Olli Schulz & Der Hund Marie - Das beige Album

Olli Schulz & Der Hund Marie- Das beige Album

Grand Hotel van Cleef / Indigo
VÖ: 27.06.2005

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Bettmensch begins

Jack Nicholson schien ein bißchen durch den Wind an diesem Abend. Wobei er ja sowieso seit geraumer Zeit den Eindruck vermittelte, nicht mehr immer ganz genau zu wissen, wo er gerade ist. Aber als er sich am 19. Januar 2003 aus seinem bequemen Sessel mühte, um den Golden Globe als bester Dramaschauspieler des Jahres entgegenzunehmen, wirkte er schon ganz besonders konsterniert. Er habe doch eigentlich in einer Komödie mitgespielt, meinte er mit Blick auf "About Schmidt". Die Leute würden ihn sowieso immer ganz falsch verstehen. Und überhaupt müsse er jetzt mal mit seinem Agenten telefonieren. Also tschüß.

Was wir sagen wollen: Olli Schulz, den man ja quasi Deutschlands Jack Nicholson nennen könnte, wenn er kleiner, dicker, Schauspieler und ein anderer Mensch wäre, dieser Olli Schulz hat 2003 ein Album gemacht, das hieß "Brichst Du mir das Herz, dann brech' ich Dir die Beine!" Die Leute haben sich scheckig darüber gelacht, obwohl es eigentlich gar keine Witzplatte war. Und jetzt kommt "Das beige Album", wird die gleichen Typen zum Weinen bringen und ist noch nicht mal eine traurige LP. Melancholisch, okay, aber doch vor allem hoffnungsfroh. Wahrscheinlich eher bereit, den Teufel zu tun, als seine Zuversicht aufzugeben. Und außerdem mit Worten wie "Discofox", "Chuck Norris" und "Spannbettlaken" bewaffnet.

Sein Image als Didi Hallervorden mit Gitarre will Olli Schulz eigentlich gar nicht erst loswerden. Hier gibt es schließlich eine tragikomische Geschichte wie "Klappskalli", angefeuert von einer Tuba und Heinz Strunks virtuosem Querflötenspiel. Hier superheldigt der "Bettmensch", halb Bett, halb Mensch und seelenverwandt mit Brian Wilson. Hier werden besonders heikle Tracks in albernen Hörspielpassagen erläutert, die auch Olli selbst irgendwann zu blöd zu werden scheinen. Und dann kommt auch noch der "Human of the week" als süffiger Pub-Rock, stilecht in bockschlechtem Englisch zurechtgeknödelt. Da wird Dir die Butter in der Pfanne verrückt.

Daß man "Das beige Album" trotzdem als ernste Platte wahrnehmen wird, verdankt es seinem doch eher säuerlich geratenen Einstieg. "Der Film beginnt" und "Jetzt gerade bist Du gut", zusammengelötet durch eine abschüssige Neil-Young-Gitarre, sind althergebrachtes, sparsames Songwriting, ganz ohne Wenn, Aber oder Augenzwinkern. "Dann schlägt Dein Herz" kreuzreimt in zwei Minuten ein echtes, kleines Indie-Rock-Biest auf den Weg. Und der Country-Boogie-Kram von "Die Ankunft der Marsianer" ist zwar nicht so lustig, aber dafür sehr viel besser als sein Titel. Ob "die Beige" (so wird man die Platte in 20 Jahren musikhistorisch nennen) nun also Drama oder Komödie werden sollte? Ist dann ja auch egal. Solange Olli Schulz beides gleich gut kann. Jack Nicholson mußte übrigens ein bißchen länger arbeiten, bevor ihm das jemand glauben wollte.

(Daniel Gerhardt)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Der Film beginnt
  • Jetzt gerade bist Du gut
  • Dann schlägt Dein Herz

Tracklist

  1. Der Film beginnt
  2. Jetzt gerdade bist Du gut
  3. Spooky girlfriend
  4. Dann schlägt Dein Herz
  5. Die Ankunft der Marsianer
  6. Das allerletzte Date
  7. Bettmensch
  8. Schon lange was defekt
  9. Affenbär
  10. Keine Zeit zu bluten
  11. The message
  12. Human of the week
  13. Klappskalli

Gesamtspielzeit: 43:56 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
florelle
2012-03-15 09:54:38 Uhr
wird morgen auf vinyl re-released...
Jer
2007-08-09 06:21:35 Uhr
http://www0.deephzaudio.com
bartender
2006-08-02 01:06:16 Uhr
Es gibt auch Gerüchte, dass Olli demnächst ein komplettes McBenson Album rausbringen wird. Sleazy Schulz, die alte Sau. :-)
Lotter
2006-08-02 00:49:54 Uhr
Backstage baby ist auf der b-seite von Jetzt gerade bist du gut unter dem Psyeudonymen Bibi Mc Benson
noonewillremember
2006-08-01 22:35:50 Uhr
hmm, ich kenn das nur von liveauftritten. Ich glaub das wurd bisher gar nich auf cd verewigt...
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum