Dir En Grey - Withering to death

Dir En Grey- Withering to death

Gan Shin / Universal
VÖ: 11.11.2005

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Neu hier

Dir En Grey sind Japaner und machen J-Rock. Klingt komisch, is' aber so. Zumindest sammelt man unter dem Begriff all die verschiedensten Bands, die gerade zum Sprung aus dem weit entfernten Land Richtung Mitteleuropa ansetzen. Auch wenn man die meisten dieser Acts nicht wirklich in Nischen wie Rock, Pop oder HipHop einteilen kann. Klingt noch viel komischer, is' aber immer noch so. Das Repertoire vieler zeitgenössischen japanischer Künstler reicht von balladesken Stücken über haßerzürnte Death-Metal-Parts bis hin zum luftigen, leichten Pop-Refrain. Manchmal hört man solch gewagte Mixturen sogar in ein und demselben Song.

Dir En Grey machen auch J-Rock. Also besser gesagt: Tokyo-Pop-Death-Metal-Emo-Rock. Klingt am komischsten, is' aber auch am treffendsten. Nicht ein Song läßt sich auf "Withering to death" finden, der wirklich straight, glatt oder einfach zu greifen wäre. Oder sich einfach mit einer Genrebezeichnung umschreiben lassen würde. Auf die schönsten Melodien folgen wahre Metalriff-Bombardements. Auf den poppigsten Gesang folgt das derbste Grunzen. Und alles ist mit den traditionellen Texten von Sänger Kyo liebevoll untermalt. Das wohl faszinierendste an der ganzen Geschichte: Die progressiven Arrangements, die technische Perfektion und der ganze Cocktail passen trotz allem irgendwie zusammen. Dennoch sind vor allem die angeblich poetischen Texte, wie sie ja in Japan eine sehr lange Tradition und allerhöchste Beliebtheit genießen, für den europäischen Hörer ein Buch mit sieben Siegeln. Da soll von Beziehungen die Rede sein, die mit Sonnenschein, Gewitterwolken und Regenschirmen verglichen werden. Von Herzschmerz und Trennungen, die man Beisetzungriten oder religiösen Tänzen gleichsetzt und von viele weiteren, kulturellen Einflüßen aus dem Reich der aufgehenden Sonne. Wenn man denn auch nur ein Wort davon versteht.

Zumindest bei ihren Landsmänner mangelt es daran nicht. Dort füllen Dir En Grey die ganz großen Hallen, sind gar das große Steckenpferd des Visual Kei, der wahrscheinlich wichtigsten und bekanntesten Unterkategorie des J-Rock. Visual Kei könnte man als Gothic-Szene Japans bezeichnen, die es aber in dieser Form in Japan nicht gibt. Ebenso wie im Gothic herrscht im Visual Kei eine recht düstere Atmosphäre vor, wobei die Ideologie des Gothic jedoch vollkommen fehlt. Das Hauptmerkmal ist jedoch der expressionistische Kleidungsstil. Dem Geschmack der Künstler sind keine Grenzen gesetzt, und so treten Dir En Grey mal als übergroße Mangafiguren auf, tragen abgefreakte Schuluniformen oder kleiden sich einfach in süffige Dressodes. Dir En Grey tragen, was zu ihrer Stimmungslage und Musik am besten paßt und machen damit sogar Kultrocker Marilyn Manson ernsthafte Konkurrenz in Sachen Modegeschmack.

So viel - anläßlich der ersten J-Rock-Rezension auf Plattentests.de - zur kleinen Lehrstunde dessen, was als neuer Trend möglicherweise bald Mitteleuropa erfassen könnte. Ob der Exotenbonus für den ganz breiten Erfolg reicht, ist natürlich fraglich. Natürlich ist es spannend, sich mit "Withering to death" und dem kulturellen Hintergrund auseinandersetzen, bei Interesse vielleicht gar tiefer in diese Szene einzusteigen. Immerhin zogen Dir En Grey auch kürzlich bei einem Berlin-Auftritt vor kurzem ganze 3500 Zuschauer (mutmaßlich drei Viertel davon asiatische Gaststudenten) an. Für die meisten Mitteleuropäer mögen sich die krasse Stilmixtur und die flippigen Kostüme zunächst hart an der Grenze des guten Geschmacks bewegen. Auch, weil merkwürdige Harakiri-Soundmixturen über mehrere Kulturen hinweg etwa bei System Of A Down weit schlüssiger und homogener umgesetzt werden. Aber man gewöhnt sich ja an alles. Vielleicht gar an Gegrunze auf Japanisch.

(Florian Hennefarth)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Merciless cult
  • C
  • Itoshisa ni shisu.yueni kodoku

Tracklist

  1. Merciless cult
  2. C
  3. Saku
  4. Kodoku ni shisu.yueni kodoku
  5. Itoshisa ha fuhai nitsuki
  6. Jesus christ r'n'r
  7. Garbage
  8. Machiavellism
  9. Dead tree
  10. The final
  11. Beautiful dirt
  12. Spilled milk
  13. Higeri ha mabuta wo oroshita yasashiki ustu
  14. Kodou

Gesamtspielzeit: 51:22 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
zjzmghj
2009-11-12 13:22:50 Uhr
hat diese band gute alben?

ich höre zumindest einige akzeptable tendenzen auf withering to death raus
Missi
2007-10-04 17:00:09 Uhr
Gehört hier vielleicht nicht hin...aber kann vielleicht einer diesen Fehlerhaften Text löschen oder korrigieren der hier beim Withering to Death Album steht? Da steht 95% shit der nicht stimmt.
Eine Gothik Szene in Japan gibt es sehr wohl und Visual Kei hat absolut nichts mit Gothik zu tun. 2005 waren zwar tatsächlich bald 3/4 Ausländer da, aber die kamen aus ganz Europa!!! Nicht aus Japan! ( vielleicht 20 mitreisende aus Japan die anwesend waren ). Ich war damals selbst dabei, kann das also gut beurteilen.
Außerdem haben sie nichts mir emo-rock zu tun -.-.
Abgesehen davon sind Dir en grey auch gar nicht mehr Visual Kei und kleiden sich normal, wie jede andere Band auch.
In ihren Texten geht es um weit mehr als irgendwelche Japanisch Poetischen dinge die mal ganz nebenbei nicht typisch Japanisch sind sondern ganz allein Kyos Talent zum schreiben zu verdanken sind. Verstehen kann man sie außerdem auch ohne Text, denn das gefühl welches die Lieder vermitteln sollen bleibt schließlich sitzen, egal welche Sprache.
( ich kann japanisch, für mich ist das also eh kein Problem. ) Doch um kyos Texte zu verstehen ist es eben nicht wichtig die WORTE zu verstehen, sondern das Gefühl welches sie übermitteln und eine Mänge eigeninterpretation rein zu legen. So kann jeder seinen eigenen Sinn und seine eigenen Gefühle aus seinen texten ziehen.
Dir en grey sind gute Musiker mit einer Mänge Talent aus deren Songs man wirklich viel Lebenskrapft schöpfen kann.
Dafür das sie in deutschland zugegebenermaßen mehr weibliche kreisch-tinies als richtige Fans besitzen können die Jungs ja nichts.

Und an einige sonst hier: Ich versteh nicht wie man einfach aus Spaß an der Freude über Bands herziehen kann die man gar nicht kennt. Wenn ihr die Musik nicht mögt ist das okee, das ist euere Sache. Aber schreibt nicht so einen Schrott. Solche beleidigungen sind einfach nicht nötig undzudem über die maßen kindisch und lächerlich.

Missi
Armin
2007-02-12 18:55:54 Uhr

DIR EN GREY
...neues Album "The Marrow Of A Bone" ab 02.03 im Handel

Haben die japanischen Schock-Rocker mit ihrem letzten Album "Withering To Death" schon für ordentlich Wirbel gesorgt, greifen sie jetzt mit ihrem neuen Werk " The Marrow Of A Bone" bereits nach den Sternen . Brachiale Metalkracher, perfekte Gesangsdarbietungen und eine fehlerlose Beherrschung der Instrumente machen "THE MARROW OF A BONE" zu einem einzigartigen Album, welches über Gan-Shin Records am 02.03 in den Handel gelangt.

Ein MUSS für jeden echten Metal- und Hardcore Fan(www.gan-shin.de)

Dir en grey ROCKEN ERNEUT IN EUROPA!!! Erneut werden die japanischen Ausnahmekünstler Dir en grey nach Deutschland kommen um die Massen in Begeisterung zu versetzen! Nachdem Dir en grey gerade die US MTV Headbangers Ball Award für das beste "Metalvideo of the Year" gewonnen haben nehmen die Japaner jetzt Europa in Angriff, um dort neue Maßstäbe zu setzen!!

Dir en grey goes WACKEN!! Soeben wurde die Band für das Wacken Open Air (02.08 - 04.08) bestätigt.(www.wacken.com)

Dir en grey wurden für das M'ERA LUNA Festival (11.08. - 12.08.) in Hildesheim bestätigt! (www.meraluna.de) Und weitere tolle Nachrichten kommen aus Finnland zu uns: Auch beim berühmten ANKKAROCK Festival (04.08. - 05.08.) in Finnland werden Dir en grey vertreten sein! Bleibt zu erwarten, was die J-Rocker 2007 noch zu bieten haben, da geht auf jeden Fall noch einiges!

Dir En Grey LIVE:
02./-04.08.2007 Wacken,( D ) WACKEN OPEN AIR
04./ 05.08.2007 Finnland, ANKKAROCK Festival
11./12.08.2007 Hildesheim, ( D ) M'ERA LUNA Festival


wie jetzt
2007-01-28 19:37:17 Uhr
im februar gibts endlich ma ne dvd von d'espairs ray in dtl. zu kaufen? kann mich ma bitte jmd. aufklären? woher weiß wer was überhpt.????
und warum gibts egtl. keinen eigenen thread für d'espairs ray?
Yay
2007-01-21 12:22:57 Uhr
des sag ich auch
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify