Hanson - Underneath

Hanson- Underneath

3CG / Cooking Vinyl / Indigo
VÖ: 21.02.2005

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Alter vor Schönheit

Sind sie's? Ja, sie sind's. Hanson, ja, die Hanson. Die fleischgewordenen Alvin & The Chipmunks, die Boygroup des Collegerock, jene drei Brüder, die uns mit "Mmmbop" um die Ohren gedudelt sind. Das war vor fast acht Jahren. Solange ist das schon her, echt jetzt. Seitdem hat sich Isaac Hanson eine schicke Robert Hoyzer-Frisur und den Versuch eines Ziegenbarts zugelegt, Taylor und Zachary hingegen sehen auf dem Cover immer noch so milchbübchenhaft aus wie eh und je.

Trotzdem: Tatsächlich schon 24, 21 und 19 Jahre zählen die Knilche. Und wollen von nun an ernstgenommen werden. Also: Worte wie "Boygroup", "Bubis", "Knilche", "Jungs", "Grünschnäbel", "Milchbärte", "Kindergartencombo", "Teletubbies", "Dutzi dutzi duuuu" und vor allem "Mmmbop" seien dann hiermit aus dem Wortschatz der weiteren Rezension gestrichen. Und das Äußere ist von nun an auch Nebensache. Hier geht es nicht mehr um eine Band, die kleine Mädchen anhimmeln und größere Mitmenschen belächeln. Sondern um Musik.

Und um das zu untermauern, haben Hanson alle möglichen Anstrengungen unternommen. Sie haben sich mit ihrem alten Label bekriegt und letztlich vollends zerworfen, weil jenes weiterhin die Typen vermarkten wollte, statt ihre Musik. Schließlich sind sie beim Geschmackslabel "Cooking Vinyl" untergekommen. Ausgerechnet bei jener Firma, die sonst Platten von Frank Black, Camper Van Beethoven oder den Cowboy Junkies veröffentlicht, vornehmlich aber solche, die gut sind und sich schlecht verkaufen.

Dieses "Underneath" klingt nun tatsächlich nach mehr. Eben nicht nach einer Band, die fremde Strategien umzusetzen hat. Trotz der Hilfe von Matthew Sweet beim Titeltrack, von Gregg Alexander, der "Lost without each other" mitgeschrieben hat, oder von Gastchanteuse Michelle Branch bei "Deeper" könnte "Underneath" das erste Album von Hanson sein, das tatsächlich nach ihren Vorstellungen wuchs. Man hört drei junge Männer, die ihre eigene Vision von College-Rock umsetzen. Und der ist lieblich, grundgut, oft akustisch, intoniert aus nett krächzenden Kehlen und vielleicht doch ein wenig zu verweichlicht.

Wenn sie mit dem wunderschönen "Penny & me" den inoffiziellen Nachfolger zu "Drops of Jupiter" von Train trällern, lacht das Herz. Auch beim überkitschten, von der Band selbst produzierten "Broken angel" oder dem zärtlichen "Misery" geht noch alles gut. Der Rest leidet unter jenem Problem, das so viele Genre-Verwandte haben, die nicht gerade R.E.M. oder Counting Crows heißen: Alles ist wunderbar zum Nebenbeihören. Aber um die Songs einzeln richtig lieb zu gewinnen, fehlen ihnen die Krallen. Immerhin, Hanson haben sich nun etwas erkämpft, was mit dieser Vorgeschichte nicht einfach ist: Sympathie und Respekt. Und das gebührt ihnen ganz alleine.

(Armin Linder)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Penny & me
  • Broken angel

Tracklist

  1. Strong enough to break
  2. Dancin' in the wind
  3. Penny & me
  4. Underneath
  5. Misery
  6. Lost without each other
  7. When you're gone
  8. Broken angel
  9. Deeper
  10. Get up and go
  11. Crazy beautifuk
  12. Hey
  13. Believe

Gesamtspielzeit: 61:58 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Kai-Ollie
2005-09-02 12:43:42 Uhr
Ja, "Yearbook" war genial. Zusammen mit "Penny & Me" mein großer Favorit.
Armin
2005-09-01 13:47:25 Uhr
HANSON "The Best of Hanson - Live & Electric" (CD/DVD , VÖ 10.10.)
Aufgenommen im australischen Melbourne im Sommer diesen Jahres, zeigt "The
Best Of Hanson - Live & Electric" noch einmal ganz deutlich, was das
Brüder-Trio aus Tulsa so besonders macht und von der Vielzahl
durchchoreografierter Hupfdohlen, mit denen sie fälschlicherweise teilweise
noch immer in einen Topf geworfen werden, unterscheidet: ihre bedingungslose
Liebe zur Musik und ihr ,handwerkliches' Können. Die drei sind
Vollblutmusiker und Live-Profis mit mittlerweile zehn Jahren Erfahrung auf
den jungen Schultern. Die CD enthält die großen Hits der Band wie "MMMBop"
oder "Where Is The Love" ebenso wie neues Material vom aktuellen Studioalbum
"Underneath". Die limitierte Erstauflage enthält zudem eine Bonus-DVD mit
Liveaufnahmen, Videos und dem Trailer zu ihrer Dokumentation "Strong Enough
To Break", die sie ab Herbst auf einer College-Tour durch Amerika
vorstellen.

Armin
2005-03-03 16:22:13 Uhr
HIT 24, PRINZ und PIRANHA präsentieren:
HANSON
Veranstalter: DEAG

Das aktuelle Album "Underneath" sowie die "Underneath Acoustic Live"-DVD
sind soeben erschienen, und im April dürfen wir uns sowohl auf Livetermine
als auch auf
eine neue Single des Brüder-Trios freuen. "Lost Without Each Other" rockt
amtlich und soll am 28. April in die Läden kommen.
(Radiokontakt: Dustbowl , Lucia Kaufmann / Jan Kleinschmidt, Tel.
040-28784503,
E-Mail: lucia@dustbowl-sounds.de / jan@dustbowl-sounds.de ).

6.4. München - Muffathalle
7.4. Köln - Stollwerck

www.hanson.net

Tickets: Tel. 01805 - 33 24 33 oder www.deag.de
Paul Paul
2005-02-19 22:30:57 Uhr
Das wäre ja wohl eine Frechheit gegenüber "Frances The Mute" gewesen!
Armin
2005-02-19 22:29:56 Uhr
Online standen sie nur mit 5/10. Im Bewertungsfindungsprozeß war aber auch zwischenzeitlich eine 6/10 geplant. :-)
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify