Roots Manuva - Awfully deep

Roots Manuva- Awfully deep

Big Dada / Banana Klan / Ninja Tune / Rough Trade
VÖ: 31.01.2005

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Kellergeist

Rodney Smith. Roots Manuva. HipHop. Nur allzu wenige brachten bislang diese Worte in einen Zusammenhang. Dabei ist Smith, Kampfname Roots Manuva, seit Jahren schon die wortwaltige Speerspitze des britischen HipHop. Nachdem The Streets und Dizzee Rascal die Ohren der Kopfnicker nachhaltig über den Ärmelkanal gelockt haben, meldet sich nun auch der BritHop-Pate mit seinem dritten Werk zurück. Und kümmert sich einen Dreck. "I don't give a damn about UK rap / I'm just a UK black makin' UK tracks." A grand don't come for free.

Deswegen krempelt "Awfully deep" gleich die Ärmel hoch. Zu schaufelnden Grooves und gut geschmierter Elektronik gibt The Rootical One die Kommandos. Die Bässe kommen von unter Tage und streunen Smith um die Füße wie räudige Ratten. Der wiederum läßt sich davon nicht beeindrucken. Er skizziert seine Existenz im Halbdunkel. Er schubst aufmunternd von hinten. Er verschüttet Spott über Geldwedler, Kleingangster und andere Poser. Und thront mit erdiger Stimme und souligen Melodien über seinen Reimen.

Unangestrengt cruisen die vierzehn Tracks über die Dub-Geisterbahn, ungerührt läßt Smith dazu die Steckdosen bibbern und stöhnen. Mit sanftmütigen Versen beschreibt er "The falling" und gewährt eine "Colossal insight". Defekte Toaster geben den Groove vor, die schwarzen Tasten des Keyboards werden ganz weit links gegriffen. Tief unten. Die Nase trotzdem weit oben. Mit Recht. Mit routinierter Eleganz. Mit aller Künstlichkeit zum Trotz warmen Beats. Hier brennen keine Mülltonnen, kein Ghetto ist Pappmaché-Kulisse. "I'm too old to woe", weiß Smith nämlich. Und digitalisiert gewichtige Ansichten über Staat und Macht und Geld und Moral. Solche Weisheit gehört unters Volk gebracht.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Mind 2 motion
  • Collosal insight
  • A haunting
  • The falling

Tracklist

  1. Mind 2 motion
  2. Awfully deep
  3. Cause 4 pause
  4. Colossal insight
  5. Too cold
  6. A haunting
  7. Rebel heart
  8. Chin high
  9. Babylon medicine
  10. Pause 4 cause
  11. Move ya loin (feat. Lotek)
  12. Thinking
  13. The falling
  14. Toothbrush

Gesamtspielzeit: 51:27 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify