Queenadreena - The butcher and the butterfly

Queenadreena- The butcher and the butterfly

One Little Indian / Rough Trade
VÖ: 20.06.2005

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

P.M.S.

Ficken und fürchten. Kotzen und kuscheln. Queenadreena lieben das Extrem. Wenn Katie Jane Garside loslegt, wächst kein Schamhaar mehr. Klobig, kantig, kräftig wie Meister Proper nach einer Steroidtherapie. Und doch grazil wie eine Kristallgazelle. Musik, die sich widerspricht und Widerspruch provoziert. Eine solche Platte muß einfach "The butcher and the butterfly" heißen.

Selbiges ist also nun das dritte Album der Truppe um Frontsirene Garside und steht zunächst für ungebrochene Faszination. Wenn sich ihr laszives Betören gegen malmende Riffs durchsetzen muß und unvermutet in Beißwut ausartet, zieht man aus Angst erst einmal diverse Körperteile ein. Und kann doch weder Augen noch Ohren von diesem gefährlichen Getümmel lassen.

Dabei ist "The butcher and the butterfly" gar nicht so zickig und krank, wie es zunächst den Anschein hat. Die zwischen Turbulenz und Veitstanz wankenden Gitarrenbretter folgen dem bekannten Laut-Leise-Schema, berufen sich mitunter mehr auf Bluesrock denn auf Punk und würden auch zu PJ Harveys pinkem Minirock oder Marilyn Mansons Kopfschrauben passen. Bei allem Sturm und Drang und Krach blitzt gelegentlich gar etwas wie Konventionalität auf.

Auf der Habenseite steht neben Garsides Rehaugen, die Mitstreiterinnen wie Brody Dalle, Melissa Auf Der Maur oder Courtney Love schon optisch auf die Plätze verweisen, ihre schier atemberaubende Präsenz. Sei es im räudigen Opener "Suck", in der teuflischen Zärtlichkeit "Birdnest hair", im animalischen "Racing towards the sun" oder im Voodoolärm von "Princess carwash" - jedem dieser 16 Songs saugt sie erst einmal das Blut aus und spuckt es dann dort hin, wo es weh tut. Verstörend. Abstoßend. Beeindruckend. Jetzt müßten nur die fiesen Kopfschmerzen wieder weggehen.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Suck
  • Medicine jar
  • Pull me under
  • Birdnest hair

Tracklist

  1. Suck
  2. Medicine jar
  3. Ascending stars
  4. Join the dots
  5. Pull me under
  6. Racing towards the sun
  7. Wolverines
  8. Birdnest hair
  9. Princess carwash
  10. In red
  11. FM doll
  12. Blackspring rising
  13. Childproof
  14. Princess carwash (Slight reply)
  15. Cold light of day
  16. Butcher and the butterfly

Gesamtspielzeit: 60:13 min.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv