The Jessica Fletchers - Less sophistication

The Jessica Fletchers- Less sophistication

Rainbow Quartz / Al!ve
VÖ: 21.03.2005

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Seasons in the sun

Wir müssen mal eben über die Leute beim Rainbow-Quartz-Label reden. Weil, nur so interessehalber: Wie läuft das eigentlich ab, wenn man sich "Sechziger-Jahre-Qualitäts-Gitarrenpop" in den Briefkopf schreibt? Sind das alles Hippies da, die nicht vor Vier ins Büro schauen und nur per Flaschenpost zu erreichen sind? Signen sie immer die Bands, die zum Vorstellungsgespräch die größte Bong mitbringen? Haben die mehr Spaß als andere Labels? Stehen die für freie Büroliebe? Und ist da eigentlich jeden Tag Woodstock?

Wir fragen ja nur wegen den Jessica Fletchers. Die sind zu fünft und aus Norwegen, haben den "California dreaming"-Lifestyle ihres Labels aber schon vor sehr langer Zeit verinnerlicht. "Less sophistication" ist ihre dritte Platte und genau wie seine Vorgänger voll mit Dingen, die in einem Altmodische-Dinge-Wettbewerb sogar gegen Plateau-Schuhe und Telefone mit Wahlscheiben gewinnen würden. Orgeln und Trompeten pusten die Staubschicht vom nebulösen Opener "It happens tonight" runter. Background-Chicks hauchen den Songs bei jeder Gelegenheit "Ahahahas" und "Uhuhuhus" ein. Und zwischen abgewetzten Shuffle-Gitarren und rasselnder Percussion wird natürlich auch wieder die ein oder andere FSK-18-Sache verhandelt. "Have a cigarette / Enjoy the magic bar." Was da wohl wieder drin ist?

Wenn die Jessica Fletchers die Augen jedenfalls überhaupt noch aufkriegen, dann höchstens, um mit verklärtem Blick zurückzuschauen. Auf eine Zeit, als Klaviere noch galoppiert sind wie im windschnittigen "Ready ready". Als man noch der Größte war, wenn man sich nicht gescheut hat, das Mellotron auf Dauerfeuer zu schalten. Als Flöten und Handclaps noch im gleichen Song auftauchen durften. Und als die Leute noch gelacht haben, wenn man ein Booklet mit zehn leeren Seiten und zwei Wörtern gefüllt hat: "Less sophistication". Wir bitten darum. Und möchten wirklich nicht ausschließen, daß die Leute vom Rainbow-Quartz-Label gerade jetzt eine ziemlich gute Party zu dieser Platte feiern.

(Daniel Gerhardt)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • It happens tonight
  • Summer holiday & me
  • Less sophistication

Tracklist

  1. It happens tonight
  2. Magic bar
  3. Get connected
  4. Summer holiday & me
  5. How unlucky (Can you possibly get)?
  6. You
  7. I need love
  8. Ready ready
  9. Less sophistication
  10. Driving song
  11. On our way

Gesamtspielzeit: 35:05 min.

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv