Scout Niblett - Kidnapped by Neptune

Scout Niblett- Kidnapped by Neptune

Too Pure / Beggars / Indigo
VÖ: 23.05.2005

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Ex utero

Im Gewöhnungsbedarfladen einzukaufen, ist keine allzu hedonistische Tätigkeit. Lauter seltsame Dinge und im Wortsinn wunderbare Gegenstände lungern in den Regalen herum. Gerne kläffen sie den unvorbereiteten Besucher an oder zwicken ihn auch mal ins Bein. Überall liegt ein undefinierbarer Geruch in der Luft, und die Orientierung im Halbdunkel ist ohnehin irgendwie verschwommen. Gewöhnungsbedürftig eben.

Geht man auf der rechten Seite an den ausgedienten Spinnereien und unnützen Erfindungen vorbei, gelangt man übrigens in den Musikalienbereich. Trends findet man dort nicht. Höchstens Prototypen davon. Alpha- und Beta-Versionen von ausprobierten, wieder verworfenen und generell völlig abseitigen Klängen. Zur besseren Unterscheidung im wuseligen Durcheinander gerne mit Stempeln wie "Recorded by Steve Albini" versehen.

Neu im Regal: Scout Nibletts "Kidnapped by Neptune". Ein freche Göre mit samtener Stimme und herrlich schepperndem Schlagwerk. Wie gemacht für das Kuriositätenkabinett. Das schon leicht angestaubte "I am" war dank des weitgehenden Verzichts auf Arrangement oder Harmonie ein kleines Meisterstück des Kaumanhörbaren. ihr drittes Album könnte sich gar als gefundenes Fressen für Kollektivindividualisten entpuppen. Wenn die sich denn mal in diese Ecke trauen würden.

Denn hier poltert zusammen, was zusammen gehört. Eine Stimme zwischen Glasscheibenzerschneiden und postorgiastischem Maunzen. Räudige Riffs, die sich ähnlich selten zwischen den Pixies und Black Sabbath entscheiden können wie damals die von Kurt Cobain. Sich plötzlich wie Gletscherspalten auftuende Löcher in eindrucksvollen Songs wie "Hot to death", "Fuck Treasure Island" oder "Good to me". Kaum vernähte Übergänge, beim kleinsten Lufthauch zerbrechende Strukturen, zerschossene Gefühligkeiten. Lauter Zutaten also, die sich hier im Gewöhnungsbedarfladen gerne und häufig finden lassen. "Kidnapped by Neptune" ist Scout Nibletts "return to form".

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Hot to death
  • Kidnapped by Neptune
  • Relax
  • This city
  • Where are you?

Tracklist

  1. Hot to death
  2. Kidnapped by Neptune
  3. Pompoms
  4. Lullaby for Scout in 10 years
  5. Fuck Treasure Island
  6. Relax
  7. Valvoline
  8. Good to me
  9. Handsome
  10. Safety pants
  11. Newburyport
  12. This city
  13. Wolfie
  14. Drink to me
  15. Where are you

Gesamtspielzeit: 54:45 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify