewesen sein. Alanis Morissette jedenfalls, die hat es trotzdem getan. Seal gecovert. Und dabei, um das so druckreif wie möglich zu formulieren, aber mal richtig in die Scheiße gelangt. Mit beiden Händen. Bis zu den Ellbogen. "Crazy" heißt der Song. Und mit sowas wäre man vor fünfzehn Jahren vielleicht Vierter in der ZDF Hitparade geworden. Hinter Sandra, Torfrock und Blue System. Im Ernst: Wenn Du das gut findest, dann hast Du keine Freude in Deinem Leben.

Man bräuchte sich natürlich gar nicht so aufzuregen. Nach den elfzehn Milliarden verkauften Einheiten von "Jagged little pill" (richtige Platte, richtige Zeit) und dem überraschend eigensinnigen Nachfolger "Supposed former infatuation junkie" kam Morissettes Karriere ja ohnehin einer schleichenden Selbstdemontage gleich. Neu ist dabei allerdings, daß auf dem Weg nach unten mit jedem Schritt zwei Stufen auf einmal genommen werden. Schon das Mitte des Jahres veröffentlichte "Jagged little pill acoustic", die saftlose Version ihres Durchbruchsalbums, hörte sich an, als hätte Morissette zwischenzeitlich angefangen, CDU zu wählen. Und was nun an neuen Songs auf "The collection" drauf ist, hätte selbst die jamaikanische Bobmannschaft aus der Bahn geworfen.

Reden wir also gar nicht drüber. Und erinnern uns lieber daran, wie es mal war, als Morissette ihren Kram noch beisammen hatte. Mit "You oughta know" und ordentlich Wut im Bauch. Mit "Thank U" und Träne im Knopfloch jedes Wickelrocks. Mit "Ironic" und heiser gekrächzter Stimme. Mit "Hand in my pocket" und Trotzigkeit auf der hohen Kante. Mit "Uninvited" und großem "Stadt der Engel"-Drama. Und meinetwegen auch mit "Hands clean", ihrem letzten wirklich schönen Song. Der ist übrigens fast vier Jahre alt. Und das spricht dann ja schon für sich.

"The collection" ließ sich trotzdem nicht davon abhalten, all diese Stücke zu versammeln, munter durchzumischen und mit den Sachen der letzten paar Platten aufzuwiegen, die noch am wenigstens wehgetan haben. Und in Gesellschaft von angestrengtem "Ich kann's noch"-Gerocke wie "Sister blister" oder "Let's do it (Let's fall in love)", das für die Cole-Porter-Bio "De-lovely" das Holztanzbein schwang, dürfen die alten Sachen sogar besonders gut aussehen. Natürlich ändert auch das nichts daran, daß man die ganze Geschichte so nötig hat wie ein kinderloses Känguru seinen Beutel. Aber echt jetzt: lieber so was als ein neues Studioalbum. Damit würde Morissette in ihrer derzeitigen Form nämlich nicht nur Seal Unrecht tun.

(Daniel Gerhardt)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Thank U
  • Ironic
  • You oughta know
  • Hand in my pocket

Tracklist

  1. Thank U
  2. Head over feet
  3. Eight easy steps
  4. Everything
  5. Crazy
  6. Ironic
  7. Princes familiar
  8. You learn
  9. Simple together
  10. You oughta know
  11. That I would be good
  12. Sister blister
  13. Hands clean
  14. Mercy (From the prayer cycle)
  15. Still
  16. Uninvited
  17. Let's do it (Let's fall in love)
  18. Hand in my pocket

Gesamtspielzeit: 72:13 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Armin
2005-11-12 18:51:20 Uhr
Hi All,
am Freitag veröffentlichen wir von Alanis Morissette die allererste Best Of ink. der neuen Nummer Crazy die inzw. im Airplay auf #20 ist. Das Video dazu gibt es hier:

Crazy Video
http://www.warnermusic.de/playMediaExtern.jsp?mid=611164


Alanis Morissette
Ab Freitag gibt es mit "The Collection" die ultimative Sammlung von ALANIS MORISSETTE Songs und deckt das volle Spektrum ihrer musikalischen Fähigkeiten ab.
uf der CD sind die besten Songs der Studioalben Jagged Little Pill, Supposed Former Infatuation Junkie und Under Rug Swept, enthält zwei Songs von der DVD Feast On Scraps, den Song Princes Familiar von MTV Unplugged und einige Songs, die bisher nur auf Soundtracks zu haben waren: "Mercy", von The Prayer Circle, "Still" von Dogma (in dem ALANIS übrigens Gott spielte) "Uninvited" von City Of Angels und "Let's Do It, Let's Fall In Love" von De-Lovely.
Als brandneuen Track hat ALANIS "Crazy" eingespielt. Ursprünglich einer der größten Erfolge des britischen Soulsängers Seal (Platz 2 im Jahre 1991 in D), räumte ALANIS bereits vor einigen Wochen während der Verleihung des World Music Award mit "Crazy" ab und interpretierte den Song als gelungene Fusion schwebend-souliger Klänge und der ureigenen Kraft ihrer Stimme. Das Video zu "Crazy" kann man hier sehen!

Konsum
2005-11-10 18:10:33 Uhr
Der Auftritt gestern bei Stefan Raab mit diesem unsäglichen Seal-Cover hat mich geschockt. Was ist nur aus dieser Frau geworden?
Silberlocke
2005-11-10 12:45:37 Uhr
diskussionswürdig wenn dreie der besten Songs fehlen....kauf mir die Scheibe bestimmt nicht..
oli
2005-11-10 12:32:26 Uhr
was mich schon immer mal interessiert hat zu Alanis. Ist der Hidden Track auf der Jagged little pill (You oughta know) identisch mit der normalen Version, oder ist er neu abgemischt, ich höre nämlich keinen Unterschied und frage mich deshalb nach dem Sinn
Armin
2005-11-04 11:35:54 Uhr
ALANIS MORISSETTE - The Collection
CD, VÖ 11.11.2005
Vor zehn Jahren noch eine nahezu unbekannte Newcomerin, die mit einem vollkommen unerwarteten Album quasi über Nacht zum Mega-Selling-Artist wurde, kann ALANIS MORISSETTE auf eine unvergleichliche Karriere zurückblicken. Zeit, einmal innezuhalten, Luft zu holen und eine kleine Zwischenbilanz zu ziehen: The Collection.
"Es war eine furchtbare Herausforderung, die Songs für The Collection zusammen zu stellen," so ALANIS MORISSETTE, die die Auswahl für die Best-Of-Kollektion selbst vornahm. "Ich sehe sie weniger als meine Kinder, als dass sie für mich Räume sind, in denen ich gelebt habe. Jeder von ihnen ist wie ein Schnappschuss einer bestimmten Phase meines Lebens.

The Collection ist die ultimative Sammlung von MORISSETTE-Songs und deckt das volle Spektrum ihrer musikalischen Fähigkeiten ab. Es referiert die besten Songs der Studioalben Jagged Little Pill, Supposed Former Infatuation Junkie und Under Rug Swept, enthält zwei Songs von der DVD Feast On Scraps, den Song Princes Familiar von MTV Unplugged und einige Songs, die bisher nur auf Soundtracks zu haben waren.

The Collection erscheint in zwei Versionen: Als Einzeldisc mit einer enhanced "Behind-The-Scene"-Sektion und als Doppel-Disc, bestehend aus einer Audio-CD und einer DVD, die eine einstündige Dokumentation über den Werdegang der MORISSETTE von 1995 bis heute enthält.


Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum