Lichens - The psychic nature of being

Lichens- The psychic nature of being

Kranky / Southern / Cargo
VÖ: 04.10.2005

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Wesenszüge

"Das seelische Wesen des Seins". Robert Lowe, Sänger und Bassist bei den 90 Day Men und neuerdings Mitstreiter bei TV On The Radio, ist sich für überambitionierte Albumtitel seines Soloressorts mit Namen Lichens offenbar nicht zu schade. Die dazugehörige Musik jedenfalls gibt sich weitaus weniger tiefschürfend, als es Lowe zu kokettieren gesucht. Was wiederum aber nicht heißen soll, daß sie komplett zum Vakuum gerät.

Bei "Kirilian auras", dem ersten der insgesamt nur drei Tracks, die sich über insgesamt 42 Minuten strecken, werden nach und nach gesamplete, wortlose Gesangslagen übereinandergeschichtet, die sich – versehen mit einem Delayeffekt – gerade in den tieferen Frequenzbereichen zu sakralen Gebilden verformen. Diese noch ziemlich statische Drone-Basis belebt Lowe dann erschütternd wie erfrischend mit fast schon orientalischen, ungefilterten Klängen seiner Akustikgitarre, die sowohl harmonisch als auch von der intuitiven Spielweise her den konventionelleren Werken eines Steffen Basho Junghans entnommen sein könnten.

Am vielversprechendsten und feinfühligsten präsentiert sich Lowe allerdings im dritten und finalen Track. Das zwanzigminütige "You are excrement if you can turn yourself into gold" beginnt mit an- und abschwellenden, hellem Schimmern, über das sich zunächst wieder die rohe, diesmal eher rhythmisch betonte Gitarre legt, bevor sich dann ein Bruch vollzieht und sie selbst sich – nur unterstützt von immer wiederkehrendem glockenspielartigem Klingklang – im Delay verliert.

Lowe schafft es zumindest, die meditative Ästhetik des Albumtitels kraftvoll in seine Musik zu transferieren. Zwar methodisch im Schatten der gitarrenbasierten Echtzeit-Klangkunst von Rafael Toral, Oren Ambarchi oder auch Christian Fennesz, bewegt sich "The psychic nature of being" durch die sparsamen, unverfälschten Reize der Akustikgitarre doch letzten Endes auf weitestgehend unbetretenem Terrain. Robert Lowe kreiert - mit einem erstaunlich beschränkten Setup bestehend aus nur einem Instrument, seiner Stimme und ein paar analogen Effektgeräten - beschwörende Klangwelten, die zwar nicht durch Komplexität oder Vielfalt, dafür aber durch Zugänglichkeit und ein ausgeprägtes Harmoniegefühl seitens ihres Schöpfers überzeugen.

(Stefan Färber)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • You are excrement if you can turn yourself into gold

Tracklist

  1. Kirilian auras
  2. Shore line scoring
  3. You are excrement if you can turn yourself into gold

Gesamtspielzeit: 41:59 min.