Itchy Poopzkid - Heart to believe

Itchy Poopzkid- Heart to believe

Where Are My / Sony BMG
VÖ: 07.10.2005

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Se schämpiens

Die Emerganza-Festivals. Die deutschen Talentschmieden-Wettbewerbe, die auch schon die essentiellen Emil Bulls hervorgebracht haben. Der Schweiß tropft von der Decke, und am Ende gewinnt derjenige, der die meistens Fans angekarrt hat. Die hier waren auch mal dort anwesend. Itchy Poopzkid. Kleine Punkrockband irgendwo aus der schwäbischen Provinz, wo sich Maultascherl und Käspätzle noch Mahlzeit sagen. Jetzt ganz groß dabei, mit Plattendeal beim großen Herrn Bertelsmann und erster richtiger Platte.

"Heart to believe" (mhm!) ist klassisch, in gewissem Sinne. Mit Trommel und Gitarren und "Oooh" und "Aaaah" und Spaß und Poppunk-Songs. Bläsern in "I will always go on missing you" und "Lyrically happy". Balladentum in "Against the wall". Klavier in "Yesterday night". Rumpelstilzchen in "Please don't", und relativ egal sonstwo, leider. Dabei haben die lieben Jungens doch echt noch was vor!

Aber so ist das eben. Auf'm Land bestimmt die Allergrößten, andernorts das Provinzmäuschen. Fiep, fiep. Wenn auch ein ganz furchtbar nettes mit ganz viel Tatendrang. "Heart to believe" spult einfach sein Genre-Standardrepertoire ab, das man schon in besser im Regel liegen hat. Ihr wißt schon, wer gemeint ist. Die üblichen Verdächtigen eben. Von Blink 182 über die Donots und von dort zurück nach Green Day noch heut' nacht. Laufen Sie doch bitte über "Los"! Ziehen sie auf alle Fälle die Köpfe ein! Vollgas, ahoi! Man nimmt halt alles mit, was noch so kommt.

Da reißt auch der Hauruck-Hurra-Opener "Say no" nicht mehr viel. Aber böse sein kann und sollte man Itchy Poopzkid jetzt auch wieder nicht. Das wär' ja mal ziemlich kacke. Hey, Mann, stell Dir vor, Du hast 'ne Band am Start und darfst mal vorne mitmischen. Großartig! Da überwiegt doch die Freude an der eigentlichen Sache. Ganz egal, wie's mit denen hier ausgeht: Dabeisein war alles.

(Sven Cadario)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Say no

Tracklist

  1. Say no
  2. I will always go on missing you
  3. Said you'd be there
  4. Lyrically happy
  5. Through the window
  6. Please don't
  7. Give it a try
  8. Back to '82
  9. Final breakdown
  10. Hate Inc.
  11. Yesterday night
  12. Me on monday
  13. Destination inside
  14. Against the wall
  15. 21 years

Gesamtspielzeit: 40:54 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
itchy..who??? poopzkid...motherfucker
2007-06-14 20:57:48 Uhr
ganz nette live band
Ralf
2007-02-23 13:09:19 Uhr
oh mann, ich freu mich so da drauf!!!
Färenor
2007-02-13 10:45:02 Uhr
japs, werde wohl hoffentlich in Köln & Nordhorn dabei sein können.
Armin
2007-02-12 18:56:44 Uhr
ITCHY POOPZKID

Die Livepräsenz von ITCHY POOPZKID ist extrem, allein im letzten Jahr wurdenüber 100 Live-Gigs gespielt, jetzt geht's in die nächste Runde mitLiveaktivitäten und einer neuen Platte auf die schon alle gewartet haben.Nächsten Monat ist es endlich soweit, am 30.März 2007 wird das neue Albummit dem Titel "Time To Ignite" (produziert von Achim Lindermeir) in soziemlich jedem Plattenladenregal der Republik stehen. Darauf sind 13Musikjuwelen zu hören. Zunächst aber geht die EP "silence is killing me" an den Start welche am 23.03. veröffentlicht wird. Auf der EP ist neben dem Song auch das Video und das "Making of" zum Video zu sehen. Die Single-Auskopplung "silence is killing me" miteinem weiteren Track vom Album, 2 Non-Album-Tracks und einem Videospecial wirdden Fans richtig einheizen. Der Videoclip zu "silence is killing me" wurde Anfang Februar mit vollem Körper-Einsatz & zahlreichen Blessuren gedreht und ist ab Ende Februar aufdiversen TV-Kanälen zu sehen.

ITCHY POOPZKID - Time To Ignite Tour 2007
07.04.2007 Karlsruhe, Substage
09.04.2007 Reutlingen, Café Nepomuk
10.04.2007 München, Backstage
11.04.2007 Aschaffenburg, Colos-Saal
12.04.2007 Köln, MTC
13.04.2007 Nordhorn, Tenne
14.04.2007 NL-Baflo, The Eagle
16.04.2007 Hamburg, Marx
17.04.2007 Berlin, Magnet
25.04.2007 Rüsselsheim, Das Rind
Die Tour wird fortgesetzt



Fairena
2007-01-05 14:54:04 Uhr
so kinder, im märz kommt das neue album und im april sind die jungs dann wieder auf tour.
ahoi! ihr dürft wieder meckern!;-)
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum