Boy Omega - I name you isolation

Boy Omega- I name you isolation

Decoder / Al!ve
VÖ: 17.10.2005

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Home is where the hurt is

Wenn man nach einem umjubelten Fußballprofi der Tottenham Hotspurs benannt wird, aber unpassenderweise mit einem Bananenfuß und zwei unterschiedlich langen Beinen geboren wird, haben die Arme ja fast keine andere Wahl, als mit einer Akustikgitarre zu verwachsen. Und den schlechten Witzen des Schicksals mit einer großzügigen Portion Regenjacken-Romantik zu trotzen. Martin Gustafsson, 1978 in Eksjö geboren, fabriziert in seinem Göteborger Ein-Zimmer-Apartment einen Song pro Woche. Meistens spielt er alle Instrumente selbst und überläßt seinem Laptop das Zusammenfügen der einzelnen Teile - die ergeben ein melancholisches Mosaik aus Einsamkeit, Zerrissenheit und, ja doch, Hoffnungsschimmern hier und da.

Daß Boy Omega, wie sich Gustafsson seit einigen Jahren nennt, nicht nur in seinem Zimmerchen sitzt und in sich horcht, sondern gelegentlich auch in seinem Zimmerchen sitzt und Elliott Smith, Kristofer Åström oder Bright Eyes sein Ohr leiht, ist kaum zu überhören. "East" bietet Stimmbandakrobatik, wie sie Conor Oberst kaum herzzerreißender vollführen könnte. Es muß wohl kaum extra dazugesagt werden, daß auf "I name you isolation" ein großer "Vorsicht, zerbrechlich!"-Sticker klebt. "Golden jaw" suhlt sich herrlich im Vermissen und Nichtvermißtwerden, das Schlagzeug strauchelt sympathisch, die Harmonien streicheln noch sympathischer.

Gemächlich geht es in Gustafssons Liedern zu, nur der "Trip through your wires" schlägt etwas schnellere Töne an. Die Akustikgitarre redet mit Bedacht und hangelt sich von einem Seufzer zum nächsten. Manchmal sogar vor Glück - zum Beispiel dann, wenn die Liebste der Einladung "Come into my house" zum eigentlich für Weihnachten gedachten Rotwein folgt, der in ihrer Gesellschaft sowieso mindestens doppelt so gut schmeckt. Ein andächtiger Chor kommentiert die Harmonie. Wirklich: wie Weihnachten. Und dann jault zum Schluß doch eine Horde mißgelaunter Hunde. So ganz ohne Wermutstropfen schmeckt der Wein eben auch nicht. Die Referenzlastigkeit gießt noch einen zweiten Tropfen dazu. Mit seinem Schicksal hadern muß Boy Omega aber trotzdem nicht: Sein Debüt eignet sich hervorragend für die Herbstlaubbegehung kurz vor Sonnenuntergang. Und Abstaubertore - die kann er zweifellos trotzdem schießen.

(Ina Simone Mautz)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Golden jaw
  • Trip through your wires
  • Come to my house

Tracklist

  1. Golden jaw
  2. Clinging on for dear life
  3. East
  4. Night birds
  5. We might not be real
  6. Blackie's blues
  7. On five
  8. The best time of the year
  9. Doctor's orders
  10. Trip through your wires
  11. Come to my house
  12. How far how close

Gesamtspielzeit: 39:48 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Pure_Massacre
2006-01-26 00:36:56 Uhr
In München bin ich dabei, denk ich.
Pure_Massacre
2006-01-26 00:23:53 Uhr
Der Armin ist immer schneller als ich, verdammt ;-)
Konsum
2006-01-26 00:13:49 Uhr
Hamburg scheint der nicht so zu mögen ...
Armin
2006-01-26 00:11:51 Uhr
Boy Omega

Singer/Songwriter



12.03 Hannover, tbc
13.03 Berlin, Rosis tbc
14.03 München, Südstadt
15.03 Nürnberg, K4
16.03 Karlsruhe, Club Carambolage, tbc
17.03 Leiden (NL), LVP
18.03 Utrecht (NL), DB Studio
19.03 Amsterdam (NL), Karthuizerhof
20.03 Groningen (NL), De kar
21.03 Dresden, AZ Conni
22.03 Leipzig, UT Connewitz
23.03 Magdeburg, Mikrokosmos
24.03 Kassel, Barracuda
25.03 Frankfurt, Bett, tbc
26.03 Darmstadt, Oettinger Villa, tbc

http://www.boyomega.com

Pure_Massacre
2005-10-15 22:11:13 Uhr

Rezension
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum