Rinderwahnsinn - Kampf der Welten

Rinderwahnsinn- Kampf der Welten

bluNoise / EFA
VÖ: 06.10.2000

Unsere Bewertung: 2/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Notschlachtung

Nur wo Rinderwahnsinn drauf steht, ist auch Rinderwahnsinn drin. Statt ein Gegenmittel zu bieten, beleidigen uns Rinderwahnsinn erneut mit bedeutungsschwangerer Lyrik. Die umfassenden Erkenntnisse für jede Lebenslage können vielleicht noch kleine, pubertierende Teenager erschrecken. Ephigenie, ick hör dir trapsen! Ein Stück deutscher "Extremmusik" verspricht der Wischzettel, und wirklich erhalten wir etwas extrem langweiliges und hochgradig peinliches. Man muß allerdings zugestehen, daß bis auf Sänger Frank Simon eigentlich recht gute Musiker am Werk sind. Insbesondere wenn es um Slayer- oder Helmet-artige Riffings geht, beherrschen diese ihr Handwerk. Was das Songwriting angeht, zeigt die Band aber schnell beunruhigende Symptome.

Spätestens nach dem dritten Song bleibt die Vorhersehbarkeit der Songs nicht mehr in der Verborgenheit des Stalls. Bauer Simon kann hier nichts auch nur notdürftig flicken. Im Gegenteil, besagter Sänger gibt mit seinem Organ Verse zum Besten, die auf keine Kuhhaut mehr gehen. Ganz schnell will man "unsichtbar sein", bevor er einen durch "Telepathie" (übrigens ein Cover von Ideal) dazu bewegen könnte, diese Platte zu kaufen, geschweige denn anzufassen. Schon der Titel der Platte "Kampf der Welten" verursacht Zweifel, welche Welten denn hier nun gemeint sind. Die krankheitsbedingt begrenzte Welt des Songschreibens oder die doch recht limitierte Lyrikwelt des Herrn Simon? Letztere äußert sich jedenfalls in einer penetrant herrischen Skandierung, die dem Zuhörer Nierensteine ins Megaherz rammt.

Nach Labelpleiten und Lineup-Wechseln ist die Bovine Spongiforme Enzephalopathie mittlerweile bei bluNoise gelandet. Liebhabern von Bands wie Blackmail und Scumbucket sollten dennoch Vorsicht walten lassen. Angeblich schließt sich zwar mit "Kampf der Welten" ein Kreis. Bevor einem aber vor lauter Kreisverkehr schwindelig wird, sollte man den Erreger schnellstens aus dem CD-Player entfernen. Ehe die Epidemie ausbricht, sollten die entsprechenden Behörden unter Franz Fischler, dem EU-Kommissar für Agrarwirtschaft, schleunigst geeignete Maßnahmen ergreifen. Diese Klänge gehören unter Quarantäne gestellt. Selbst Notschlachtungen oder ein passendes Gesetz gegen Musikpest wären anzuraten: Ausfuhrverbot für Rinderwahnsinn. Genuß und Gebrauch strengstens untersagt.

(Ingo Mohr)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • -

Tracklist

  1. Klangritual
  2. Kampf der Welten
  3. Telepathie
  4. 300 PS
  5. Traum und Wirklichkeit
  6. Seele
  7. Es liegt an euch
  8. Rosendornen
  9. Häutung
  10. Wachs und Blut
  11. Der Pedant
  12. Bewusstsein

Gesamtspielzeit: 31:40 min.

Threads im Plattentests.de-Forum