Junges Glueck - Hier im Vakuum

Junges Glueck- Hier im Vakuum

Paul! / Rough Trade
VÖ: 05.09.2005

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Dein Herz schlägt schneller

Junges Glueck. Ein durchaus gewöhnungsbedürftiger Name für eine Band, die sich 1999 eigentlich als Punkrock-Trio zusammenfand. Diese Tatsache hört man vielleicht dem hübschen "Sicher nicht" noch deutlich an, letztlich sind Junges Glueck aber mittlerweile beim Powerpop gelandet. Dieser Bandname, ist das nun clevere Provokation? Etwas unbeholfene Natuerlichkeit? Ergebnis eines feuchtfroehlichen Brainstormings? Die blanke Ironie? Inclusive des voelligen Unwissens ueber Umlaute? Man weiß es nicht. Inhaltlich setzt Songschreiber Niclas Breslein, gleichzeitig Sänger und Gitarrist der Hamburger, jedenfalls genau beim Gegenteil an. Eine ganze Platte lang Post-Beziehungsfrust, spätnächtliches Gegrübel über das gerade Verlorene und das, was man behalten möchte: die Fassung und die Hoffnung darauf, daß alles wieder besser wird.

Wenigstens muß musikalisch nicht lange gegrübelt werden: Einfache, kraftvolle, sympathische Songs sind das, eine gut durchblutete Rhythmusgruppe und kumpelhafte Gitarren, denen man gerne ein Bier ausgeben würde, rein theoretisch. Man könnte aus Anlaß dieses Debüts tatsächlich mal das Wort "Authentizität" aus der Floskelzelle holen. Da hätten wir aber auch schon das kleine Problem, das zwar erwähnt werden soll, aber auch nicht wirklich stört: Die drei Jungs klingen so dermaßen authentisch, daß man dieses Gefühl bekommt, was einen hin und wieder beim Quiz-Show-Gucken beschleicht. Dieses: "Ich meine, ich hätte das irgendwo schonmal gehört, ich weiß nur gerade nicht, wo." Genauso ist das mit den Songs von Junges Glueck. Déjà-entendu. Und man weiß manchmal sogar, wo. Bei Schrottgrenze (Alex Tsitsigias singt passenderweise auch Backing Vocals) und Tomte, auch bei Madsen, die, so ein Zufall, auf ihrer großen Tour von Junges Glueck supportet werden.

Lobenswert: Trotz Fingernägelkau-Thematik wird es nie selbstmitleidig. So viel Energie, wie es kostet, halbwegs unbeschadet über die Scherben zu laufen, so viel holen Junges Glueck dabei auch wieder raus. Zudem: die Texte. Souverän, ungeschminkt und erstaunlich klug. Sollten sich die Kollegen von Madsen mal genau anhören, da gibt's noch was zu lernen. "Auch ein gebroch'nes Herz bleibt Trumpf", das ist so ein Satz zum Eingravieren. Die nette erste Single, "Die vertrautesten Dinge", hat alles, was Junges Glueck ausmacht: Herz, Hirn und Melodie. Trotz Vakuum geht ihnen während der dreiviertel Stunde Beziehungs-Aufarbeitung nie die Luft aus. Und man muß tatsächlich auch selbst nicht gähnen, allerdings wird man bei "Neue Formen" dank des adrenalingedopten Basses so ein bißchen angenehm atemlos. Wenn es jetzt noch im Bauch kribbelt, dann kommt das sicher auch von dem pulsierenden Baß. Oder man versteht endlich, was es mit dem Bandnamen auf sich hat.

(Ina Simone Mautz)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Neue Formen
  • Die vertrautesten Dinge
  • Sicher nicht

Tracklist

  1. In die Arme
  2. Neue Formen
  3. Die vertrautesten Dinge
  4. Wachgehalten
  5. Richtig hier
  6. Sicher nicht
  7. Sekundenschlaf
  8. Kreise
  9. Um alles in der Welt
  10. Zueinanderfinden
  11. Hier im Vakuum
  12. Hat es dir Ruhe gebracht

Gesamtspielzeit: 46:14 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Tamara
2006-07-28 22:44:41 Uhr
Fand sie eigentlich ganz nett, als sie vor ein paar wochen in duisburg spielten.
und madsen sind doch auch sehr gut, und wer sagt denn sie würden die neuen sportis werden, tz tz.
Armin
2006-07-27 20:46:46 Uhr
JUNGES GLUECK (D)
Paul! / Rough Trade
Junges glueck
11.08.06 Oberhausen, Olgas Rock
28.09.06 Karlsruhe, Substage + Schrottgrenze
29.09.06 Trier, Exhaus + Schrottgrenze
30.09.06 Düsseldorf, Ratinger Hof + Schrottgrenze
02.10.06 Hamburg, Knust + Schrottgrenze
www.jungesglueck.net
Armin
2006-03-03 17:17:04 Uhr
junges glueck
www.jungesglueck.net
Sekundenschlaf - Single (VÖ 10.03.06)
Rough Trade Vertrieb




Mit der zweiten Auskopplung "Sekundenschlaf" bringen junges glueck nun doch noch den
Geheimfavoriten des Debutalbums "Hier im Vakuum" als Single auf den Markt. Wobei, wirklich
geheim ist der Favorit nun auch nicht mehr, ist er schließlich noch vor der ersten Single
"Die vertrautesten Dinge" meist heraus gestellter Song in den zahlreichen Besprechungen

zum ersten Album.

Von Armin Lindner im Visions noch als 'Glanztat' bezeichnet, spiegelt "Sekundschlaf" für uns

am besten wieder, wofür junges glueck steht: Für druckvollen, deutschen Pop, ehrlich, gefühlsreich,

aber keinesfalls peinlich. Sicher nicht zu hart, keinesfalls zu weich. Einfache Worte für die oft

kompliziertesten Dinge des Lebens.



Als Zugabe finden sich auf der Single neben dem thematisch artverwandten "Wachgehalten" noch

das unveröffentlichte "Lügenleuchten", jenen Song, der häufig das Live-Set der Drei beschliesst, immer

wieder nachgefragt wird, aus Gründen der Homogenität aber nicht den Weg auf's Album gefunden hat.

Als Abrundung des Ganzen enthält die Single den No-Budget-Videoclip zu "Die vertrautesten Dinge"

als Multimedia-Track.



Ach ja, und wieder einmal zeigen sich Lars Müller (Produktion), Tobias Levin (Mix) und

Chris von Rautenkranz (Mastering) verantwortlich für hervorragenden Klang und ausreichende Frequenz.



Nach ihren Supporttouren mit MADSEN und SCHROTTGRENZE, dem Campusradio Konzert und

den Visions Parties an der Seite von MUFF POTTER ist die Single Veröffentlichung von "Sekundenschlaf"

der nächste und fast schon zwangsläufige Schritt in Richtung zweites Album, dass in der zweiten Hälfte

diesen Jahres erscheinen soll.



Aktuelle Tourtermine:
16.03. Berlin, Rosis / 17.03. tba / 18.03. Kassel, Barracuda Bar / 07.04. Leer, Juz* /
08.04. Flensburg , Volksbad* / 13.04. Bremen, Römer* / 14.04. Hannover, Bei Chez Heinz* /
28.04. Neubrandenburg, Studio / 11.05. Hamburg, Astra Stube / 07.07. Essen, Uniparty 08.07./
Lingen, Abifestival / 11.08. Oberhausen, Olgas Rock Festival, wird fortgesetzt...



Armin Lindner heißt zwar Armin Linder, aber wenn der das sagt, dann wird's schon so sein. :-)
Armin
2006-03-02 19:29:40 Uhr
Visions und jetzt.de empfehlen:
JUNGES GLUECK (D)
Paul! / Rough Trade
16.03.06 Berlin, Rosis
17.03.06 tba
18.03.06 Kassel, Barracuda Bar
07.04.06 Flensburg, Volksbad + Schrottgrenze
08.04.06 Leer, Juz + Schrottgrenze
13.04.06 Bremen, Römer + Schrottgrenze
14.04.06 Hannover, Bei Chez Heinz + Schrottgrenze
28.04.06 Neubrandenburg, Studio
11.05.06 Hamburg, Astra Stube
08.07.06 Lingen, Abifestival
11.08.06 Oberhausen, OLgas Rock
wird fortgesetzt
www.jungesglueck.net / www.paulist.net

Armin
2006-02-07 16:20:36 Uhr
Visions und jetzt.de empfehlen:
JUNGES GLUECK (D)
Paul! / Rough Trade
15.02.06 A-Wien, Chelsea
16.02.06 A-Graz, Arcadium
17.02.06 Kulmbach, Desert Pinguin
16.03.06 Berlin, Rosis
17.03.06 tba
18.03.06 Kassel, Barracuda Bar
07.04.06 Flensburg, Volksbad + Schrottgrenze
08.04.06 Leer, Juz + Schrottgrenze
28.04.06 Neubrandenburg, Studio
11.05.06 Hamburg, Astra Stube
09.07.06 Lingen, Abifestival
wird fortgesetzt
www.jungesglueck.net / www.paulist.net

Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum