Various Artists - Müssen alle mit - Ewig schön

Various Artists- Müssen alle mit - Ewig schön

Tapete / Indigo
VÖ: 15.11.2004

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Universal Wellenbrecher

Sehr geehrte Frau Dr. Vollmer, lieber Hartmut Engler!

Mit großem Interesse habe ich Ihren Vorstoß in Sachen "Deutschquote im Radio" verfolgt. Kürzlich sah ich Sie gar in einer Fernsehgesprächsrunde, wo Sie leider rhetorisch völlig unter die Räder kamen, weil man Ihnen Wiglaf Droste gegenübergesetzt hatte. Ich finde es wirklich gut, daß Sie sich für mehr Qualität und mehr deutsche Texte im Radio einsetzen wollen. Deswegen hab ich mal eine Kompaktscheibe mitgebracht von Liedern, die ich nach der Einführung Ihrer Quote gerne öfter (bzw. überhaupt mal) im Volksempfänger hören würde.

Wie, Sie kennen schon Die Sterne nicht? "Universal Tellerwäscher" - der Fetenknaller seit vielen Jahren. Dann sagen Ihnen Huah! oder Die Regierung wohl gar nichts, was? Nein, Frau Vollmer, Die Regierung ist nicht direkt das, was Sie und Ihre Freunde da so in Berlin veranstalten. Egal, Sie können ja noch viel lernen. Das Hamburger Tapete-Label war nämlich so freundlich, in seiner "Müssen alle mit"-Reihe eine "Ewig schön"-Sammlung herauszubringen, auf der sich Musik jenseits von Neuen Deutschen oder gar Perfekten Wellen befindet. Die Auswahl war sicher nicht leicht, so viele tolle Stücke gibt es in unserer Muttersprache. Nein, Herr Engler, von Ihnen stand dabei leider nichts zur Debatte.

Frau Vollmer, tun Sie mir doch bitte mal den Gefallen und legen "CDU" von Rocko Schamoni in der Bundestags-Kantine auf. Und sagen Sie mir dann, wie's war. Herr Engler, wie wäre es mit einem Ausflug nach "Hamburg" statt ins Abenteuerland? Aber hören Sie sich diesen Tonträger in aller Ruhe an. Wird es einer dieser Künstler ins Radio schaffen, wenn Sie mit Ihrer Idee durchkommen? Es wäre mir schon sehr wichtig, wenn ich dort Niels Frevert hören könnte statt Yvonne Catterfeld. Oder die Flowerpornoes statt Silbermond. Den Seitenhieb auf Pur schenke ich mir an dieser Stelle mal.

Selbst wenn Sie diese 22 Stücke von 1988 bis 1998 verinnerlicht haben, fehlen Ihnen noch Blumfeld (die machen bei solchen "Deutschtümmeleien" nämlich grundsätzlich nicht mit), Selig, ...But Alive und etwa fünfhundert andere (und jüngere) Gruppen und Künstler aus diesem Land, die teilweise seit Ewigkeiten gute Musik mit deutschen Texten machen. Und eben auch ohne Deutschquote und Radiorotation davon leben können. Die haben auch ohne gesetzlich verordnete Dauerbeschallung ihre Anhänger gefunden. Niemand braucht Rockbeamte und eine Handvoll Bundestagsabgeordnete, die die deutschen Musikschaffenden auf die Liste der bedrohten Tierarten setzen wollen. Denn wenn das breite Publikum weiter diese "anglo-amerikanische Soße" hören will, dann soll es das doch bitte tun. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.

Passen Sie gut auf sich auf!

(Lukas Heinser)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Universal Tellerwäscher (Die Sterne)
  • Ohne Titel (Huah!)
  • Was nehm ich mit (wenn es Krieg gibt)? (Die Braut Haut Ins Auge)
  • Hamburg (Lassie Singers)
  • Herz aus Stein (Flowerpornoes)

Tracklist

  1. Universal Tellerwäscher (Die Sterne)
  2. Zwischen den Mahlzeiten (Geschmeido)
  3. Ohne Titel (Huah!)
  4. 1975 (Die Regierung)
  5. Tina (Rekord)
  6. Alles was ich will (Nur die Regierung stürzen) (Die Goldenen Zitronen)
  7. CDU (Rocko Schamoni)
  8. Autobiographie einer Heizung (Knarf Rellöm)
  9. Was nehm ich mit (wenn es Krieg gibt)? (Die Braut Haut Ins Auge)
  10. Hamburg (Lassie Singers)
  11. Du mußt zuhause sein (Niels Frevert)
  12. Du hättest es mir sagen müssen (Die Antwort)
  13. Wir sind hier nicht in Seattle, Dirk (Tocotronic)
  14. Du und Deine Welt (Sport)
  15. Satzkiller (Samba)
  16. Wurzelseliger (Erdmöbel)
  17. Ich kann nicht nein sagen (Superpunk)
  18. Hund (Kolossale Jugend)
  19. Du bist nicht mein Bruder (Mutter)
  20. Geldunter (Cpt. Kirk &.)
  21. Herz aus Stein (Flowerpornoes)
  22. Schuldigung (Aeronauten)

Gesamtspielzeit: 76:15 min.

Referenzen

-