Tom Hingley And The Lovers - ABBA are the enemy

Tom Hingley And The Lovers- ABBA are the enemy

New Memorabilia / Broken Silence
VÖ: 09.05.2005

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Know your enemy

Tom Hingley And The Lovers - diese Band wäre 1989 in Madchester eine veritable Sensation gewesen. Ein Destillat aus dem Personal der Inspiral Carpets und von The Fall hätten auf der Höhe der Ravewelle eine Offenbarung für die Tanzwütigen in Großbritannien und den musikalisch angeschlossenen Gebieten sein können. Heute hingegen erinnert man sich nur noch schwach an diese Szene und ihre Helden. Rave hat den großen Britpop-Boom der Neunziger und damit den Größenwahn von Oasis erst möglich gemacht, sagen die einen. Und meinen das nicht schmeichelhaft. Die anderen, vornehmlich unter dreißig, fragen ratlos "Inspiral was?" und "The wer?".

Für einen Auftritt als Supergroup ist der Zug im Falle Tom Hingley And The Lovers nicht nur längst abgefahren, sondern schon vor geraumer Zeit auf dem Abstellgleis angekommen. Als Alternativen bleiben der Weg zu ruhigerem, erwachsenen Pop, wie ihn die Charlatans oder Bernard Butler gegangen sind, oder die gewagte Kampfansage. "ABBA are the enemy" klingt bei einer Band, deren Wurzeln tief im Pop liegen, erstmal etwas unglaubwürdig. Allerdings kann man sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. Die Neugierde jedenfalls ist geweckt.

Das einleitende Instrumental "Temperamental Jimmy" legt die Erwartungslatte erstmal nicht allzu hoch auf. Die bekannte Inspiral-Carpets-Orgel farfisat fröhlich umher. Ein nettes kleines Stück Musik, wenn der DJ in der Disco grade mal pinkeln gehen muß. Man will schon entspannt abwarten und richtet sich insgeheim auf einen gemütlichen Nostalgietrip britischer Enddreißiger ein. Dann blitzen in "Online pharmacy" kleine, gemeine Punkschnipsel auf und fordern die Aufmerksamkeit des Zuhörers ein.Solche beinahe NoMeansNo-artige Bissigkeit hatte man nicht erwartet.

Der Albumtitel ist Programm, soviel steht fest. Der Feind ist nicht der Pop, sondern seine allzu oft beobachtete Seichtigkeit. Tom Hingley And The Lovers zeigen, daß es auch anders geht: Bis an die Zähne bewaffnete, angriffslustige Musik mit einem gradezu unverschämt poppigen Appeal. Songs, die reingehen und austeilen. Mit der Hardcore-Keule. Mit der rasiermesserscharfen Punk-Klinge. Mit Melodien, die tiefer graben, bis es auch mal wehtut. Selbst die abschließende Zuckergußballade "Perfect body" wird mit Boshaftigkeiten gespickt, bis sie richtig fies aussieht. So macht Pop Spaß. Vor allem für Leute, die mit ABBA eher wenig anfangen können.

(Rüdiger Hofmann)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Online pharmacy
  • Tattyfalarious
  • Boyband
  • The perfect body

Tracklist

  1. Jimmy
  2. Online pharmacy
  3. Yeah
  4. Hole
  5. Tattyfalarious
  6. No way out
  7. Boyband
  8. Big mistake
  9. 3145
  10. The third cumming
  11. I feel old
  12. The perfect body

Gesamtspielzeit: 35:49 min.

Bestellen bei Amazon