Great Lake Swimmers - Bodies and minds

Great Lake Swimmers- Bodies and minds

Weewerk / Fargo / Rough Trade
VÖ: 11.04.2005

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 9/10

Geistreich

Als Tony Dekker vor zwei Jahren seinen zutiefst berührenden Klagefolk in einem verlassenen Getreidesilo hörbar machte, echote nicht nur die Musik. Vergleiche mit Nick Drake, Sparklehorse, Elliott Smith, Will Oldham und Neil Young schwirrten durch die Rezensionen von "Great Lake Swimmers". Die ganz Großen also. Und zwar völlig zurecht. Denn Dekkers Schmachten steckte voller melancholischer Zärtlichkeit und schüchterner Hoffnung. Lieder zum Ausheulen. Zum Anlehnen. Zum Füßedranwärmen und Liebkuscheln.

Wenn sich Dekker jetzt mit einiger Unterstützung in eine Kirche aufmacht, um auch "Bodies and minds" zu einer sakralen Erfahrung zu machen, ist das nur konsequent. Ein Hauch von Musik und ein Hauch von Musikanten sorgen für leisegetretene Zutraulichkeit. Kaum vernehmbar rieseln Pedal Steel, Banjo, Mundharmonika, Violine und Wurlitzer in die betulichen Melodien. Gelegentlich sorgen Schlagzeug und Zerrgitarre für ein Gefühl von Tempo in diesen Songskizzen, die wie ein Versuch klingen und doch von präziser Eindringlichkeit sind. Understatement nennt man das wohl.

Und plötzlich gerät gar das Geschehen in Fluß. "When it flows" sorgt beinahe für einen Geschwindigkeitsrausch. Das Titelstück versteckt seinen Schwung unter einem zutraulichen Gitarrenpicking, und "Various stages" schunkelt sich warm. "Falling into the sky" leistet sich gar einen veritablen Chor. Mehr Körperlichkeit im Klang, nur eine Spur weniger Seelenbalsam als auf dem Vorgänger. Dekker flüstert dazu von Spiritualität und Depression, von Transzendenz, Entkörperung und Selbstvergessenheit. Eine ganzheitliche Erfahrung.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Song for the angels
  • Let's trade skins
  • Bodies and minds
  • Imaginary bars

Tracklist

  1. Song for the angels
  2. Let's trade skins
  3. When it flows
  4. Various stages
  5. Bodies and minds
  6. To leave it behind
  7. Falling into the sky
  8. Imaginary bars
  9. I saw you in the wind
  10. I could be nothing
  11. Long into the evening

Gesamtspielzeit: 46:41 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Crappo
2006-05-06 13:21:37 Uhr
Kommen übrigens auf Tour mit ASMZ, wie ich grad auf meiner Hamburg-Karte las... Das klingt ja mal wieder verdammt interessant, was da hier in deren Rezis steht, dabei wollte ich doch eigentlich sparen ;-) !!!
Florian
2005-10-14 06:50:25 Uhr
Großartiges Konzert war das am Sonntag!!!
Armin
2005-10-13 15:29:17 Uhr
GREAT LAKE SWIMMERS - Bodies And Minds (Misra)
Vö: 28.10.2005
Der eigenbrötlerische Eindruck, den man von GREAT LAKE SWIMMERS bisher hatte, stammte daher, das Tony Dekker bisher alles alleine gemacht hat. Aber mit dem neuen Album "Bodies And Minds" hat sich die Band von einer One-Man-Show zu einer fünfköpfigen Band entwickelt, in der sich nun die neuen Schwimmer Sandro Peri (Gitarre), Erik Ameson (Banjo), Almog Ben-David (Wurlitzer) und Colin Huebert (Schlagzeug) tummeln. Die Band führt die Tradition der organischen Schauplätze fort und nahm "Bodies And Minds" in einer am See gelegenen Kirche auf. Das Echo der Kirchenmauern konnte nicht günstiger für das Album sein, besonders wenn der Chor der London Community Singers in "Falling Into The Sky" mit einstimmt.

Oliver Ding
2005-05-03 16:50:58 Uhr
Im Knust übrigens zusammen mit den tollen The Album Leaf.
weewerk
2005-04-25 20:07:40 Uhr
Great Lake Swimmers in Deutschland
Mo. 09.05.2005 Hamburg @ Knust
Mo. 16.05.2005 Berlin @ Schokoladen
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify