Götz Alsmann - Kuss

Götz Alsmann- Kuss

Boutique / Universal
VÖ: 06.06.2005

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Schmatzmeister

"Brauchst Du fürs Herz 'ne Miss, Miss, Miss?", erkundigte sich Jasmin Tabatabai duettierend auf dem 2003er Alsmann-Album "Tabu". Genauso eloquenzbewaffnet, wie aus den "Zimmer frei!"-Sendungen gewohnt, ergänzte der Tollenträger damals "Oder für die Lippen 'nen Kiss, Kiss Kiss?" Nun, zwei Jahre später, wird seine Frage mehr als gebührend beantwortet. Von Alsmann selbst - mit einer herrlich monothematischen Platte, die er dennoch nicht als Konzeptalbum verstanden wissen möchte. Der Münsteraner galoppiert schelmisch-charmant und überaus virtuos durch das Reich des Jazzschlagers und hat wie immer seine nicht minder begeisternde Band im Gefolge. Nachdem diese allerdings ungefähr hundert Jahre in gleicher Besetzung unterwegs war, gibt es auf "Kuss" eine personelle Veränderung, die sich auch musikalisch auswirkt: Posaunist Ludwig Götz wurde durch Altfrid M. Sicking (Vibraphon, Xylophon, Glockenspiel, Marimba) ersetzt.

Bedauerlich: Lediglich zwei der siebzehn Songs hat Alsmann selbst geschrieben. Das swingende Eröffnungsstück "Ganz leicht" (ein kleiner Ratgeber für Kußanfänger - "Nicht zu rüde / Nicht zu seicht / Nicht zu müde / Nicht zu weich / Nicht zu schlapp / Nicht zu naß / Mit frischem Atem / Das macht Spaß") und ein augenzwinkernd "Couscous" betiteltes, orientalisch anmutendes Instrumental. Bei letzterem brilliert Percussion-Mann Markus Paßlick, von dem nur wenige wissen dürften, daß er auch auf dem Unplugged-Album der Ärzte zu hören war. Daß der "König der Käuze" (FAZ) lieber interpretiert als eigene Lieder aufzunehmen, ist jammerschade. Auch wenn das im Original von Evelyn Künneke gesungene "Du trittst meine Liebe mit Füßen" mit seinem ebenso köstlichen wie geistreichen Text an Alsmanns Heinz-Erhardt-Coverversionen erinnert, muß ein Gassenhauer wie "Das mach ich mit Musik" unter "eierlikörbeschwipste Senioren-Nachmittage" abgespeichert werden.

Unbedingt hervorzuheben ist die Kollaboration mit dem großartigen Studio-Symphonieorchester Prag, das sommertemperierten Küstenwind, melancholiegefärbtes Himmelgrau oder auch zackiges Donnergrollen kunstvoll lautmalt. Der Grimme-Preisträger und Jazz-Echo-Besitzer balanciert souverän zwischen süffisant witzelndem Filou und genialem Piano-Professor. Die musikalische Vielfalt von "Tabu" wird zwar nicht ganz erreicht, und bei der Songauswahl hatte dieses Mal der Schlager offenbar größeres Stimmrecht als der Jazz. Trotzdem: Ein musikalischer Knutschfleck von Götz Alsmann gehört zu den schönsten akustischen Souvenirs, die eine Affäre mit dem Jazzschlager zu bieten hat.

(Ina Simone Mautz)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Ganz leicht
  • Couscous
  • Du trittst meine Liebe mit Füßen

Tracklist

  1. Ganz leicht
  2. Dosvedanje
  3. Blumen für die Dame
  4. Hallo, schöne Frau
  5. Ninon
  6. Sarah
  7. Roter Mohn
  8. Für eine Nacht voller Seligkeit
  9. Bevor du schlafen gehst, ruf mich noch an
  10. Couscous
  11. Sonntags-Melodie
  12. Einmal ... zweimal ... und vielleicht auch dreimal
  13. Du trittst meine Liebe mit Füßen
  14. Lied ohne Worte
  15. Das mach ich mit Musik
  16. Geh'n Sie nicht allein nach Hause
  17. Dein Kuss von gestern Nacht

Gesamtspielzeit: 51:32 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum