Sheryl Crow - Wildflower

Sheryl Crow- Wildflower

A&M / Universal
VÖ: 23.09.2005

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Blütenstaub

In den letzten Jahren hat sich Sheryl Crow ja dermaßen rar gemacht, daß jüngere Musikfreunde die Dame nur noch als Lebensabschnittsgefährtin von Radprofi Lance Armstrong kennen. Drei Jahre beträgt ihre durchschnittliche Zeitspanne zwischen zwei Alben, eigentlich fast schon zu lang für das Geschäft. Zumal die Generation Klingelton fast noch flüssig war, als Frau Crow damals vor elf Jahren für ein sagenhaftes Debüt die Grammys in Wagenladungen abholte. Es gilt also, nach Hähnen zu suchen, die nach der neuen Platte krähen sollen.

Und zunächst meint man, gewohnte Trademarks wiederzuerkennen. "I know why" klimpert scheinbar gefällig aus den Boxen. Aber auch nur scheinbar. Denn diverse Kohorten an Streichern säuseln so zuckersüß, daß man unwillkürlich nach der Zahnbürste sucht. Was als Drohung beginnt, nimmt seinen Lauf. Die auf den ersten drei Alben so kanten- wie variantenreichen Songs sind der vollständigen Tompettyfizierung gewichen. Glatt wie der vielzitierte Babyhintern schlürfen undramatische Trällereien wie "Perfect lie" ins Ohr und sofort wieder raus. Daran kann auch das zunächst nett slidende "Good is good" nichts ändern.

Doch irgendwie bekommt die Dame noch die Kurve. "Lifetimes" drückt dank eines nett pumpenden Wurlitzer-Sounds so erdig, daß in bester "The Globe Sessions"-Tradition der Staub durchs Wohnzimmer weht. Und auch "Sending a letter to God" ist kein evangelikales Geschwafel, sondern ein schön kantiger Rocker. Nicht, daß man damit irgendjemandem wehtun könnte, aber dennoch wohltuende Abwechslung im ansonsten unspektakulär vorbeiplätschernden Einheitsbrei.

Es geziemt sich ja nicht, über das Alter von Frauen zu sprechen. Dennoch: Wäre Sheryl Crow ein Mann, man könnte mit Fug und Recht von einem "Alterswerk" sprechen. Irgendwie sind die Sturm-und-Drang-Zeiten vorbei, man muß niemanden mehr etwas beweisen. Aber leider auch nirgends mehr anecken. Das tongewordene Kaminfeuer nebst süß-pappigen Muffins ist das Resultat. Es regiert die satte Gemütlichkeit, Plüsch und Kerzenlicht. Es sind immer mal wieder aufblitzende Kleinigkeiten wie das ebenfalls nett pumpende "Where has all the love gone", die das Album vor dem Abstieg in untere Tabellenregionen bewahren. Nur sind diese Ausrufezeichen etwas zu selten geworden.

(Markus Bellmann)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Lifetimes
  • Sending a letter to God

Tracklist

  1. I know why
  2. Perfect lie
  3. Good is good
  4. Wildflower
  5. Chances are
  6. Lifetimes
  7. Sending a letter to God
  8. I don't want to know
  9. Always on your side
  10. Where has all the love gone

Gesamtspielzeit: 44:04 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Armin
2006-02-27 16:07:42 Uhr
Sheryl Crow unterzieht sich Brustkrebs-OP

Los Angeles, Kalifornien, am 24. Februar – Am vergangenen Mittwoch, dem 22. Februar hat sich Sheryl Crow einer Brustkrebs-Operation unterzogen. Nach dem minimal-invasiven Eingriff diagnostizierten ihr die Ärzte eine baldige Genesung; dennoch wird sich Crow einer Strahlentherapie als Vorsichtsmaßnahme unterziehen.

Sehr zu ihrem Bedauern musste sie daher ihre komplette Nordamerikatour absagen, die für März/April geplant war.

Dennoch hat Sheryl Crow verlauten lassen, dass sie die entfallenen Tourdaten baldmöglichst nachholen will. Weitere Neuigkeiten zu etwaigen Ersatz-Dates sind in ständig aktualisierter Form auf www.sherylcrow.com zu finden.

„Ungefähr jede siebte Frau in Amerika wird an irgendeinem Punkt ihres Lebens mit einer Brustkrebs-Diagnose zu kämpfen haben. Derzeit leben über zwei Millionen Amerikanerinnen mit Brustkrebs. Ich gehöre zu den über 200.000 Frauen, denen allein in diesem Jahr die Diagnose mitgeteilt wird.

Ich und alle Betroffenen sind der Beweis für die Relevanz von Vorbeugeuntersuchungen und neuen Methoden. Darum rate ich weltweit allen Frauen dazu, auf sich und ihre Zukunft Acht zu geben. Geht zum Arzt und setzt euch aktiv und vorausschauend mit eurem Gesundheitszustand auseinander.

Über 10 Millionen Amerikaner und Amerikanerinnen leben derzeit mit Krebserkrankungen – sie alle beweisen, dass die Chancen auf ein Leben nach dem Krebs tagtäglich steigen. Ich bin von den tapferen Frauen, die bereits vor mir gegen diese Krankheit gekämpft haben, zutiefst inspiriert. Meinen Freunden und meiner Familie bin ich für ihre Unterstützung unglaublich dankbar.“

- Sheryl Crow
Armin
2005-09-22 20:50:08 Uhr
Sheryl Crow - Neues Glück
Aktuelle Single: "Good Is Good - VÖ 12.09.05" // Aktuelles Album: "Wildflower - VÖ 23.09.05"

Sheryl Crow - Neues Glück

Gute Zehn Jahre sind seit ihrem Durchbruch "All I wanna do" vergangen. Nach mittlerweile fünf Alben, drei DVD´s, einem Live-Album und neun Grammys meldet sich Sheryl Crow mit ihrer neuen Single "Good is Good"zurück.

In gewohnt balladesk akustischem Countrygewand und Südstaaten Bottlenecksounds glänzt ihre charakteristische bezirzende Stimme. Spricht sie in von ihrem neuen Glück mit ihrer grossen Liebe Lance Armstrong ? Vielleicht wird uns das am 23. September kommende Album "Wildflower" eine Antwort darauf geben. Dieses wird neben der Standardversion auch als Deluxe Edition inklusive einer DVD mit 7 Songs in Akustik Versionen plus dem Video zu ihrer Single "Good Is Good" erhältlich sein.

Zwei ganz besondere und dazu die vorläufig einzigen Konzerte in Europa wird Sheryl Crow am 3. und 4. November in London geben. Denn neben ihren Musikern Tim Smith, Peter Stround, Mike Rowe und Jeremy Stacey wird auch ein 12-köpfiges Streicherensemble auf der Bühne des Hammersmith Carling Apollo stehen bzw. wohl eher sitzen. Das macht insofern Sinn, als sich ja auch fast alle Songs ihres neuen Albums "Wildflower" mit Streichern schmücken, die den typischen Crow-Sound für neue Texturen öffnen ohne ihn als Novelty-Nummer zu erdrücken. Die Arrangements dafür schrieb kein anderer als David Campbell (Beck’s Papa), der das Ensemble dann auch live dirigieren wird. Doch werden nicht nur Songs aus dem aktuellen Werk zur Aufführung kommen. Noch letzte Woche brütete Sheryl Crow in ihrem New Yorker Appartement mit ihrer Band über der Setlist, die nun etwa 25 Stücke aus ihren bisher fünf Studioalben umfasst. Man darf sich also auf einige Überraschungen freuen.

Armin
2005-09-12 18:53:52 Uhr
Liebe Freunde guter Musik,

nachdem Sie sich in letzter Zeit etwas aus dem Rampenlicht zurückgezogen hat und hauptsächlich im Schatten Ihres Lebensgefährten Lance Armstrong als Begleitung zu sehen war, ist Sheryl Crow nun endlich auch wieder musikalisch unterwegs.

Am 23.09. veröffentlicht Sheryl, die man wohl ohne zu übertreiben als eine der besten und erfolgreichsten Singer/Songwriterinnen der letzten Dekade bezeichnen kann, ihr neues Album "Wildflower". Morgen könnt Ihr Sheryl Live bei Stefan Raab und TV-Total sehen und Euch einen ersten Eindruck verschaffen, was dort grossartiges auf uns zukommt.
Armin
2005-09-09 18:15:14 Uhr
Sheryl Crow - Neues Glück
Aktuelle Single: "Good Is Good - VÖ 12.09.05" // Aktuelles Album: "Wildflower - VÖ 23.09.05"


Sheryl Crow - Neues Glück

Gute Zehn Jahre sind seit ihrem Durchbruch „All I wanna do“ vergangen. Nach mittlerweile fünf Alben, drei DVD´s, einem Live-Album und neun Grammys meldet sich mit ihrer neuen Single „Good is Good“ zurück.

In gewohnt balladesk akustischem Countrygewand und Südstaaten Bottlenecksounds glänzt ihre charakteristische bezirzende Stimme. Spricht sie in „Good is Good“ von ihrem neuen Glück mit ihrer neuen Liebe Lance Armstrong ? Vielleicht wird uns das am 23. September kommende Album „Wildflower“ eine Antwort darauf geben. Dieses wird neben der Standardversion auch als Deluxe Edition inklusive einer Akustik DVD erhältlich sein.



Armin
2005-07-02 00:45:25 Uhr
Sheryl Crow
Aktuelles Album: "Wildflower" - VÖ: 26.09.05 // Aktuelle Single: "Good Is Good" - VÖ: 12.09.05


Sheryl Crow – Neue Single, Neues Album

Neun Grammy Awards (20 Nominierungen insgesamt), über 25 Millionen verkaufte Tonträger weltweit und eine riesige Fangemeinde – Sheryl Crow blickt auf eine einzigartige Karriere zurück, doch an ausruhen oder die Gitarre zur Seite legen denkt sie noch lange nicht! Als eine der berühmtesten, weiblichen Rockstars dieses Planeten braucht sie niemandem mehr zu beweisen, welche Energien ihre Musik freisetzen kann ...

Für ihr fünftes Studioalbum „Wildflower“, das am 26. September in die Läden kommt, hat sich Sheryl Crow drei Jahre Zeit gelassen. Zusammen mit ihrem ehemaligen Band-Kollegen und Co-Songwriter Jeff Trott und John Shanks (mit dem sie auch „Steve McQueen“ und „Light In Your Eyes“ geschrieben hatte) ist die Sängerin, Songwriterin und Musikerin vor kurzem wieder ins Studio gegangen. Mit Songs wie „I Know Why“, „Where Has All The Love Gone“ und dem Album-Titeltrack „Wildflower“ präsentiert Sheryl Crow überzeugende, kraftvolle Songs, die einmal mehr unterstreichen wie fassettenreich sie Stimmungen und Gefühle in Texte und Melodien verwandeln kann. „Good Is Good“, die erste Single (VÖ: 12.09.) kann den Grat zwischen Sehnsucht und Gelassenheit nicht schöner wiedergeben.

Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify