Eastern Lane - The article

Eastern Lane- The article

Rough Trade / Sanctuary / Rough Trade
VÖ: 07.02.2005

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Dorfjugend

Es gibt ja Gegenden, da ist die Welt noch in Ordnung. Da feudelt Muttern jeden Morgen durch Bad, Flur und Küche, während der Herr im Haus den Schweinestall ausmistet. Nein, nicht den der Kinder, die sich brav in der Dorfschule das kleine Einmaleins beibringen lassen. Und sonn- und feiertags, da kocht Muttern was feines, ein Schweinebraten darf es schon sein, aus dem eigenen Stall.

Nun hat so eine dörfliche Idylle nicht nur ihr Gutes, wie dortige Jugendliche zu berichten wissen. Junge Heranwachsende wie Eastern Lane, "groß" geworden in einem kleinem Insel-Kaff, stellen sich manche Dinge anders vor. Und Flausen haben sie auch im Kopf, oh ja. Und so hört sich denn "The article" an, als wollten sie unbedingt hinaus in die weite Welt. In die weite laute Welt, wie sie kommerzielle VJ-Stationen auch bis in das sprichwörtliche Pusemuckel projizieren. Und in der Tat, dem Anspruch, schön schräg modern zu klingen, wie das die in den Alternative-Charts angesagten Bands tun, kann man offensichtlich auch auf dem Dorf gerecht werden.

Dabei haben Eastern Lane nichts mit Schweinerock am Hut, sondern vielmehr mit der in den Großstädten angesagten tanzbaren Version des Indierocks, wie ihn in den letzten zwei Jahren zahllose Bands unter das dankbare Volk gebracht haben. Offensichtlich wird in den Dorfdiscos Nordenglands andere Musik gespielt als in Deutschland. Da aber die holde Weiblichkeit auch auf dem britischen Land angesichts der rauen Wirklichkeit auch mal was zum Kuscheln brauchen dürfte, dürfen neben lauten Krachern, rhytmusbetonten Gitarrennummern für den Tanzboden auch ein paar Schmusestücke nicht fehlen.

Wie die gute Bauersfrau weiß, gehören zu einem gutem Schweinebraten zwei Sachen: zartes Fleisch und eine leckere Soße. Nimmt man die richtigen Zutaten, wie etwa auf "No'5" oder "Desires of liars", kann man schmackhafte Genüsse zaubern. Aber die Zubereitung ist nicht ganz einfach und erfordert ein gerüttelt Maß an Erfahrung. Beides fehlt Eastern Lane noch an einigen Stellen: "The article" ist wie etwa beim Opener "Daffodils for my mother" durch zu viel Hitze und Tempo etwas angebrannt, an anderen Stellen wie etwa bei "I feel liberated" gibt es zuviel Kleister in der Soße. Aber wenn sie denn ihren Mann stehen und den Hof übernehmen, finden sich bestimmt auch genügend junge Damen, die das mit dem Schweinebraten in die Hand nehmen. Mahlzeit!

(Holger Schauer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • No'5
  • I said pig on friday
  • Desires of liars

Tracklist

  1. Daffodils for my mother
  2. No'5
  3. I said pig on friday
  4. For the sun
  5. I feel liberated
  6. Wait a little longer
  7. Feed your addiction
  8. Saffron
  9. Desires of liars
  10. Goodbye rose garden
  11. Pretty good
  12. They gave me scripts to read

Gesamtspielzeit: 39:44 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum