The Spirit That Guides Us - North and south

The Spirit That Guides Us- North and south

Sally Forth / Al!ve
VÖ: 28.02.2005

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 9/10

Versteckspiel

Nichts. Rein gar nichts ist über die Menschen zu erfahren, die als The Spirit That Guides Us ihr zweites Album veröffentlichen. Im Booklet der CD nur Schwarz und die Zeile "I am my own worst enemy" aus dem Übersong "Defence mechanism". Auf der Homepage ein paar verschwommene Fotos, aber keine Namen. Dabei bräuchten sich die Männer, die hinter "North and south" stehen, doch wirklich nicht zu schämen.

Irgendwie, so hört man, habe die Band ihre Wurzeln im Hard- oder Emocore. Da wäre man aber auch gerade noch von alleine drauf gekommen. Neben Gitarrenbrettern und wüstem Geklopfe sind es aber vor allem Melodien, die dieses Album aufzeichnen. Selbst wenn sich die verzerrten Klampfen fast überschlagen und das Geschrei des Sängers (oder sind es gleich mehrere) besorgniserregende Dimensionen annimmt, umweht das Ganze immer noch ein gewisser Pop-Appeal. Einmal, bei "Protectionism", verzichtet die Band (von langgezogenen "Aaaaaah"s mal abgesehen), ganz auf Gesang. Ohne, daß es groß auffällt. Und natürlich gibt es eine abschließende Akustikballade, die sehr stilvoll geraten ist. Bei The Spirit That Guides Us kommt niemand zu kurz.

Holländer sollen sie sein. Angeblich machen sie christliche Rockmusik. Das Schöne ist wirklich, daß man nichts genaues weiß, und sich somit voll auf die Musik konzentrieren kann. Und die ist, wie bereits gesagt, vielschichtig und nicht selten begeisternd. Zwischen Punk, Indierock und Powerpop ist so ziemlich alles dabei, aber man traut sich in diesem Falle noch weniger, die Musik in irgendwelche Schubladen zu sperren. "North and south" vereint weite Teile dessen, was man an amerikanischer und europäischer Rockmusik so schätzt. Das Album peitscht einen auf, klatscht einem an manchen Stellen unvermittelt vor den Kopf und nimmt einen im nächsten Moment wieder in den Arm. So hätte die Schulabschlußhymne "Class of 1998" auch gut aufs letzte Jimmy-Eat-World-Album passen können. Was kommt, wenn die letzten Töne verklungen sind, ist wieder das große Nichts. Und doch bleibt so viel mehr.

(Lukas Heinser)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Defence mechanism
  • Concertina crash
  • Class of 1998

Tracklist

  1. El Salvador
  2. Defence mechanism
  3. All the way to the USA
  4. Making beds in a burning house
  5. Concertina crash
  6. Eyes of a killer
  7. The blossom powers
  8. Accelerator
  9. Protectionism
  10. Class of 1998
  11. The final hour

Gesamtspielzeit: 38:51 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Khanatist
2006-11-17 19:08:53 Uhr
Kurios; ich war gerade auf der Suche nach der Homepage des Haus73 in Hamburg und stieß dabei zufällig auf neue Tourdaten der Jungs. Kurios ist auch, wo ihnen zufolge so manche Stadt liegt ;)


10-12-2006
haus73 / hamburg
(netherlands)

9-12-2006
juze / bochum
(netherlands)

8-12-2006
hedon / zwolle
(netherlands)

3-12-2006
't beest / goes
(netherlands)

2-12-2006
atak / enschede
(netherlands)

1-12-2006
de peppel / zeist
(netherlands)

30-11-2006
effenaar / eindhoven
(netherlands)
avail
2006-04-24 15:38:21 Uhr
wird heute noch jemand in braunschweig dabei sein?
Armin
2006-03-28 20:26:56 Uhr
24.04.2006 Nexus / Braunschweig
25.04.2006 Forum / Bielefeld
28.04.2006 Waschhaus / Potsdam


THE SPIRIT THAT GUIDES US
We Are Under Reconstruction Part 1.
(Sally Forth Records / Al!ve)
Release: 21.04.2006
www.thespiritthatguidesus.com


Allerhand aus der Zeit vor "North and south".
tito
2006-03-14 16:07:20 Uhr
in der tat schöne band... shen wir uns im nexus liebe princess?
theprincess
2006-03-14 15:22:42 Uhr
wer sich für the spirit that guides us interessiert, sollte sich auch mal this beautiful mess anhören. ist im prinzip die gleiche band, die haben da nur ihre plätze an den instrumenten getauscht.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum