The Launderettes - Every heart is a time bomb

The Launderettes- Every heart is a time bomb

Big Dipper / Cargo
VÖ: 14.10.2005

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Bei neunzig Grad

Ein junger Kerl mit zotteligen Haaren betritt das Bild, schleudert seinen mitgebrachten Wäschesack auf einen abgeschabten Tisch. Er nestelt umständlich etwas Kleingeld aus seiner Jeans. Aus dem altem Kofferradio an der Wand klirrt blecherner Garagenrock: "Uhhuh, I can't take it anymore". Während er seine fleckigen T-Shirts in den Waschautomaten steckt, läuft eine Blondine auf hochhackigen Schuhen an ihm vorbei.

Er spricht sie an: "Wow, ist Dein Pulli neu?" Doch wenn ihre unverständliche Antwort mit irgendeiner Silbe ein Waschmittel erwähnen sollte, werden wir das nie erfahren: Norwegisch?! Irgendwie paßt das zu einem Werbespot für Waschmittel genauso wenig wie zu Retro-Rock. Und doch stammen die fünf Mädels, die diesen Waschsalon betreiben, genau dorther. Was in diesem Fall jedoch eher die triviale Erkenntnis bestätigt, daß Skandinavien eben nicht nur aus Schweden besteht. Und da dort in den letzten Jahren reichlich interessante Rockmusik mit Retro-Einflüssen produziert wurde, war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch mal ein paar kühle Damen aus dem Norden sich aufmachen würden, eine Scheibe vom Kuchen abzuschneiden.

Und ihre Werkzeuge dazu sind gar nicht schlecht, auch wenn die Gitarren so klingen, als wären sie seit Ende der 60er in ihrer Garage eingemottet, und die Orgel dazu jault und ächzt, als hätte sie ihre besten Jahre auch schon lange hinter sich. Aber wie man aus so alten Instrumenten noch so frisch klingenden Sound rausholt, haben ja schon andere gezeigt: Daß Sängerin Ingvild Nordang mal wie Cardigans-Frontsirene Nina Persson säuselt, um im nächsten Song eher an Elasticas Justine Fleischmann zu erinnern, ist sicher hilfreich.

Kommen wir zur Werbung zurück: Sixties garage punk rock ist das trotz auf dem Beipackzettel angeführter Referenzen eher punktuell, was ein bißchen schade ist, gehört doch etwa "Waiting for you" klar zu den Gewinnern des Albums. Aber es muß ja gar nicht immer Punkrock sein: "Fluff'n'fold" klingt, als würde ein Mädchenschulchor von Gitarren der Hi-Fives und dem Klavier der New Bomb Turks begleitet. Und wem selbst das noch zu wild klingt, für den ist der Schuß Weichspüler etwa in "No good" angenehm. Toll, der kratzt ja gar nicht. Und zu den melancholischen Tönen in "Fading out" tanzen der Junge und die Blondine dann aus dem Waschsalon in den Sonnenuntergang. Hach!

(Holger Schauer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Fluff'n'fold
  • Waiting for you
  • Fading out

Tracklist

  1. Connecting the dots
  2. Fluff'n'fold
  3. No good
  4. W.W.J.J.D?
  5. My replica
  6. Waiting for you
  7. Fading out
  8. Juvenile thrills
  9. Can't bring me down
  10. Regular
  11. Tarantula town

Gesamtspielzeit: 34:57 min.

Bestellen bei Amazon

Anhören bei Spotify