Nine Black Alps - Everything is

Nine Black Alps- Everything is

Island / Universal
VÖ: 23.09.2005

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Revolverhelden

Wir haben dafür ja Verständnis. Es kribbelt bis in die Fußzehen, die Zeit drängt. Das Herz schlägt schneller, als die Finger spielen können. Aber es muß eben was passieren, bitte schön. Jetzt und sofort. Laß sie noch schnell ein paar Löcher in ihre Jeans schneiden, mit den zerfledderten Schuhen einmal in die Pfütze da drüben steigen. Dann sind sie aber da für Dich, die Nine Black Alps. "Wir können keine Solos", sagen sie. Und: "Wir hassen Dinge, die erlernt wirken, perfekt sind, zu lange überdacht sind." Es geht ums Jungsein auf diesem Debütalbum, ums Dagegensein. Und letztlich geht es auch ums Anderssein. Genauso anders wie Nirvana damals. Zum Beispiel.

Es gibt Filme, da verwenden die Leute von der Maske ganze Arbeitstage darauf, den angeklebten Schnurrbart des Hauptdarstellers genau so schief aussehen zu lassen, daß sich der Zuschauer fragen muß, ob das nun absicht- oder versehentlich passiert ist. Nine Black Alps haben diese Filme vielleicht nie gesehen, aber sie würden trotzdem verstehen, was los ist. Ihr "Everything is" hört sich schließlich an, als wären Stunden damit verbracht worden, die Mikrophone im Studio so aufzustellen, daß die Songs später klingen, als hätte niemand einen Scheiß drauf gegeben, wo die Mikrophone stehen. Alles sollte spontan sein, vieles durch Zufall passieren und nichts allzu genau genommen werden. Soweit der Plan. Also, wenn es denn einen gegeben hätte.

Sagen wir so: Von ihren großbuchstabigen Bekenntnissen zu do it yourself und learning by doing bis hin zu den vermaledeiten Scheißjobs (Asbest-Fabrik, College ohne Abschluß, etc.), die sie im früheren Leben hatten, klingen Nine Black Alps wie ausgedacht. Der Dreck stinkt nicht wirklich, das Rauhe fühlt sich eigentlich sehr geschmeidig an. Und die Kanten sehen aus wie mit dem Zirkel gezogen. Es geht natürlich schon irgendwie um Kneipenschlägereien, abgebrochene Flaschenhälse und zerborstene Tischplatten. Aber selbst wenn Sänger (er würde das wohl gerne in Gänsefüßchen lesen, aber den Gefallen können wir ihm nicht tun) Sam Forrest androht, sein Schießeisen zu holen, weil die Frauen sich immer nur für die falschen Typen ausziehen - man kann denen das einfach nicht abnehmen.

Was dann noch bleibt für "Everything is"? Eine ziemlich schwitzige, hitzige Platte voll kleiner Nicht-mal-drei-Minuten-Songs. Ein Rockalbum, das zwar nicht halb so gefährlich ist, wie es tut, aber eben doch noch ein bißchen gefährlich ist, weil es ja sehr gefährlich tut und knapp die Hälfte von sehr gefährlich immerhin noch etwas gefährlich ist. Und Forrest ist versierter, als wir glauben sollen, schreibt bessere Songs, als er zugeben würde. "Get your guns" etwa hätte das letzte Vines-Album wahrscheinlich schon nach der ersten Runde auf den Brettern gehabt. Und in "Shot down", das fast genauso schön rappelt, spielen sie sogar ein kleines Solo, die Lügner. Hätte vielleicht gar nicht geschadet, wenn Nine Black Alps ein kleines bißchen weniger ehrlich wären.

(Daniel Gerhardt)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Get your guns
  • Shot down

Tracklist

  1. Get your guns
  2. Cosmopolitan
  3. Not everyone
  4. Unsatisfied
  5. Headlights
  6. Behind your eyes
  7. Ironside
  8. Shot down
  9. Just friends
  10. Intermission
  11. Southern cross

Gesamtspielzeit: 32:58 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Gordon Fraser

Postings: 1436

Registriert seit 14.06.2013

2017-08-12 19:39:16 Uhr
Hat sich gut gehalten. Hatte die damals nicht so auf dem Schirm, aber hört sich heute ganz nett an.
bruno
2006-04-25 17:47:12 Uhr
Mir gefällt die Platte eigentlich auch sehr gut.
Ist für mich auf jeden Fall ne 7/10
kritischer Mann
2006-04-22 19:47:20 Uhr
Dass die von euch so ne schlechte Bewertung gekriegt haben..
Tsk, tsk..
Armin
2005-11-12 19:26:20 Uhr
Nine Black Alps
Aktuelles Album: "Everything Is" - VÖ 19.07.05

Nine Black Alps - Konzertabsage

Logistik soll ja ein Zukunftsmarkt sein. Aber manchmal geht’s schon in der Gegenwart schief damit. Jedenfalls musste das Konzert der Nine Black Alps am 13. November in Köln abgesagt werden, aus genau: logistischen Gründen. Die Tickets können sofort an der VVK-Stelle des Vertrauens zurückgegeben werden, ein neuer Termin ist bereits in Arbeit.

zonk
2005-10-11 11:44:34 Uhr
sind das nicht die neuen "nirasis"?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify