Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Seether - Karma and effect

Seether- Karma and effect

Wind Up / Epic / Sony
VÖ: 22.08.2005

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Frankenstein

Nebelschleier durchwehten die finstere Nacht, als zwei nicht weniger finstere Gestalten über den örtlichen Rock-Friedhof stapften. Nur sie selbst und ein furchtloser A&R kannten ihren Plan. Schnell hatte der kleinere, untersetztere der beiden mit seiner mitgebrachten Schaufel ein Loch ausgehoben und öffnete den ersten Sarg. "Nickelback!" schrie er erfreut auf. "Nicht so laut", zischte der andere und verpaßte dem Schreihals einen Schlag mit der Schaufel. "Grab lieber weiter!"

Die Zeit eilte dahin und nach Stunden harter Arbeit stahlen sich die beiden Gesellen davon. Keuchend schleppten sie die riesigen Säcke mit ihrer unheimlichen Beute zu einem entlegenen Schloß, wo ihr Meister schon auf sie wartete: "Was habt Ihr mir mitgebracht?" fragte er mit Grabesstimme, und die beiden Lakaien eilten sich, zu antworten: "Ich habe hier eine Nirvana-Gitarre!" brabbelte der Kleine drauflos. "Sehr gut, Pat. Leg sie bitte dort drüben neben die von Soundgarden!" Dann wandte er sich seinem anderen Sklaven zu: "Und was hast Du für mich, Shaun?" "Och", begann dieser betont läßig seine Ausführungen, "ein bißchen Creed, etwas 3 Doors Down und sogar ein paar Takte Korn ..." Der Meister war begeistert: "Schafft mir den Kram hierher. Ich bin sicher, heute Nacht können wir unser Monster erschaffen!"

So sägten und nähten die drei die ganze Nacht hindurch. Seltsame Auswüchse entstanden, aber auch Momente, bei denen man glatt von Schönheit hätte sprechen können, wäre dieses Wort im Schloß nicht seit jeher völlig unbekannt gewesen. Als die Sonne schon am Horizont aufzugehen drohte, trat der Meister einen Schritt zurück und betrachtete sein Werk. "Sagenhaft", flüsterte er ergriffen. "Ich weiß nicht", murmelte Peter, "sieht doch irgendwie aus wie immer, oder?" Nachdem er sich von der spontanen Ohrfeige erholt hatte, korrigierte er seine Einschätzung: "Aber eigentlich schon ganz hübsch geworden."

"Ich werde es 'Karma and effect’ nennen", sprach der A&R und versuchte, seiner Stimme dabei so viel Dramatik zu verleihen, daß es seinem neuen Geschöpf ebenbürtig sei. "Können wir diese schöne Powerballade da 'The gift’ nennen?" fragte Pat im Tonfall eines ungeduldigen Kindes. "Ja, können wir", entgegnete der Meister und klopfte seinem Lakaien fast liebevoll auf die Schulter. "Und dieser Rockkracher heißt 'I’m the one’, ja?" fragte jetzt Shaun. "Ja, mein Sohn", lächelte der A&R milde. Sie betrachteten noch lange mit Stolz ihr Werk, ehe sie es in die Kammer zu den anderen stellten, die in der Tat ziemlich genauso aussahen.

(Lukas Heinser)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • The gift
  • I'm the one

Tracklist

  1. Because of me
  2. Remedy
  3. Truth
  4. The gift
  5. Burrito
  6. Given
  7. Never leave
  8. World falls away
  9. Tongue
  10. I’m the one
  11. Simplest mistake
  12. Diseased
  13. Plastic man

Gesamtspielzeit: 60:49 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Armin
2006-06-28 18:50:04 Uhr
Hallo zusammen,

gerade rechtzeitig bescheren uns Seether den idealen Soundtrack für die Sommerabende, an denen wir es mal eine Spur ruhiger angehen lassen. Fett Abrocken ist bei der momentanen Hitze auf Dauer kein Spaß - also her mit einer feinen, kühlen Brise Seether!
Mit Ihren Alben "Disclaimer", "Disclaimer II" und "Karma & Effect" erreichte die Band bereits regelmäßig Goldstatus in den USA. In Deutschland verkaufte sich "Disclaimer II" (die überarbeitete Fassung von Disclaimer) rund 25.000 mal, das letzte Album "Karma & Effect" an die 15.000 mal.

"One Cold Night" heißt die neue Live Akustik CD/DVD, mit der sich das südafrikanisch/us-amerikanische Quartett jetzt von einer bislang unbekannten, sehr intimen Seite zeigt. Insgesamt 12 Titel aus den vorhergehenden Alben (+ Bonustrack "The Gift") sind auf dem Longplayer als akustische Versionen vertreten, darunter "Remedy", "Truth" und "Broken" (auch bekannt durch das Duett mit Amy Lee von Evanescence). Ebenso finden sich Raritäten wie "Tied My Hands" und die Coverversion "Immortality" von Pearl Jam auf dem Album.

Die Aufnahmen zu "One Cold Night" sind am 22.02.2006 in der "Philadelphia's Grape Street" entstanden – ein durchaus emotionaler Ort für Seether, da an dieser Stelle der Grundstein für die Bandkonstellation gelegt wurde. Frontman Shaun Morgan zu "Philadelphia's Grape Street":
"I remember seeing Pat (Guitar) play at the original Grape Street club and I knew I wanted him in the band. This was a homecoming for him and the band, per se, and could not have been at another place. We are all very comfortable at Grape Street and have always had the feeling of family in that place."
Die DVD zu "One Cold Night" beinhaltet übrigens zusätzlich zur Aufzeichnung des Akustik-Konzerts ein ausführliches Band-Interview, den Videoclip zu "The Gift" (aktuell in den Top 20 der US Rock-Airplay Charts), eine Fotoshow sowie Einblicke hinter die Kulissen.


Ab dem 14.7. im Handel!

Tracklisting:

One Cold Night – CD/DVD

1. Gasoline 2:57
2. Driven Under 4:59
3. Diseased 3:46
4. Truth 5:16
5. Immortality 5:02
6. Tied My Hands 5:16
7. Sympathetic 4:12
8. Fine Again 5:05
9. Broken 4:17
10. The Gift 5:37
11. Remedy 3:41
12. Plastic Man 3:31
(13. Bonustrack auf der CD: The Gift)

Bonusmaterial auf der DVD
- 45 Interview mit Seether
- Video: "The Gift"
- Videodreh “The Gift”
- Bildergalerie zum Akustik-Konzert in der „Philadelphia’s Grape Street“
Armin
2006-06-16 11:52:25 Uhr
Seether - One Cold Night Album-VÖ 14.07.2006

Viel ist passiert, seit Seether vor nunmehr vier Jahren mit dem Album "Disclaimer" ihr internationales Debüt gaben. Die Exil-Südafrikaner um Sänger, Songwriter und Frontmann Shaun Morgan schafften es als erste Band, mit zwei verschiedenen Ausgaben eines Albums ("Disclaimer" und "Disclaimer II") jeweils Goldstatus in den USA zu erreichen. Mittlerweile verkaufte die Band alleine in ihrer Wahlheimat Amerika über zwei Millionen Longplayer und landete 2004 mit der re-recorded Version ihrer Ballade "Broken" den Alternative-Rock-Welthit des Jahres. Sowohl in den deutschen als auch den US-Charts schaffte der Song in der Duett-Fassung mit Evanescence-Sängerin Amy Lee, den Seether anlässlich des "Punisher"-Soundtracks neu aufgenommen hatten, den Sprung in die Top 20. Nach nahezu ununterbrochenem Touren in den vergangenen fünf Jahren veröffentlichen Seether, die abgesehen von ihrer Hit-Ballade von ihren Fans vor allem für ihren harten, kompromisslosen Sound geliebt werden, ein Live-Akustik-Album plus Bonus-DVD mit dem Titel "One Cold Night."


Armin
2006-06-14 16:49:55 Uhr
SEETHER

One Cold Night (VÖ: 14.07.06)



Viel ist passiert, seit Seether vor nunmehr vier Jahren mit dem Album "Disclaimer" ihr internationales Debüt gaben. Die Exil-Südafrikaner um Sänger, Songwriter und Frontmann Shaun Morgan schafften es als erste Band, mit zwei verschiedenen Ausgaben eines Albums ("Disclaimer" und "Disclaimer II") jeweils Goldstatus in den USA zu erreichen. Mittlerweile verkaufte die Band alleine in ihrer Wahlheimat Amerika über zwei Millionen Longplayer und landete 2004 mit der re-recorded Version ihrer Ballade "Broken" den Alternative-Rock-Welthit des Jahres. Sowohl in den deutschen als auch den US-Charts schaffte der Song in der Duett-Fassung mit Evanescence-Sängerin Amy Lee, den Seether anlässlich des "Punisher"-Soundtracks neu aufgenommen hatten, den Sprung in die Top 20. Nach nahezu ununterbrochenem Touren in den vergangenen fünf Jahren veröffentlichen Seether, die abgesehen von ihrer Hit-Ballade von ihren Fans vor allem für ihren harten, kompromisslosen Sound geliebt werden, ein Live-Akustik-Album plus Bonus-DVD mit dem Titel "One Cold Night."

Die Aufnahmen zu "One Cold Night" entstanden in der "Philadelphia's Grape Street" – ein durchaus emotionaler Ort für die Band, da an dieser Stelle der Grundstein für die aktuelle Bandkonstellation gelegt wurde. Frontman Shaun Morgan zu "Philadelphia's Grape Street":

"I remember seeing Pat (Guitar) play at the original Grape Street club and I knew I wanted him in the band. This was a homecoming for him and the band, per se, and could not have been at another place. We are all very comfortable at Grape Street and have always had the feeling of family in that place."
Remedy
2005-10-25 14:20:10 Uhr
wisst ihr überhaupt was "SEETHER" heißt? *lol*
fragt mich einfach und ich nenne euch den link.
MADE
2005-09-01 15:40:05 Uhr
habs mir mal angehört,find ich spitze.besser gehts nicht
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify