Lee Buddah And Blackmail - Kammerflimmern (Soundtrack)

Lee Buddah And Blackmail- Kammerflimmern (Soundtrack)

Colosseum / Rough Trade
VÖ: 31.01.2005

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Herzlichst

Wenn sich Rockbands an die Vertonung von Filmsoundtracks machen, stellt sich schnell die Frage, ob dabei etwas herumkommt, was auch außerhalb der Leinwand noch funktioniert. In unserer heutigen Ausgabe dieser Rubrik haben wir gleich zwei namhafte Künstler aus heimischen Gefilden zu Gast: Lee Buddah, der bei "Nichts bereuen", "Herz im Kopf" und "Verschwende Deine Jugend" schon Erfahrungen in Sachen Filmmusik sammeln durfte, und Blackmail, unsere Lieblinge aus Koblenz.

In "Kammerflimmern", dem Film, den es mit diesem Album zu untermalen gilt, treffen auch zwei Extreme aufeinander: Ein arbeitswütiger Rettungssanitäter (Matthias Schweighöfer) und eine verzweifelte Schwangere (Jessica Schwarz). Zwei Menschen am Abgrund. Diese Dramatik schwingt ebenso in der Musik mit wie die fragile Schönheit der Liebe der Beiden. So passen dann auch die Arbeiten des groovenden Poppers und der losstürmenden Rocker erstaunlich gut zusammen. Lee Buddah singt diesmal ausschließlich auf Englisch, und Blackmail halten sich ein wenig zurück, was die ganz lauten Töne angeht. Beide Seiten liefern Songs zwischen solide und gut ab, und selbst die instrumentalen Score-Fragmente fügen sich stimmig in das Gesamtbild ein.

Eine direkte Zusammenarbeit mußte es natürlich auch geben. Und so haben Lee Buddah und Aydo Abay gemeinsam "Ring the bells, I'm going out" geschrieben und eingespielt. Ein schleppendes Abschiedslied, das schon wieder vorbei ist, ehe es richtig angefangen hat. Blackmail-Fans werden vielleicht ein bißchen enttäuscht sein, daß die Band nie ihre ganz großen Rockqualitäten zeigen darf. Aber die sind ja mittlerweile bekannt und auch sicher wieder auf dem neuen Album vertreten. Viel spannender ist, daß die Band mit ruhigeren Nummern eine unglaubliche Atmosphäre aufbauen kann. Außerdem sind ihre Songs bis auf "Airdrop" vom famosen "Friend or foe?" allesamt neu und allein deshalb ein Muß für Sammler. Und so haben Lee Buddah und Blackmail die Aufgabe, ein hörbares Soundtrack-Album zu schaffen, sehr gut gemeistert. Vielleicht nicht immer mit 100% ihrer Möglichkeiten, aber immer noch mit einem beeindruckenden Resultat. Bei dieser Kammermusik ist Herzklopfen garantiert.

(Lukas Heinser)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • In the summer (Blackmail)
  • Ring the bells, I'm going out (Lee Buddah & Aydo Abay)
  • So long (Lee Buddah)

Tracklist

  1. Time for DIY (Lee Buddah)
  2. Kammermusik (Lee Buddah)
  3. Dull (Remix) (Blackmail & Wirehead)
  4. High roller (Blackmail)
  5. November theme (Blackmail)
  6. In the summer (Blackmail)
  7. Draussen ist Krieg (Lee Buddah)
  8. Kung Fu dancing (Lee Buddah)
  9. Ants follow - Part 1 (Blackmail)
  10. Never forever (Blackmail)
  11. Lay down, lay down (Blackmail)
  12. Bereuen (Lee Buddah)
  13. Ring the bells, I'm going out (Lee Buddah & Aydo Abay)
  14. So long (Lee Buddah)
  15. Airdrop (Blackmail)
  16. River song (Lee Buddah)

Gesamtspielzeit: 49:29 min.

Bestellen bei Amazon